blackandyellow 1200

MISSGLÜCKTER AUFTAKT

1. FC Heiningen – FSV Hollenbach 1:3 (0:1) Unnötige Niederlage von „Black&Yellow“ nach umstrittenen Schiedsrichterentscheidungen. Von M. O. Merz

Die Verbandsliga-Premiere 2019/20 des Voralb-Clubs gegen den Vizemeister aus Hohenlohe ging in die Hose. Mit dem fulminanten Ausgleichstreffer des Jokers Yannick Ruther in der 57. Minute war der FCH endlich voll in der Partie und somit drauf und dran das Match zu drehen. Aber es kam anders:

ruther y vorstellungMax Hölzli stand dem Schiedsrichter bei einem Freistoß des Gegners (73.) nicht weit genug vom Ausführungsort entfernt und sah deswegen die zweite Gelbe Karte. Begünstigt durch die Ampelkarte ebnete sich der Weg zum Auswärtsdreier der Gäste. Ärgerlich vor allem deshalb, weil der Stürmer Sebastian Hack den Heininger Kapitän Benny Kern zuvor zweimal platzverweiswürdig foulte, ohne von dem in der Verbandsliga total unerfahrenen Schiedsrichter dafür die gerechte Strafe zu erhalten. Die Hollenbacher nutzten in der Schlussphase mit zwei weiteren Treffern ihre ungerechterweise zustande gekommene Überzahl.

„Sicher war unser Sieg heute etwas glücklich, aber er war nicht unverdient“, räumte Martin Kleinschrodt im Clubhaus-Talk ein. Der Trainer sah seine Mannschaft in der ersten Halbzeit klar im Vorteil, so dass das knappe 0:1-Halbzeitresultat den Hausherren schmeichele. Im zweiten Durchgang stand bis zum Platzverweis eine andere Egger-Truppe auf dem Platz. Jetzt wurden die Zweikämpfe angenommen und Druck nach vorne ausgeübt. Die Einwechslung des dynamischen Yannik Ruther tat der Offensive gut. Sein Treffer, Marke „Tor des Monats“, schien den Wendepunkt zu markieren. Bis …. ja bis: siehe oben!

Headcoach Denis Egger freut sich auf die nächsten 14 Tage, in denen sein Team gegen vier starke Gegner voll gefordert sein wird. „Da müssen wir uns etwas einfallen lassen“, war sein Kommentar zu diesem Thema. Auf die erkennbar guten Ansätze in der zweiten Spielhälfte ließe sich jedenfalls aufbauen. Immerhin bot man dem Vizemeister im ersten Punktspiel der Runde Paroli. Viel wird in den nächsten Begegnungen von der jeweiligen Personalsituation abhängen.

Schon am Mittwoch um 17.45 Uhr geht es in Aalen in der zweiten wfv-Pokalrunde weiter: Beim Verbandsliga-Aufsteiger TSG Hofherrnweiler-Unterrombach hingen für „Black&Yellow“ die Trauben bisher immer unerreichbar hoch. Das darf nicht so bleiben!

  • SET-960x116px-Banner-News-(1FCH-HP)-4
  • SV Versicherungen
  • StarenKebab
  • banner-muric
  • banner_hofele
  • banner_oliveira
  • messelsten-slider-unten
  • Holz Rees
  • TTSportswear
  • allmendinger
  • avia
  • banner-ungerer-apotheken
  • cakmak-slider-unten
  • donofrio
  • kurz-geruestbau
  • rees

UNSERE ANSCHRIFT

1. Fussballclub HEININGEN e.V.
Krautgarten 5
73092 Heiningen

Tel: 07161 - 41 46 5
Email: info@1-fc-heiningen.de

UNSERE INFORMATIONEN

>> KONTAKT

>> ANFAHRT

>> DATENSCHUTZ

>> IMPRESSUM

logo fch

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok