blackandyellow 1200

JUBILÄUM

Zehn Jahre Partnerschaft der KURZ GERÜSTBAU GMBH mit dem 1. FC Heiningen: Eine Erfolgsstory. Von M. O. Merz

Die Partnerschaft des Voralb-Clubs mit der Heininger KURZ GERÜSTBAU GMBH ist nun zehn Jahre alt. In einem Sonderbericht im Stadionmagazin „Vollpfosten“ zum Verbandsliga-Heimspiel gegen den VfL Sindelfingen (Mittwoch, 19.30 Uhr) wird das Jubiläum beleuchtet und entsprechend gewürdigt.

kurz trikotWie immer bietet der FCH den „Vollpfosten“-Lesern vor den Heimspielen auch eine Online-Version an. Diese kann auf der Startseite der Homepage www.1-fc-heiningen.de aufgerufen werden. In der aktuellen Ausgabe Nr. 106 wird der Hauptsponsor unter der Folge „SPONSOR IM BLICKPUNKT“ vorgestellt und auf Seite 28 detailliert auf die fruchtbare Zusammenarbeit eingegangen.

Die zehnjährige Partnerschaft ist eine einzigartige Erfolgsgeschichte: Im sportlichen Bereich stieg „Black&Yellow“ in dieser Dekade bis in die höchste württembergische Spielklasse auf. Das Engagement des Geschäftsführers der KURZ GERÜSTBAU GMBH, Martin Kurz und seiner Gattin Lena, geht weit über das übliche Sponsorship hinaus.

Beim 1. FC Heiningen ist man stolz auf das mit dieser Partnerschaft Erreichte. Man freut sich auf hoffentlich noch sehr viele Jahre der freundschaftlichen Kooperation.

BLITZTRANSFER

Neuzugang beim 1. FC Heiningen: Der Kanadier Erik Edwardson vom TSV Köngen. Von M. O. Merz

Der 1. FC Heiningen startete mit zwei Niederlagen in die neue Verbandsliga-Saison. Im WFV-Pokal kam bei einem Klassenkonkurrenten das Aus in der zweiten Runde. Als Hauptgrund wurden verletzungsbedingte Ausfälle von wichtigen Akteuren ausgemacht. Die Verantwortlichen reagierten schnell und verpflichteten einen Offensivspieler.

edwardson zweikampfErik Edwardson wechselte in der letzten Woche vom Landesligisten TSV Köngen zum Voralb-Club und debütierte bereits am Samstag in der letzten halben Stunde beim Auswärtsspiel in Ehingen. Er fand dort rasch ins Spiel und gab somit Anlass zur Hoffnung auf eine direkte Verstärkung.

Der offensive Mittelfeldmann spielte in seiner kanadischen Heimat beim FC Tigers Vancouver, einem Klub der Vancouver Metro Soccer League. Nach dem Abschluss seines Marketing/Business-Studiums an der University of Oregon in Portland/USA, kam Edwardson im Januar dieses Jahres nach Deutschland. Mit dem University-Soccer-Team kickte er in der ersten Division der NCAA, der besten US-College-Spielklasse.

Ich bin noch jung, deshalb will ich jetzt nach meinem Studium erst einmal meinen Fokus auf den Sport richten“, erklärt der smarte canadian boy. Dabei versucht er im deutschen Fußball Erfahrungen zu sammeln - und das so hochklassig wie möglich.

Die Roots seiner Mutter liegen in Stuttgart. So lag es für ihn wegen familiärer Bande nahe, in die schwäbische Metropolregion zu kommen. Noch wohnt Erik in Köngen, sucht aber jetzt in Heiningen oder Göppingen eine Unterkunft.

Als Hobbys gibt der talentierte 23-Jährige Outdoor-Sportarten wie Running und Hiking an. Daneben ist er sehr an Meeresbiologie interessiert. Sein Lieblingsverein ist Manchester United; deren ehemaliger Star Cristiano Ronaldo ist sein favorite player.

Von seinen ersten Tagen bei „Black&Yellow“ schwärmt er: „Ich wurde vom gesamten Team und seinem Umfeld sehr schnell wie in einer großen Familie aufgenommen und konnte das gute Training richtig genießen.“ „EE“ freut sich riesig auf die anstehenden Spiele und möchte die in ihn gesetzten Hoffnungen erfüllen.

FCHonline heißt Erik beim FCH ganz herzlich willkommen und wünscht ihm viel Spaß und sportlichen Erfolg!

HEIMSPIEL AM MITTWOCH

Der VfL Sindelfingen gastiert um 19.30 Uhr im Heininger Sportpark. Von M. O. Merz

Nach zwei Verbandsliga-Begegnungen steht der 1. FC Heiningen noch mit leeren Händen da. Am dritten Spieltag versucht das Team von Headcoach Denis Egger erneut, etwas Zählbares zu ergattern. Gegen den VfL Sindelfingen ist das allerdings ein schwieriges Unterfangen.

VfL SindelfingenDer VfL bezwang am Samstag einen der Topfavoriten dieser Spielzeit. Oli Glotzmann, mit 26 Buden Torschützenkönig der Verbandsliga 2018/19, besiegelte mit seinem Treffer in der 49. Minute die Niederlage des TSV Essingen. Damit glichen die Sindelfinger ihre 4:1-Pleite zum Saisonauftakt in Neckarrems aus. Auch im WFV-Pokal war das umformierte Team des neuen Trainers Tobias Winter erfolgreich. Am Mittwoch, 28.08., spielen sie nun in der dritten Runde bei der SpVgg Holzgerlingen um den Einzug ins Achtelfinale (2. / 3. Oktober).

Denis Egger musste zuletzt in Ehingen-Süd auf acht Spieler verzichten. Das Rumpfteam zeigte bei der knappen 3:2-Niederlage hoffnungsvolle Ansätze. Welche Akteure des Kaders dem 31-jährigen Trainer nun am Mittwoch zur Verfügung stehen, ist im Augenblick noch nicht absehbar. Nicht nur um die verletzungsbedingte Personalnot etwas zu lindern, wurde in der letzten Woche noch ein Offensivmann verpflichtet. Der 23-jährige Kanadier Erik Edwardson kommt vom Landesligisten TSV Köngen und gab schon in Ehingen mit einem halbstündigen Einsatz seinen Einstand. Einen totalen Fehlstart in die Saison wollen die Egger-Männer unbedingt vermeiden.

Herr Matthias Henning von der Schiedsrichtergruppe Wangen pfeift die Partie am Mittwoch um 19.30 Uhr in der Voralb-Arena an. Das „Black&Yellow“-Team bittet seine Fans um Unterstützung.


Mittwoch, 21.08.2019 – 19:30 Uhr – Voralb-Arena im Heininger Sportpark – Verbandsliga, 3. Spieltag
1. FC HEININGEN   -   VFL SINDELFINGEN

AUFWÄRTSTREND

Der Voralb-Club zeigte sich verbessert und lieferte Süd beim 3:2 in Ehingen-Kirchbierlingen einen engen Fight. Von M. O. Merz

Am zweiten Verbandsliga-Spieltag musste der Heininger Headcoach Denis Egger wieder auf wichtige Spieler verzichten. Verletzt oder urlaubsbedingt fehlten ihm nicht weniger als acht Akteure. Das aufgebotene Rumpfteam machte seine Sache insgesamt gesehen nicht mal schlecht. Immerhin bot es der in dieser Saison in Punkt- und Pokalspielen noch ungeschlagenen Truppe von Trainer Michael Bochtler einen Kampf auf Augenhöhe. Das macht Hoffnung auf die anstehenden Herausforderungen.

Egger PortraitDer Ausfall von Spielern im Format eines Benny Kern, Mike Tausch, Lenny Zaglauer, Lenny Ruther, Samu Lopes, Gianlu D’Onofrio, Dogu Dogan fallen einfach ins Gewicht. Trotzdem sprangen andere in die Bresche und verloren bei einem Liga-Spitzenteam mit 3:2 nur denkbar knapp. Auch der halbstündige Einsatz von Erik Edwardson gibt Anlass zur Hoffung. Der 23-jährige kanadische attacking midfielder wechselte erst unter der Woche zu den Schwarzgelben. Es sind also Perspektiven da, um Ruhe bewahren zu können.

Freilich geht der Heimsieg von Süd aufgrund der Majorität der Torchancen vollkommen in Ordnung. Aber es begann für das wacker kämpfende „Black&Yellow“-Team richtig hoffnungsvoll. Nachdem die Hausherren gleich nach dem Anpfiff eine Riesenchance liegen ließen, legte André Kriks mit einem platzierten 20-m-Hammer schon nach drei Minuten zum 0:1 vor. Die Führung hielt bis zur 33. Minute. Nach dem Ausgleich war das durchaus vermeidbare 2:1 kurz vor dem Pausenpfiff des ordentlich leitenden Schiedsrichters wohl der Knackpunkt des Matchs.

Jedenfalls machten die Gastgeber im zweiten Durchgang weiterhin Druck und erhöhten auf 3:1 (73.). Zwar verkürzte der Heininger Neuzugang Yannick Ruther sechs Minuten später mit seinem bereits vierten Saisontreffer auf 3:2, aber trotz ehrenhafter Bemühungen reichte es nicht mehr zum Ausgleich.

Schon am kommenden Mittwoch geht es mit dem Heimspiel gegen Sindelfingen weiter. Der VfL-Torjäger Oliver Glotzmann markierte gestern mit seinem Treffer zum 2:1 (49.) den überraschenden Sieg gegen Essingen, einem der designierten Verbandsliga-Topfavoriten. Mal sehen, mit welchem Aufgebot Denis Egger im zweiten Heimspiel die ersten Saisonpunkte in Angriff nehmen kann.

„BLACK&YELLOW“ ON TOUR

Fans des 1. FC Heiningen können im Mannschaftsbus zum Spiel beim SSV Ehingen-Süd reisen.  Von M. O. Merz

Der Fünfte der Verbandsliga-Saison 2018/19 empfängt am Samstag den Tabellensechsten: SSV Ehingen-Süd vs. 1. FC Heiningen. Der Voralb-Club setzt einen Reisebus ein. Kein FCH-Fan versäumt das Match: Es gibt Mitfahrgelegenheit im Mannschaftsbus.

FCH ontour 250Abfahrt: Samstag, 17.08.19, 12:30 Uhr am FCH-Clubhaus im Voralb-Sportpark. Pünktliche Abfahrt!
Kostenbeitrag: € 15,-- inkl. Ticket für die Verbandsliga-Begegnung (bis 16 J. gratis)

  • SET-960x116px-Banner-News-(1FCH-HP)-4
  • SV Versicherungen
  • StarenKebab
  • banner-muric
  • banner_gudzevic
  • banner_hofele
  • banner_oliveira
  • messelsten-slider-unten
  • Holz Rees
  • TTSportswear
  • banner-ungerer-apotheken
  • banner6
  • banner7
  • cakmak-slider-unten
  • kurz-geruestbau
  • laquila_banner

UNSERE ANSCHRIFT

1. Fussballclub HEININGEN e.V.
Krautgarten 5
73092 Heiningen

Tel: 07161 - 41 46 5
Email: info@1-fc-heiningen.de

UNSERE INFORMATIONEN

>> KONTAKT

>> ANFAHRT

>> DATENSCHUTZ

>> IMPRESSUM

logo fch

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok