blackandyellow 1200

INTERVIEW MIT MEDICINA

Henning im Gespräch mit Galle

Gaetano Medicina kommt für den verletzten Umut Sat von Anfang an zum Einsatz, macht ein gutes Spiel und äußert sich zum Sieg.


Galle, wie ist Deine Einschätzung zum 1:0-Sieg gegen Dorfmerkingen? Es war ja schon ein richtiges Geduldsspiel. Oder?galle

Ich würde sagen, in der ersten Halbzeit haben wir das richtig gut gemacht, hatten da einige gute Tormöglichkeiten mit Pfosten und Lattentreffer. Einmal hatte auch ich eine dicke Chance, habe aber leider den Ball leicht verzogen. Man hat aber schon gesehen, dass wir einfach besser waren und im Endeffekt verdient gewonnen haben.


Was sagst Du denn zu Tobis genialer Einwechslung heute?

Tja, der Marc (Vetter) hat mit seinem ersten Ballkontakt direkt das Tor gemacht. Das war natürlich super für uns und erst recht für ihn. Besser kann es eigentlich gar nicht laufen.

FLITSCH NACH DEM DORFMERKINGEN-SPIEL

Interview mit dem Trainer

Unmittelbar nach der Topbegegnung der Landesliga unterhielt sich Henning Claus mit dem Heininger Coach. Der zeigte sich ob der guten Leistung seiner Mannschaft mit dem Spiel zufrieden.


FlitschIn der Halbzeit unterhielt ich mich mit unserem früheren Spieler Denis Streckel. Dieser tippte auf einen ‚dreckigen’ 1:0-Sieg und behielt damit recht. Wie siehst Du das Spiel?

Flitsch: Nein, damit hat er nicht ganz recht. Wir gewannen zwar 1:0, aber das war alles andere als ein ‚dreckiger’ Dreier. Ganz im Gegenteil: Meine Jungs spielten teilweise groß auf und somit geht das Ergebnis mehr als in Ordnung. Was wir da schon in der ersten Halbzeit an großartigen Torchancen herausspielten war schon aller Ehren wert.

Natürlich wird es dann eng, wenn die Gelegenheiten nicht genützt werden. Aber unser Sieg war hoch verdient, nachdem wir doch ziemlich wenige gefährliche Situationen zuließen.
Die drei größten Chancen in der ersten Halbzeit von Marcel (Schmidts) schon nach fünf Minuten, Galle (Medicina) und Dominik (Mader), mit einem Pfostentreffer, waren schon ganz fein herausgespielt. Das hat mir recht gut gefallen. Das war schon in der ersten Hälfte eine hervorragende Leistung gegen einen starken Gegner, der da zu keinen Chancen kam.
Auch im zweiten Durchgang spielten wir frech nach vorne und somit ist der Sieg vollkommen verdient.


Wie siehst Du jetzt die Chancen auf den zweiten Tabellenplatz?

Flitsch: Wir müssen unseren Fußball spielen, uns viele Chancen erarbeiten und in der Defensive nichts zulassen. Das haben wir heute ganz gut gemacht. Aber das müssen wir auch im nächsten Spiel in Geislingen zeigen. Die sind im Moment richtig gut drauf, spielen in einer starken Form. Wenn wir diesen Auswärtsdreier holen, können wir über den Relegationsrang sprechen. Wir müssen jetzt dringend auf fremden Plätzen anders auftreten; sonst haben wir den zweiten Platz nicht verdient. Gelingt es, die Auswärtsbilanz entscheidend zu verbessern, besteht die berechtigte Hoffnung auf Rang Zwei.


Vielen Dank für das Gespräch!

Flisch: Gerne geschehen.




EUGEN SCHNEIDER BLEIBT DEM FCH TREU

Der Abwehrspieler verlängert sein Engagement

Freudige Mitteilung: Eugen Schneider wird mindestens zwei weitere Spielzeiten beim 1. FC Heiningen kicken. Somit steht ein weiterer Baustein für die Zukunft des Landesligisten.

eugen schneider neuDer agile rechte Außenverteidiger schien in der Vergangenheit vom Verletzungspech verfolgt zu sein. So musste er eineinhalb Jahre mit dem Fußball pausieren. Zweimalige Diagnose: Kreuzbandriss. Was für viele schon das Ende der Karriere bedeutet hätte, gilt für den früheren Spieler des 1.Göppinger SV und der Stuttgarter Kickers nicht. Er kämpfte sich zurück.
„Nach einer gewissen Eingewöhnungsphase in der Vorrunde, läuft Eugen jetzt in der zweiten Halbserie zu großer Form auf“, attestiert Trainer Flitsch dem am kommenden Freitag 25 Jahre alt werdenden Schneider. Co Lavi Budak meint dazu: „Wir sind froh, dass Eugen gleich zwei Jahre verlängert hat. So wie er sich momentan präsentiert, ist er nicht mehr von der Mannschaft wegzudenken.“

Dem ist kaum etwas hinzuzufügen. Außer dass mit dieser Verpflichtung das Gerippe der Mannschaft nach und nach Form annimmt.

MARC HARTMANN VERLETZT

Drei Wochen Pause


Pech für den 1,86-Meter-Mann auf der linken Außenbahn: Hartmann verletzte sich am Knie. Glück aber auch, dass sich die erste Vermutung, es könnte etwas mit den Kreuzbändern passiert sein, nicht bestätigte.



487519 567853599900490 2026917339 n 2„Ein bedauerlicher Vorfall“, kommentiert Chefcoach Tobi Flitsch die Situation und fährt fort: „Marc arbeitete sich zuletzt kontinuierlich an den Landesliga-Stamm heran. Er ist auf einem guten Weg.“

Am Mittwoch passierte es im Training: Der 24-jährige stürzte so unglücklich, dass die Kniescheibe raus sprang. Logische Konsequenz: Bluterguss - ca. drei Wochen Pause.

Co-Trainer Lavi Budaks Einschätzung: „Marc kann für uns noch sehr wichtig werden. Er braucht lediglich mehr Spielpraxis. Mir gefällt seine Spielweise.“ Jetzt hat er leider erst mal drei Wochen Pause. Wir wünschen ihm gute Besserung und hoffen, er findet danach schnell wieder den Anschluss.

                                                                                                 

ALI KÜTRI MACHT WEITER

Der Abwehrchef kann es nicht lassen


Eine erfreuliche Mitteilung macht die Runde: Ali Kütri hat sich entschieden auch 2013/14 seine Kickstiefel für den FCH zu schnüren.733812 585359231483260 2035300432 n 2

Eigentlich sollte die Laufende seine letzte Saison sein. Jetzt will der Abwehrchef weiter machen. „Es macht hier in Heiningen einfach zu viel Spaß“, begründet er seinen Entschluss, noch ein Jahr dran zu hängen.
Das Trainerduo Flitsch/Budak freut sich darüber und meint unisono: „Ali spielt eine überragende Runde und ist kaum aus der Mannschaft wegzudenken.“

Als Fahrschulunternehmer ist seine Freizeit knapp bemessen. Trotzdem nimmt der Routinier die Herausforderung an, weiterhin als Organisator der Defensive zu fungieren.
Wir wünschen ihm, dass er die Freude behält. Mit seinem positiven Auftreten wird er wieder eine wichtige Aufgabe erfüllen.

  • SET-960x116px-Banner-News-(1FCH-HP)-4
  • SV Versicherungen
  • StarenKebab
  • banner-muric
  • banner_gudzevic
  • banner_hofele
  • banner_oliveira
  • messelsten-slider-unten
  • Holz Rees
  • TTSportswear
  • banner-ungerer-apotheken
  • banner6
  • banner7
  • cakmak-slider-unten
  • kurz-geruestbau
  • laquila_banner

UNSERE ANSCHRIFT

1. Fussballclub HEININGEN e.V.
Krautgarten 5
73092 Heiningen

Tel: 07161 - 41 46 5
Email: info@1-fc-heiningen.de

UNSERE INFORMATIONEN

>> KONTAKT

>> ANFAHRT

>> DATENSCHUTZ

>> IMPRESSUM

logo fch

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok