blackandyellow 1200

HÖHEPUNKT DER SAISONVORBEREITUNG

Erfolgreiches Trainingslager auf der Alb

Am Wochenende absolvierte der 1. FC Heiningen ein Trainingslager in Unterschmeien bei Sigmaringen. Neben intensiven Trainingseinheiten nahm der mit elf Neuzugängen erweiterte Verbandsliga-Kader die willkommene Gelegenheit wahr, sich besser kennenzulernen.

tl 2018Die Ziele des Präparationshighlights auf die schwere ‚Mission Verbandsliga‘ wurden mit viel Enthusiasmus aller Teilnehmer voll erreicht, so dass Abteilungsleiter Timo Rees, der Sportliche Leiter Edmund Funk und das Trainerteam Denis Egger, Oliver Hrabar und Heiko Oßner am späten Sonntagnachmittag mit vollster Zufriedenheit nach Heiningen zurückkehrten. Die beiden Geschäftsführer Joachim Lebherz (Finanzen) und Norbert Roth (Sport) waren ebenfalls mit von der Partie und konnten am Rande zahlreiche Organisationsfragen des Umfelds erörtern.

Im Rahmen des schweißtreibenden Trainingslagers wurde am Samstag ein Testspiel gegen die U19 des Bayernligisten FV Illertissen mit 4:0 gewonnen. Am Sonntag gab es gegen den TSV Straßberg (Landesliga 4) ein torloses Remis. In Anbetracht der in diesem Übungsmatch dem „Black&Yellow“-Kader deutlich anzumerkenden Strapazen der dreitägigen Maßnahmen war das 0:0 ein beachtlich gutes Ergebnis.

An alle Teilnehmer geht ein herzlicher Dank für die positive Kooperation sowie an die Familie Stauß vom Gasthof-Pension „Zur Krone“ in Sigmaringen-Unterschmeien, die den 1. FC Heiningen nun schon zum dritten Mal in vorzüglicher Weise bewirtete.

AUFSCHLUSSREICHE ERKENNTNISSE

Oberligist Göppinger SV gewinnt 4:0

Zahlreiche Zuschauer verfolgten vorgestern Abend das Testspiel des Verbandsliga-Aufsteigers 1. FC Heiningen beim Göppinger Sportverein. Der standesgemäße Sieg der klassenhöheren Kreisstädter war für Denis Egger ein wertvoller Test, auf den er die weitere Vorbereitung aufbauen kann.

egger blausteinDer „Black&Yellow“-Headcoach legte sein Hauptaugenmerk in diesem Übungsmatch auf das Abwehrverhalten seiner Schützlinge. Dementsprechend defensiv ging das Team die Aufgabe an. „Wir werden in der Verbandsliga auf leistungsstarke Mannschaften treffen, die uns vor ähnliche Herausforderungen stellen. Ich wollte sehen, dass wir über die gesamte Spielzeit schon die Ordnung beibehalten und somit Paroli bieten können.“

Insofern darf die Bewältigung als gelungen betrachtet werden. Bei einer konsequenten Chancenverwertung, vor allem in der ersten Halbzeit, hätte das Ergebnis für den Voralb-Club durchaus freundlicher ausfallen können. Bevor der Oberligist durch einen Foulelfmeter in Führung ging, wurden durch schnelles Umschalten Möglichkeiten zu mindestens zwei Treffern erarbeitet.

Im weiteren Spielverlauf zeigte sich deutlich, dass auf diesem Niveau Fehler gnadenlos bestraft werden. „Daran werden wir in den nächsten zweieinhalb Wochen arbeiten“, gab Egger schon mal die Marschroute vor. Dabei muss aber auch an die mit vielen Neuzugängen veränderte Formation erinnert werden, die freilich noch Zeit braucht, eine echte Einheit zu werden. Gute Ansätze hierzu sind schon zu erkennen.

Hingegen demonstrierte die Elf von der Hohenstaufenstraße die Stärken eines eingespielten Teams.  Gianni Covelis Truppe genügte ein solider Auftritt zu einem ungefährdeten Sieg. Es wurde ganz einfach geduldig auf die Fehler des Gegners gewartet.

Die Egger-Männer werden an den ausgemachten Defiziten akribisch weiterarbeiten, um gut gerüstet, die ‚Mission Verbandsliga‘ angehen zu können. Heute geht es ins Trainingslager, bei dem auch die Athletik verbessert werden soll. Der 30-jährige Cheftrainer dazu: „Die körperliche Wettkampfstärke war ein Punkt, in dem wir aus verständlichen Gründen noch unterlegen waren.“ Bei den hochsommerlichen Bedingungen ist also am Wochenende schweißtreibende Arbeit angesagt.

SCHWERE PRÜFUNG

Am Mittwoch beim Göppinger Sportverein

Vor einem harten Test steht der Verbandsliga-Aufsteiger 1. FC Heiningen am Mittwochabend. Um 19 Uhr steigt an der Hohenstaufenstraße das Übungsmatch gegen den Oberligisten 1. Göppinger SV. Für den Heininger Headcoach Denis Egger und seinen Kader bietet sich eine gute Gelegenheit, den Ernstfall zu proben.

goeppingenGianni Coveli und sein Co Daniel Budak sind mit ihrem Kader auf die neue Oberliga-Saison durch den früheren Trainingsbeginn in der Vorbereitung schon weiter als der Voralb-Club. „Sie haben zudem ein Trainingslager hinter sich und sind uns dadurch natürlich vor allem auch im athletischen Bereich überlegen“, ist sich Egger im Klaren. „Wir werden in der Verbandsliga ebenfalls auf stärkere Mannschaften treffen; von daher ist es für uns ein willkommener Test“, fügt der 30-jährige Übungsleiter hinzu. Er will mit seinem Co Oliver Hrabar und Torspielertrainer Heiko Oßner sehen, wie sich ihre Mannen in so einer Konstellation aus der Affäre ziehen.

Den Erkenntnissen aus den bisherigen Testspielen folgend, muss sich die neu formierte FCH- Defensive weiter stabilisieren. Sie wird am Mittwochabend, wie auch gegen die zu erwartenden starken Verbandsliga-Gegner, besonders gefordert sein. Natürlich wäre alles andere als ein deutlicher Erfolg der Kreisstädter eine große Überraschung.  

Ab nächsten Freitag hat der „Black&Yellow“-Kader dann im Trainingslager ein Wochenende Zeit, an ausgemachten Defiziten zu feilen.


Mittwoch, 25.07.2018 – 19:00 Uhr – GP, Stadion an der Hohenstaufenstr. – Testspiel

1. GÖPPINGER SV - 1. FC HEININGEN

NÄCHSTEN TEST BESTANDEN

6:2-Sieg gegen den TV Echterdingen

Im Rahmen der Saisonvorbereitung absolvierte der 1. FC Heiningen ein Übungsmatch gegen den TV Echterdingen. In einem aufschlussreichen Spiel gewann der Verbands- gegen den Landesligisten mit 6:2-Toren. Nach der Begegnung nahm Edmund Funk, der sportliche Leiter des „Black&Yellow“-Teams, kurz Stellung.

funk e 2017„Prinzipiell werte ich Trainingsspiele mitten in einer Präparationsphase nicht besonders hoch“, begann „Munde“ Funk seine Kurzanalyse und fuhr fort, „aber ich sehe uns nach dem zweiten Test auf einem guten Weg.“ Nach der Meinung des erfahrenen Fachmanns ist die Mannschaft nach den beiden intensiven Trainingswochen dabei, sich zu einer Einheit zu finden. „Wir haben den Kader mit elf Neuzugängen erweitert und verjüngt. Da ist natürlich noch Integrationsarbeit gefragt. Dennoch zeigen sich schon hoffnungsvolle Ansätze, auf die es aufzubauen gilt.“

Gegen den alten Landesliga-Rivalen von den Fildern begann der FCH mit zehnminütigem guten Spiel, bevor zunächst ein wenig der Faden riss. Durch zwei Abwehrfehler in der Zuordnung kam der Gegner zu Gegentreffern. „Das ist bei einer neu formierten Defensive nicht verwunderlich“, weiß Funk. So wechselte man mit einem 1:2-Rückstand die Seiten. Im zweiten Durchgang deuteten die Kicker des Voralb-Clubs wiederholt das in ihnen steckende Potenzial an. „Da wurden mit schnellem Flügelspiel schon einige sehenswerte Aktionen geboten. Auch die jungen Newcomer wussten zu gefallen. Die gute Arbeit des Trainerteams mit dem Kader war schon mehrmals zu erkennen“, zeigte sich Edmund Funk zufrieden. Am Ende stand ein klarer 6:2-Erfolg zu Buche.

Headcoach Denis Egger, sein Co Oliver Hrabar und Torspielertrainer Heiko Oßner setzen die Vorbereitung auf eine schwere Verbandsliga-Saison akribisch fort.

 

Testspiel: 1. FC HEININGEN   - TV ECHTERDINGEN  6:2 (1:2)

Torschützen: Mika Gümüssu, Lennart Zaglauer, Gianluca D’Onofrio (2), Mike Tausch, Fabio Santini

TESTSPIEL AM FREITAG

„Black&Yellow“ empfängt den TV Echterdingen

Der 1. FC Heiningen steckt mitten in der Vorbereitung auf die Verbandsliga-Saison. Zum zweiten Trainingsspiel in dieser schweißtreibenden Phase wurde der alte Ligarivale TV Echterdingen eingeladen. Das Filderteam tritt am Freitag um 19 Uhr in der Voralb-Arena an.

tv echterdingenAuf die Last-Minute-Rettung in der Landesliga folgte beim TVE ein großer Umbruch. Neben dem vom TSV Weilheim in die Goldäcker gewechselten Trainerduo Eisenhardt/Heisig wurde der Kader durch zahlreiche Neuzugänge runderneuert. Die ersten beiden Testspiele wurden gleich mit Kantersiegen gewonnen: Beim Bezirksligisten TSV Denkendorf mit 0:7 und zuhause gegen den TSV Jesingen (KLA) mit 8:0. Die Gelb-Schwarzen aus der Flughafenstadt befinden sich offensichtlich schon in beachtlicher Frühform.

Der FCH bestritt nach der offiziellen Saisoneröffnung am vergangenen Sonntag sein erstes Übungsmatch. Dabei war man nach der Vorstellung des erweiterten Kaders neugierig auf die Zugänge. In einem munteren Spielchen gegen den VfL Kirchheim (4:1) gab es für den Headcoach Denis Egger und seinen Co Oliver Hrabar erste Hinweise auf deren Spielstärke.

Man darf gespannt sein, wie sich der im Trainingsstress befindliche Neu-Verbandsligist nun gegen den ewigen Konkurrenten aus Landesliga-Zeiten schlägt.


Freitag, 20.07.2018 – 19:00 Uhr – Sportpark Heiningen – Vorbereitungsspiel

1. FC HEININGEN - TV ECHTERDINGEN

  • SET-960x116px-Banner-News-(1FCH-HP)-4
  • SV Versicherungen
  • StarenKebab
  • banner-muric
  • banner_gudzevic
  • banner_hofele
  • banner_oliveira
  • messelsten-slider-unten
  • Holz Rees
  • TTSportswear
  • banner-ungerer-apotheken
  • banner6
  • banner7
  • cakmak-slider-unten
  • kurz-geruestbau
  • laquila_banner

UNSERE ANSCHRIFT

1. Fussballclub HEININGEN e.V.
Krautgarten 5
73092 Heiningen

Tel: 07161 - 41 46 5
Email: info@1-fc-heiningen.de

UNSERE INFORMATIONEN

>> KONTAKT

>> ANFAHRT

>> DATENSCHUTZ

>> IMPRESSUM

logo fch

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok