blackandyellow 1200

1. FC Heiningen - TSV Essingen

1. FC Heiningen – TSV Essingen 2:1(2:0)

Dem 1. FC Heiningen gelang gegen den Meisterschaftsfavoriten die große Sensation. In einem an Spannung kaum zu überbietenden Spiel besiegte das Team von Cheftrainer Denis Egger den TSV Essingen mit 2:1.

fch essingenDie Anfangsphase ging klar an die Gäste. Der Favorit kontrollierte Ball und Gegner, ließ aber beste Einschussmöglichkeiten ungenutzt. In der zehnten Minute wurde Maximilian Eiselt auf der linken Außenbahn bedient und hielt einfach mal drauf. Marius Funk im Heininger Tor bekam gerade noch die Fäuste hoch und entschärfte den strammen Schuss. Zwei Minuten später tauchte Serdal Kocak nach einem Absprachefehler in der Heininger Hintermannschaft plötzlich alleine vor dem Tor auf, setzte den Abschluss aber neben den Kasten. Ernstzunehmende Heininger Chancen gab es zunächst nicht. Außer einem Freistoß von Benny Kern und zwei Schüssen von Lennart Zaglauer, die TSV-Keeper Philipp Pless mühelos parieren konnte, ging offensiv nicht viel beim FCH. Die Defensive stand aber absolut sattelfest. Ab der 35. Spielminute drehte sich das Spiel dann um 180 Grad. Die Hausherren waren plötzlich tonangebend und drückten auf die Führung. Einen Kern-Freistoß in der 35. Spielminute konnte Pless erst im Nachfassen klären. Dominik Mader stand für den Abstauber bereit, kam aber einen Schritt zu spät. Direkt im Anschluss kam Lennart Zaglauer an der Strafraumkante zum Abschluss, setzte den Schuss aber knapp rechts am Tor vorbei. Auf der Gegenseite kam Serdal Kocak abseitsverdächtig zum Kopfball, der ein kleines Stück am Tor vorbeiging. Dann ging es plötzlich ganz schnell. Nach einem Einwurf kam Max Hölzli mit seinem starken linken Fuß zum Flanken. Im Gefahrenbereich setzte sich Dominik Mader gegen seinen Bewacher durch und beförderte das Spielgerät sehenswert per Direktabnahme ins Tor. Keine Zeigerumdrehung später klingelte es erneut im Essinger Gehäuse. Nach wunderschönem Zuspiel von Mike Tausch war Lennart Zaglauer plötzlich allein vor dem Tor, behielt die Nerven und traf zum 2:0-Pausenstand. Beinahe bekamen die Zuschauer noch den dritten Treffer vor der Halbzeit zu sehen. Nach einer Freistoßflanke von Benjamin Kern kam Zaglauer plötzlich völlig frei, jedoch auch unerwartet zum Kopfball und setzte diesen ein gutes Stück über den Kasten.

Auch zu Beginn des zweiten Durchgangs waren die Gäste noch sichtlich geschockt, sodass der FCH weiterhin das Heft in der Hand behielt. In der 49. Minute versuchte Kevin Gromer einen schönen Spielzug über mehrere Stationen abzuschließen, wurde aber im allerletzten Moment daran gehindert. Eine Minute später setzte Lennart Zaglauer im Strafraum zum regelkonformen Fallrückzieher an, der an die Latte knallte. Beim Nachschuss war Pless zur Stelle und fischte den Ball von der Linie. Die Heininger Spieler protestierten kurz und wollten den Ball hinter der Linie gesehen haben; das sehr gut leitende Schiedsrichtergespann entschied aber sofort auf weiterspielen. Wiederum nur Sekunden später wurde Dominik Mader von Kevin Gromer bedient und kam knapp vor Pless an den Ball. Der Abschluss ging aber minimal drüber. Auf der anderen Seite erzielte Essingen plötzlich den Anschlusstreffer. Nachdem Marius Funk sich mit einem missglückten Abschlag zunächst selbst in Gefahr brachte, den Fehler dann aber mit einer Glanztat gegen Fabian Weiß wieder gut machte, hielt Serdal Kocal im Strafraum drauf und traf. Die Spannung war zurück in der Partie und die Gäste witterten wieder ihre Chance. Heiningen agierte in der Folgezeit absolut clever und abgeklärt. Bis zum Ende der Partie stand die Abwehr sicher und ließ keinen weiteren Treffer mehr zu. Somit war die Sensation perfekt und der FCH kam zum ersten Sieg gegen den TSV Essingen überhaupt.

1. FC Heiningen: Funk, Hölzli, Gromer (80. Ruther), Reichert, Klack, Tausch (89. Gümüssu), Kern, D'Onofrio (77. Lissner), Sanyang, Mader (65. Kriks), Zaglauer

TSV Essingen: Pless, Ruth (43. Dolderer), Gallego, Sedlmayer (77. Ibrahim), Weissenberger (61. Gurrionero), Marianek, Biebl, Essig, Eiselt (54. Skrobic), Weiß, Kocak

Tore: 1:0 Dominik Mader (40.), 2:0 Lennart Zaglauer (41.), 2:1 Serdal Kocak (56.

Schiedsrichter: Marc Packert (Freiburg im Breisgau)

Zuschauer: 250

  • SET-960x116px-Banner-News-(1FCH-HP)-4
  • SV Versicherungen
  • StarenKebab
  • banner-muric
  • banner_gudzevic
  • banner_hofele
  • banner_oliveira
  • messelsten-slider-unten
  • Holz Rees
  • TTSportswear
  • banner-ungerer-apotheken
  • banner6
  • banner7
  • cakmak-slider-unten
  • kurz-geruestbau
  • laquila_banner

UNSERE ANSCHRIFT

1. Fussballclub HEININGEN e.V.
Krautgarten 5
73092 Heiningen

Tel: 07161 - 41 46 5
Email: info@1-fc-heiningen.de

UNSERE INFORMATIONEN

>> KONTAKT

>> ANFAHRT

>> DATENSCHUTZ

>> IMPRESSUM

logo fch

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok