blackandyellow 1200

1. FC HEININGEN BRINGT PUNKT AUS DEM ALLGÄU MIT

Wangen führt bis zur 79. Minute 2:0. „Black&Yellow“ beweist glänzende Moral und schafft noch das gerechte Remis. Von M. O. Merz

Es bleibt dabei: Der FC Wangen kann gegen Heiningen nicht gewinnen. Auch eine 2:0-Führung bis zur 79. Spielminute reicht den Allgäuern nicht zum Dreier. Die nimmermüden Kicker aus der Voralb kommen am Ende innerhalb von zwei Minuten zum alles in allem verdienten Ausgleich. André Kriks erzielte mit einem Distanzschuss den Anschlusstreffer. Nur eine Minute später wird die druckvolle Drangphase des FC Heiningen und die Leistungssteigerung im zweiten Durchgang mit einem Wangener Eigentor belohnt.

fch wangenNach zunächst ausgeglichenen Spielanteilen und Torgelegenheiten auf beiden Seiten übernahmen die Hausherren nach einer Viertelstunde das Kommando. Logische Folge die 1:0-Führung: In der 18. Minute bekommen die Schwarz-Gelben im Mittelfeld einmal mehr keinen Zugriff auf das schnelle Kombinationsspiel des FCW. Okan Housein spielt mit einem gefühlvollen Heber Jonas Müller frei, der den Ball über den herauslaufenden Heininger Keeper Emre Tekin ins Tor lupft.

Es dauerte nun knapp zwanzig Minuten, bis sich die Spieler von Co-Trainer Oliver Hrabar, der an diesem Tag den verhinderten Headcoach Denis Egger vertrat, besser auf die dominante Spielführung der Gastgeber einstellten. Diese versäumten es jedoch, die Führung auszubauen. Gegen Ende des ersten Durchgangs lag sogar bei Chancen von Mike Tausch, Daniel Dominkovic und Gianluca D’Onofrio der Ausgleich in der Luft. Sie scheiterten allesamt nur knapp.

Die zweite Halbzeit begann wie die erste: Verteiltes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Allerdings waren die Voralb-Kicker nun hellwach. Eine sehr kleinliche Schiedsrichterentscheidung bescherte Marius Nuding die zweite gelbe Karte und damit die frühe Duschgelegenheit in Minute 72. Wer nun glaubte, der FCH kommt dadurch weiter ins Hintertreffen, sah sich getäuscht. Mit neun Feldspielern erhöhten die nun wie aus einem Guss auftretenden Heininger sogar den Druck auf den Wangener Kasten. So zum Beispiel in der 79. Minute: Mit einem Fernschuss Marke ‚Tor des Monats‘ erzielte André Kriks mit seinem vierten Saisontreffer den Anschluss. Der kurz zuvor eingewechselte 28-jährige Stürmer sah den Torspieler zu weit vor seinem Kasten postiert und nutzte dies mit dem schlitzöhrigen Coup. Die wenigen Wangener Möglichkeiten machte Emre Tekin, der Marius Funk im Tor würdig vertrat, zunichte.

Die Verunsicherung der Wangener Defensive war danach deutlich zu erkennen. Heiningen gab weiterhin Gas und wurde schnell durch ein Eigentor (80.) zum Ausgleich belohnt. Beinahe wäre nach einem Freistoß des wieder glänzend Regie führenden Benny Kern in der Nachspielzeit sogar noch der Siegtreffer gefallen: Julian Hinkel im Wangener Gehäuse konnte das Kern-Geschoss nur nach vorne abklatschen. Mit Mühe bereinigten seine Vorderleute die Situation.

Oliver Hrabar zollte seinem Team nach einer starken Gesamtleistung, vornehmlich in den zweiten 45 Minuten, großen Respekt: „Jeder kämpfte für jeden. Das gilt auch für die eingewechselten Spieler.“ Darauf gilt es am nächsten Samstag im Heimspiel gegen den VfB Neckarrems aufzubauen.

  • SET-960x116px-Banner-News-(1FCH-HP)-4
  • SV Versicherungen
  • StarenKebab
  • banner-muric
  • banner_hofele
  • banner_oliveira
  • messelsten-slider-unten
  • Holz Rees
  • TTSportswear
  • allmendinger
  • avia
  • banner-ungerer-apotheken
  • cakmak-slider-unten
  • donofrio
  • kurz-geruestbau
  • rees

UNSERE ANSCHRIFT

1. Fussballclub HEININGEN e.V.
Krautgarten 5
73092 Heiningen

Tel: 07161 - 41 46 5
Email: info@1-fc-heiningen.de

UNSERE INFORMATIONEN

>> KONTAKT

>> ANFAHRT

>> DATENSCHUTZ

>> IMPRESSUM

logo fch

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok