blackandyellow 1200

„VOLLPFOSTEN“ ONLINE

Das Stadionmagazin des 1. FC Heiningen schon am Freitag vor dem Heimspiel online lesen! – Göppinger Männermode-Spezialist Metzmeier bei „Black&Yellow“ neu an Bord. Von M. O. Merz

Zu jedem Heimspiel des Verbandsligisten erscheint eine brandaktuelle Ausgabe des Stadionmagazins. Interessierte und solche, die nicht bis zum Spiel am Samstag warten wollen, haben schon am Freitag die Gelegenheit, den "Vollpfosten" in der Online-Version durch zu stöbern.

vollpfosten 250In der Ausgabe Nr. 113 zum Match am Samstag gegen den Favoriten SSV Ehingen Süd (Anpfiff in der Voralb-Arena um 15 Uhr) findet man zum ersten Mal eine Anzeige von "männer - mode - metzmeier", Göppingen. Beim Voralb-Club freut man sich über das Engagement des größten Herrenmode-Spezialisten der Region und begrüßt METZMEIER ganz herzlich im Kreis der Sponsoren. Auf Seite 25 der aktuellen Stadionmagazin-Ausgabe wird die renommierte Göppinger Firma explizit vorgestellt.

FCHonline hofft auf hoffentlich viele Besucher beim in diesem Jahr besonders spannenden Verbandsliga-Auftakt und wünscht den "Vollpfosten"-Lesern gute Unterhaltung!

VERBANDSLIGA-START AM SAMSTAG

Der 1. FC Heiningen empfängt den SSV Ehingen-Süd am Samstag um 15 Uhr in der Voralb-Arena. Von M. O. Merz

Zur Fortsetzung der zweiten Halbserie in der württembergischen Eliteliga taucht gleich ein Hochkaräter beim Voralb-Club auf. Die Mannschaft aus dem Ehinger Teilort Kirchbierlingen liegt vor dem ersten Pflichtspiel des Jahres mit 33 Punkten auf dem dritten Platz – punktgleich mit dem Tabellenzweiten FSV Hollenbach. Mit 20 Zählern rangiert „Black&Yellow“ derweilen mit nur einem Pünktchen Abstand bedrohlich nah vor den Abstiegsrängen auf Platz elf.

Egger 2019 20Noch 15 Spiele sind im württembergischen Oberhaus zu absolvieren, dann ist die Saison 2019/20 schon wieder Geschichte. Im Heininger Sportpark duellieren sich am Samstag zwei ungleiche Gegner. Während die Gäste aus dem Ehinger Süden hoffnungsvoll im Rennen um den Aufstieg in die Oberliga liegen, kämpft der letztjährige Ranglistensechste 1. FC Heiningen ums Überleben in der Verbandsliga.

Drei von seinen fünf Vorbereitungsspielen verlor Süd; allerdings waren darunter Gegner wie der Regionalligist Illertissen (1:8) und der derzeitige Landesliga-Vize Friedrichshafen (1:4) sowie der letztjährige Verbandsliga-Absteiger Laupheim (0:3). Trainer Michael Bochtler, der 44-jährige Ex-VfB-Profi, ist mit den Tests dennoch zufrieden und sieht seine Schützlinge auf einem guten Weg.

Beim FCH sticht in der Probephase der 4:2-Sieg gegen das Oberliga-Topteam des Göppinger SV heraus. Aber auch die Performance in den Auseinandersetzungen gegen die ambitionierten Landesligisten Waldstetten (5:3) und Oberensingen (1:0) kann sich sehen lassen. Zuletzt zeigte sich der Kader von Denis Egger jedoch nicht in überzeugender Form. Das Trainerteam des 31-jährigen Headcoachs analysierte die Ursachen der beiden Testspielniederlagen und arbeitete nach eigener Aussage daran.

So darf man aus Heininger Sicht auf die Wiederkehr des Schokoladengesichts des schwarz-gelben Teams hoffen. Egger freut sich mit seinen Männern auf die Partie und will mit dem Rückenwind eines Erfolgs den Gang aus der prekären Tabellenzone antreten. Über die Unterstützung der Anhängerschaft würde man sich freuen.


Samstag, 22.02.2020 – 15:00 Uhr – Voralb-Arena im Heininger Sportpark – Verbandsliga, 19. Spieltag
1. FC HEININGEN   -   SSV EHINGEN-SÜD

VERPATZTE GENERALPROBE

1:3-Niederlage gegen den TSV Bad Boll im letzten Test vor dem Punktspielstart. Von M. O. Merz

Am Samstag ging für den 1. FC Heiningen das letzte Übungsspiel vor dem diesjährigen Verbandsliga-Auftakt gewaltig in die Hosen. Die hochmotivierte Boller Landesliga-Truppe verdiente sich bei dem unkonzentriert wirkenden Verbandsligisten in der Nachbarschaft einen Überraschungserfolg. Der Aberglaube, eine schlechte Generalprobe führe zu einer gelungenen Premiere, hält sich zwar am Theater hartnäckig, ob er aber auf den Fußball übertragbar ist, scheint zumindest fraglich.

05 Ruther 500Schon im vorangegangenen Vorbereitungsspiel gegen den abstiegsbedrohten Landesligisten aus Köngen (2:3) lieferte der Kader von Headcoach Denis Egger eine indiskutable Leistung ab. In dieser Form ist im ersten Punktspiel am kommenden Samstag gegen die Verbandsliga-Topelf SSV Ehingen-Süd kein Blumentopf zu gewinnen. An dieser Einschätzung besteht auf jeden Fall kein Zweifel.

Immerhin darf man aus Heininger Sicht hoffen, dass die beiden kläglichen Auftritte Muster ohne Wert bleiben; zeigte doch der Voralb-Club vor allem In der Partie gegen die Oberliga-Spitzenmannschaft aus der Kreisstadt (4:2), welches Potenzial im „Black&Yellow“-Team steckt. Dass dies keine Eintagsfliege war, beweisen die gewonnenen Matches gegen die ambitionierten Landesligisten Oberensingen und Waldstetten.

Samstag, 15.02.2020 – 16:30 Uhr – Voralb-Arena im Heininger Sportparkt – Testspiel

1. FC HEININGEN (VL)   -   TSV BAD BOLL (LL 2)   1 : 3 (1:2)

Tore:
0:1 Sven Sönmez (14.), 0:2 Hansjörg Aust (21.), 1:2 Lennart Ruther (32.), 1:3 Hansjörg Aust (90.)

FINALER TEST

Nach der überraschenden Niederlage gegen Köngen gastiert am Samstag der TSV Bad Boll in der Voralb-Arena. Von M. O. Merz

Im letzten Vorbereitungsspiel vor dem Punktspielauftakt in der Varbandsliga steigt beim 1. FC Heiningen am Samstag das Derby gegen den TSV Bad Boll. Die Gäste aus der benachbarten Bädergemeinde ließen zuletzt mit einem Remis (5:5) gegen den Verbandsligisten TSG Tübingen aufhorchen. Währenddessen patzte „Black&Yellow“, nach guten Leistungen in den vorangegangen Tests, gegen den abstiegsgefährdeten Landesligisten TSV Köngen.

08 Hrabar 500Am Mittwoch setzte es eine 2:3-Pleite gegen die Fuchsgrubenkicker. Denis Egger war nach der Partie ob der indiskutablen Leistung seiner Männer entsetzt: „Wäre das unser Gesicht in der Rückrunde, gingen die Chancen auf den Klassenverbleib in der württembergischen Eliteliga gegen Null-“ Allerdings fehlten dem 31-jährigen Headcoach in diesem Match eine Reihe von wichtigen Spielern; dennoch war der Leistungsabfall nach den überzeugenden Siegen gegen den Oberligisten Göppinger SV (4:2) und gegen den TSGV Waldstetten (5:3) kaum erklärbar. Egger: „Mich ärgerten vor allem die drei Gegentore, während wir die Abschlüsse häufig verpassten.“ Die FCH-Treffer erzielten Justin Hrabar und Lennart Zaglauer.

Vor der Rückrundenfortsetzung eine Woche später an gleicher Stelle erhofft sich Egger in der Generalprobe die sofortige Rückkehr in die Erfolgsspur. Die „Voralb-Meisterschaft“ gegen Bad Boll wird im Heininger Sportpark am Samstag um 16.30 Uhr angepfiffen.


Samstag, 15.02.2020 – 16:30 Uhr – Voralb-Arena im Heininger Sportpark – Testspiel

1. FC HEININGEN (VL)   -   TSV BAD BOLL (LL 2)

FUNK OPERIERT

Bei Marius Funk wurde am Dienstag ein Eingriff am rechten Daumen vorgenommen. Von M. O. Merz

Bereits um 13.26 Uhr meldete sich der Stammtorspieler des Voralb-Clubs bei seinen Teamkameraden: „OP gut überstanden.“ Auf Dienstag, 11 Uhr, war der handchirurgische Eingriff unter Vollnarkose anberaumt. Der ambulante Aufenthalt in der Göppinger Stauferklinik war am frühen Nachmittag beendet.

funk op 2020Das gerissene Seitenband des rechten Daumens wurde genäht. Hinzu kam die Fixierung des Knochens, bei dem Absplitterungen festgestellt wurden. In zehn Tagen werden die Fäden gezogen. Bis dahin ist die Hand ruhig gestellt.

Je nach Heilungsverlauf unterliegt der 26-Jährige nun einer Zwangspause von sechs bis acht Wochen, bevor er wieder seiner Passion zwischen den Torpfosten frönen kann. Marius hält sich aber im Mannschaftstraining bei den Feldspielern fit.

Heiko Oßner, der Heininger Torspielertrainer, zählt seinen Schützling und Kollegen bei „Heiko’s Torwartschule‘ zu den spieltechnisch besten Keepern der höchsten württembergischen Liga.

Alle wünschen dem sympathischen, auch wegen seiner kommunikativen Fähigkeiten zum Führungsspieler gereiften Torsteher, eine rasche Genesung!

  • SET-960x116px-Banner-News-(1FCH-HP)-4
  • SV Versicherungen
  • StarenKebab
  • banner-muric
  • banner_hofele
  • banner_oliveira
  • messelsten-slider-unten
  • Holz Rees
  • TTSportswear
  • allmendinger
  • avia
  • banner-ungerer-apotheken
  • cakmak-slider-unten
  • donofrio
  • kurz-geruestbau
  • rees

UNSERE ANSCHRIFT

1. Fussballclub HEININGEN e.V.
Krautgarten 5
73092 Heiningen

Tel: 07161 - 41 46 5
Email: info@1-fc-heiningen.de

UNSERE INFORMATIONEN

>> KONTAKT

>> ANFAHRT

>> DATENSCHUTZ

>> IMPRESSUM

logo fch

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok