blackandyellow 1200

1.FC Heiningen – VfL Pfullingen

1.FC Heiningen – VfL Pfullingen 3:0(0:0)

Nachdem die Ungeschlagen-Serie vergangene Woche bei der Normannia in Gmünd unterbrochen wurde, fand der Voralb-Club im Heimspiel gegen den VfL Pfullingen sofort zurück in die Erfolgsspur. Nach schwacher erster Hälfte gewann das Team von Cheftrainer Denis Egger am Ende verdient mit 3:0.

fch pfullingenDie erste Hälfte verlief zunächst sehr unspektakulär. Beide Teams waren scheinbar gut aufeinander eingestellt und neutralisierten sich im Mittelfeld. Torchancen waren zunächst absolute Mangelware. So war es kaum verwunderlich, dass die Auswechslung von FC-Keeper Marius Funk in der 26. Spielminute bis dato das aufregendste Ereignis darstellte, über das die nur rund 100 Zuschauer bei schmuddeligem Wetter diskutierten. Nach dem Spiel stellte sich heraus, dass Funk wegen muskulärer Probleme abbrechen musste. Gute Besserung!
In der 30. Minute gab es dann auch die erste Torannäherung, aber André Kriks‘ Fernschuss nach einem Konter schlug knapp über dem Tor ein. Erstmals richtig gefährlich wurde es dann in der 41. Minute, als Daniel Dominkovic das Leder per Kopf auf Max Hölzli ablegte. Hölzli fackelte nicht lange und zog ab. VfL-Keeper Tim Becker war auf dem Posten und bewahrte sein Team mit einer Glanztat vor dem Pausenrückstand.

Die Hausherren starteten dann besser in den zweiten Durchgang. In der 51. Minute bekam Hölzli das Leder erneut in den Gefahrenbereich serviert, hatte dort noch Zeit sich den Ball auf seinen starken Linken zu legen und erzielte sehenswert den Führungstreffer. Auf der Gegenseite hatten die Gäste sofort die Chance den Ausgleich zu erzielen, doch Lukas Linder vertändelte das Spielgerät frei vor dem Tor fahrlässig. Drei Minuten später hatte dann Geburtstagskind Marius Nuding Grund zum Feiern. Nach einer Kern-Ecke bekam er den Ball im Strafraum auf dem Silbertablett serviert und traf zum 2:0. Auch der dritte Treffer ließ nicht lange auf sich warten. Nachdem André Kriks, der wieder in die Startelf gerückt war, im Strafraum zu Fall kam, verwandelte Max Hölzli den fälligen Strafstoß souverän. Die Gäste steckten nicht auf und gaben sich mit der drohenden Niederlage nicht zufrieden. Die wohl größte Chance hatte der eingewechselte Valon Dodaj in der 79. Spielminute, als er das Spielgerät freistehend fünf Meter vor dem Tor in den Fangzaun prügelte. Auch Heiningen hatte noch eine Torchance, doch der eingewechselte Erik Edwardson scheiterte nach schönem Laufweg freistehend am Pfullinger Keeper Becker. Somit blieb es am Ende beim verdienten Heimsieg des Voralb-Clubs.

1.FC Heiningen: Funk (26. Tekin), Rössler, Lopes Silva, Ruther, Roos, Hamamci, Dominkovic (63. Nicolosi), Nuding, Hölzli (85. Santini), Kern, Kriks (74. Edwardson)

VfL Pfullingen: Becker, Schlecht, Seiz, Wagner, Kunst (62. Kühnbach Azevedo), Packert, Lehmann (75. Dodaj), Schall (67. Früh), Dünkel, Linder, Tiryaki-Zeeb (87. Häußler)

Tore: 1:0 Max Hölzli (51.), 2:0 Marius Nuding (57.), 3:0 Max Hölzli (62. Foulelfmeter)

Schiedsrichter: Huthmacher (Sigmaringen)

Zuschauer: 100

  • SET-960x116px-Banner-News-(1FCH-HP)-4
  • SV Versicherungen
  • StarenKebab
  • banner-muric
  • banner_hofele
  • banner_oliveira
  • messelsten-slider-unten
  • Holz Rees
  • TTSportswear
  • allmendinger
  • avia
  • banner-ungerer-apotheken
  • cakmak-slider-unten
  • donofrio
  • kurz-geruestbau
  • rees

UNSERE ANSCHRIFT

1. Fussballclub HEININGEN e.V.
Krautgarten 5
73092 Heiningen

Tel: 07161 - 41 46 5
Email: info@1-fc-heiningen.de

UNSERE INFORMATIONEN

>> KONTAKT

>> ANFAHRT

>> DATENSCHUTZ

>> IMPRESSUM

logo fch

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok