blackandyellow 1200

SSV Ehingen-Süd – 1. FC Heiningen

SSV Ehingen-Süd – 1. FC Heiningen 3:2(2:1)

Trotz früher Führung und aufopferungsvollem Kampf mussten die Voralb-Kicker die Heimreise von der Alb ohne Punkte im Gepäck antreten.

ehingen fchDer 1. FC Heiningen trat erstmal in seinen neuen schwarzen Auswärtstrikots, gesponsert von Comedian Markus Krebs, an. Beinahe musste die Mannschaft von Cheftrainer Denis Egger bereits in der dritten Minute einen frühen Rückstand wegstecken, aber Marius Funk bewahrte sein Team mit einer starken Parade davor. Im direkten Gegenzug erzielte André Kriks dann die Gästeführung. Rund 20 Meter vor dem Kasten hämmerte er das Leder unhaltbar ins linke untere Toreck. Die Hausherren zeigten sich davon wenig beeindruckt und übernahmen nach und nach die Kontrolle über das Spielgeschehen. In der 14. Minute entschärfte Marius Funk eine Ecke mit der Faust. Hannes Pöschel bekam den Nachschuss und knallte ihn über den Fangzaun. Kurz darauf zog sich Robin Reichert in einem Luftzweikampf eine Platzwunde am Kopf zu. Nach ein paar Minuten Behandlung am Seitenrand kam er mit dick einbandagiertem Kopf zurück aufs Feld. Die Gastgeber behielten spielerisch weiterhin die Oberhand, aber die Heininger Defensive lies in der ersten halben Stunde kaum Torchancen zu. Dies änderte sich dann jedoch schlagartig. In der 31. Minute wurde Pöschl durch die Schnittstelle geschickt und bediente Stjepan Saric stark abseitsverdächtig mit einem nach vorne gespielten Querpass. Der Treffer hätte wohl gegolten, doch Saric brachte das Leder nicht im leeren Tor unter. Keine Zeigerumdrehung später tauchte Saric erneut alleine vor dem Tor auf. Dieses Mal war Marius Funk im Heininger Kasten zur Stelle und entschärfte die Situation mit einer Glanztat. Beim nächsten Angriff war dann aber auch Funk machtlos und musste das erste Mal hinter sich greifen. Max Hölzli konnte den Ball nach einer Ecke nicht entschlossen genug klären. Fabio Schenk kam angerauscht und zirkelte das Leder aus knapp 20 Metern wunderschön in den Torknick. Kurz darauf dribbelte Heiningens Hamamci energisch in den gegnerischen Strafraum und kam dort zu Fall. Der gut leitende Unparteiische entschied aber sofort und korrekt, dass nach der fairen Grätsche weitergespielt wird. Heiningen versuchte nun das Remis in die Pause zu retten, geriet drei Minuten vor dem Seitenwechsel dann aber doch noch in Rückstand. Nachdem Marvin Schmid eine lange Flanke am zweiten Pfosten zurück in den Gefahrenbereich köpfte, war Hannes Pöschl da und beförderte das Spielgerät zur 2:1-Pausenführung in die Maschen.

Auch im zweiten Durchgang übernahmen zunächst die Hausherren das Kommando und kontrollierten das Spielgeschehen. Echte Chancen ließ die Heininger Hintermannschaft aber zunächst einmal nicht zu. In der 60. Minute wechselte der Voralb-Club dann seinen Neuzugang, der erst am Donnerstagabend fix gemacht wurde, ein. Erik Edwardson streifte sich das erste mal das Heininger Trikot über und kam für Ferhat Hamamci ins Spiel. Die Gäste erarbeiteten sich in der Folgezeit einige Strafraumszenen, aber der Kopfball von Edwardson, der stramme Abschluss von Yannick Ruther und auch der Abschluss von Daniel Dominkovic fanden nicht den Weg ins Tor. Auf der Gegenseite machte es Timo Barwan dann besser und zeigte den Heiningern wie es geht. Nachdem sich der eingewechselte Filip Sapina auf dem linken Flügel durchsetzen konnte, spielte er den Ball in den Rückraum, wo Barwan das Leder erst gar nicht annahm und flach ins linke untere Eck donnerte. Zehn Minuten vor Schluss kamen die Gäste dann zum Anschlusstreffer. Nach einer weiten Flanke von Daniel Dominkovic köpfte Tim Roos das Spielgerät gegen die Ballrichtung zurück in die Gefahrenzone, wo Yannick Ruther angerauscht kam und das Leder im Tor unterbrachte. Im Anschluss gab es das nächste Pflichtspieldebüt beim FCH. Youngster Justin Hrabar, der eigentlich noch für die A-Junioren spielberechtigt ist, kam für Daniel Dominkovic ins Spiel. Ehingen hatte in der letzten Minute der regulären Spielzeit die Chance den Sack endgültig zu zumachen, aber der eingewechselte Semir Telalovic wurde in höchster Not fair von Marius Nuding am Abschluss gehindert. In der dritten Minute der Nachspielzeit gab es dann nochmal einen Eckball für den FCH. Keeper Marius Funk machte sich auf den Weg in den Strafraum, aber SSV-Schlussmann Benjamin Gralla kam aus seinem Kasten und sicherte sowohl den hohen Ball, als auch die drei Punkte für seine Mannschaft.

SSV Ehingen-Süd: Gralla, Hess, Schleker, Sutalo (62. Sapina), Kästle, Barwan, Saric (65. Telalovic), Pöschl (76. Akhabue), Schenk, Dilger (85. Ruiz), Schmid

1.FC Heiningen: Funk – Hölzli, Rössler, Reichert, Gromer – Roos, Nuding, Dominkovic (84. Hrabar), Kriks, Hamamci (60. Edwardson) – Y. Ruther

Tore: 0:1 André Kriks (3.min), 1:1 Fabio Schenk (33.min), 2:1 Hannes Pöschl (42.min), 3:1 Timo Barwan (73.min), 3:2 Yannick Ruther (79.min)

Schiedsrichter: Fabian Baiz (Wangen im Allgäu)

Zuschauer: 300

  • SET-960x116px-Banner-News-(1FCH-HP)-4
  • SV Versicherungen
  • StarenKebab
  • banner-muric
  • banner_hofele
  • banner_oliveira
  • messelsten-slider-unten
  • Holz Rees
  • TTSportswear
  • allmendinger
  • avia
  • banner-ungerer-apotheken
  • cakmak-slider-unten
  • donofrio
  • kurz-geruestbau
  • rees

UNSERE ANSCHRIFT

1. Fussballclub HEININGEN e.V.
Krautgarten 5
73092 Heiningen

Tel: 07161 - 41 46 5
Email: info@1-fc-heiningen.de

UNSERE INFORMATIONEN

>> KONTAKT

>> ANFAHRT

>> DATENSCHUTZ

>> IMPRESSUM

logo fch

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok