blackandyellow 1200

FCH - VfL Kirchheim (Testspiel)

1.FC Heiningen – VfL Kirchheim/Teck 3:3

Der 1.FC Heiningen absolvierte am vergangenen Samstag sein erstes Testspiel zur Saison 2012/13 und trennte sich vom Verbandsligisten VfL Kirchheim mit 3:3 unentschieden.

Der Landesliganeuling aus Heiningen nahm von Beginn an das Zepter in die Hand und lies den Gästen wenig Räume. Bereits nach 15 gespielten Minuten schloss M. Ziesche einen Angriff zur 1:0 Führung ab. In einer hochklassigen Partie fand der VfL nun ebenfalls ins Spiel und konnte sich gute Torchancen erarbeiten. Der neu verpflichtete Torspieler P. Gühring bewies jedoch bereits im ersten Spiel seine Klasse und vereitelte den Gästen den Ausgleichstreffer gleich mehrfach. In der 28. Minute musste er sich nach einem Abwehrfehler jedoch geschlagen geben und R. Forzano glich zum 1:1 aus. Heiningen zeigte sich dadurch wenig beeindruckt und spielte weiterhin munter auf. Sekunden vor dem Halbzeitpfiff erzielte D. Mader mit einem fulminanten Schlenzer unter die Latte aus 20 Metern die erneute Führung. Die Teams verabschiedeten sich somit mit einer 2:1 Führung für Heiningen in Halbzeitpause.

Auch im zweiten Durchgang lieferten die Teams einen offenen Schlagabtausch ab. Auf beiden Seiten merkte man wenig bis gar nichts von den vielen getätigten Wechseln zur Halbzeitpause, was für die Qualität der Teams spricht. Ab der 64. Spielminute ging es Schlag auf Schlag. Binnen drei Minuten nutzte der eingewechselte L. Zaglauer zwei Abwehrfehler des 1.FC Heiningen eiskalt aus und schoss den VfL in Führung. Der 1.FC Heiningen hatte jedoch die passende Antwort parat und glich in der 68. Minute durch Neuzugang U. Sat aus. Bis zum Ende der Partie hatte der 1.FC Heiningen noch zahlreiche Torchancen, konnte diese jedoch nicht im Tor unterbringen, sodass sich die Teams am Ende 3:3 unentschieden trennten.

Tore: 1:0 M. Ziesche (15.min), 1:1 R. Forzano (28.min), 2:1 D. Mader (45.min), 2:2, 2:3 L. Zaglauer (64., 67.min), 3:3 U. Sat (68.min)

1.FC Heiningen: Gühring, Vetter (81.min Schneider), Kütri (23.min Scekic), Cubuk (58.min Sorg), Bogdanovic, Mader, Neumann (46.min Lleshaj), Hamamci (46.min De Lucia), Garcia (46.min Zydek), Schmidts (46.min Sat), Ziesche (46.min Renn)

FCH - GSV Dürnau

1.FC Heiningen – GSV Dürnau 1:1 (1:0)

Der 1.FC Heiningen erleidet eine gefühlte Niederlage im Lokalderby gegen den GSV Dürnau.

Der FCH fand schlecht in die Partie und ermöglichte den Gästen bereits in den ersten fünf Minuten durch Patzer in der Defensive gute Tormöglichkeiten. Der GSV nahm diese Einladung jedoch nicht an. Heiningen riss die Partie nun an sich und erspielte sich gute Tormöglichkeiten. Eine dieser Tormöglichkeiten nutzte Kapitän A. Garcia in der 10. Spielminute. Nach schönem Doppelpass mit M. Ziesche tauchte Garcia vor dem Gästetor auf und vollstreckte cool zur Heininger Führung. Nur drei Zeigerumdrehungen gab es den nächsten Aufreger des Spiels. Nach einem Foul von A. Kütri auf Höhe des Strafraums stellte der durchschnittliche Unparteiische Kütri mit Rot vom Platz. Der FCH kämpfte auch mit einem Mann weniger und war durch und durch die bessere und spielbestimmende Mannschaft. Ein weiterer Treffer gelang bis zum Pausenpfiff jedoch nicht mehr.

Auch im zweiten Durchgang blieb der FCH der Herr auf dem Platz und bot dem Gegner nur wenig Chancen. In der 53. Spielminute konnten die Gäste aus heiterem Himmel den Ausgleich erzielen. F. Kadrolli sichtete aus 30 Metern ein leeres Tor und hämmerte das Leder ins Netz. Ab diesem Zeitpunkt fand auch der GSV ins Spiel und kam vermehrt zu Torchancen. Die Heininger Defensive um den gut aufgelegten G. Lando ließ jedoch nichts anbrennen und kassierte keinen Gegentreffer. Gegen Ende der Partie stand wiederum der Schiedsrichter im Mittelpunkt, der auf beiden Seiten diverse strittige Abseitspositionen sah, jedoch je einen Elfmeter verwehrte. Am Ende waren beiden Mannschaften die sommerlichen Temperaturen anzumerken und es kam nicht mehr allzu viel auf den Platz. Somit trennen sich die Mannschaften 1:1 unentschieden.

Tore: 1:0 A. Garcia (10.min), 1:1 F. Kadrolli (58.min)

Rote Karte: A. Kütri (13.min, Notbremse)

1.FC Heiningen: Lando, D. Garcia, Kütri, Sorg, Vetter, Zydek, Lleshaj (78. Aleo), Medicina, A. Garcia, Demirci, Ziesche – ET Funk

GSV Dürnau: Kutzner, Rieker, Getto, Schwenk, Bilac, Mende, Kinkel (80.min Trevisani), L. Elezaj (68.min De Oliveira), B. Elezaj, Kadrolli, Brügger - Mayer

VfL Kirchheim II - FCH

VfL Kirchheim II – 1.FC Heiningen 5:2 (3:0)

Der 1.FC Heiningen verliert mit 5:2 gegen den VfL Kirchheim II und krönt die überragende Saison leider nicht mit dem Bezirkspokal.

Für den FCH hätte das Spiel nicht schlechter beginnen können, denn bereits nach neun gespielten Minuten musste der frisch gekrönte Meister der Bezirksliga einen Gegentreffer durch D. Kalfic wegstecken. Der FCH sichtlich geschockt wachte nach diesem Treffer jedoch nicht aus dem Tiefschlaf auf, sondern ließ dem VfL weiterhin viel zu viel Platz zum kombinieren. Dadurch konnte Kirchheim bereits vier Minuten später auf 2:0 erhöhen. Torschütze hierzu war A. Singh. Der FCH verstand die Sachlage nun nach und nach, konnte jedoch keine zwingenden Torchancen erarbeiten. Kirchheim hingegen war hellwach und erhöhte in der 29. Spielminute wiederum durch D. Kalfic auf 3:0. Heiningen versuchte dagegenzuhalten, konnte am heutigen Tage jedoch nicht mit Kirchheim mithalten. So verabschiedeten sich die Mannschaften mit einem auch in dieser Höhe verdienten 3:0 in die Halbzeitpause.

FC-Coach Tobias Flitsch reagierte zur Halbzeitpause und brachte mit M. Vetter und G. Medicina zwei frische Akteure in die Partie. Kirchheim fand jedoch auch im zweiten Durchgang besser in die Partie und ließ die gelb schwarzen nur selten zum Zuge kommen. Nach 56 Minuten schockte der VfL den FCH erneut, denn J. Colic erhöhte auf 4:0. Wiederum nur acht Minuten später kam es für die Heininger noch schlimmer, denn Colic machte seinen Doppelpack perfekt und traf zum 5:0. Der FCH bewies in der Schlussphase nochmals Moral und verkürzte durch Treffer von G. Medicina und A. Garcia auf 5:2. Die Treffer kamen jedoch zu spät um nochmals Druck auf den VfL Kirchheim II auszuüben und somit muss der FCH sich im Bitburger Bezirkspokal mit dem zweiten Platz begnügen wo hingegen der VfL Kirchheim II seinen Titel verteidigen konnte.

 Der 1.FC Heiningen gratuliert dem VfL Kirchheim II auf diesem Wege zum Pokalsieg und wünscht viel Erfolg für die anstehenden Relegationsspiele um den Aufstieg in die Landesliga.

Tore: 1:0, 3:0 D. Kalfic (9., 29.min), 2:0 A. Singh (14.min), 4:0,5:0 J. Colic (56., 64.min), 5:1 G. Medicina (74.min), 5:2 A. Garcia (88.min)

1.FC Heiningen: Lando, D. Garcia, Kütri (66. Zydek), Sorg, Scekic (46. Medicina), Lleshaj, Aleo, Demirci (46. Vetter), A. Garcia, Ziesche – Hrabar, Mader, Flitsch, ET Funk

TSV Notzingen - FCH

TSV Notzingen – 1.FC Heiningen 0:5 (0:1)

Der 1.FC Heiningen bezwingt den TSV Notzingen mit 0:5 und zieht dadurch in das Finale um den Bitburger Bezirkspokal am Sonntag um 15.00 Uhr ein.

Die Anfangsphase wär von einem langen Abtasten beider Mannschaften geprägt, doch Heiningen machte schnell deutlich, wer der Chef auf dem Platz ist. Der größte Teil des Ballbesitzes war auf Seiten des FCH. Torchancen gab es erst ca. ab der 30. Minute. Die FCH-Defensive ließ jedoch nichts anbrennen und hielt den Kasten hinten sauber. Es dauerte bis zur 38. Spielminute ehe der frisch gekrönte Meister der Bezirksliga Neckar/Fils ein Tor erzielen konnte. Nach Zuspiel von G. Medicina lief M. Vetter allein auf den Torspieler zu und schob das Leder ohne Mühe ins Tor. Bis zur Halbzeitpause hatte der FC nochmals Chancen ein Tor zu erzielen, scheiterte jedoch. Somit verabschiedeten sich die Mannschaften mit einer 0:1 Führung für den FC Heiningen in die Kabinen.

Auch der Anfang des zweiten Durchgangs war von beiden Seiten eher mäßig. Der TSV Notzingen konnte nicht, der FCH wollte scheinbar lange nicht. Erst nach dem Doppelwechsel von Coach Tobias Flitsch in dem er die beiden Stammkräfte Dominik Mader und Maximilian Ziesche einwechselte kam wieder frischer Wind ins Spiel. Eine Minute nach seiner Einwechslung konnte M. Ziesche nach präzisem Zuspiel von M. Vetter mit seinem ersten Ballkontakt den Treffer zum 0:2 erzielen. Mit dem zwei Tore Vorsprung im Rücken fing der FCH an sein gewohnt sicheres Kurzpassspiel zu praktizieren und war dadurch prompt in der 67. Minute erfolgreich. Nach schöner Flanke von G. Medicina konnte wiederum M. Ziesche per Kopf auf 0:3 erhöhen. Nach 73 gespielten Minuten schadete I. Schäfer seinem eigenen Team, nachdem er nach absichtlichem Handspiel kurz vor dem Strafraum mit Gelb-Rot den Platz verlassen musste. Der FCH profitierte daraus bereits beim fälligen Freistoß, denn G. Medicina köpfte die Flanke von Mader in die Maschen. Bis zum Ende der Partie dominierte der FCH die Partie und spielte den Gegner teilweise sogar an die Wand. In der 91. Minute setzte C. Aleo wiederum per Kopf nach maßgenauer Flanke von M. Vetter den Schlusspunkt und traf zum auch in dieser Höhe verdienten 0:5.

Der 1.FC Heiningen zieht durch diesen Sieg in das am Sonntag stattfindende Finale um den Bitburger Bezirkspokal gegen den heute ebenfalls erfolgreichen VfL Kirchheim II (3:2 Sieg gegen die SG Jebenhausen/Bezgenriet) ein.

Tore: 0:1 Marc Vetter (38.min), 0:2,0:3 Maximilian Ziesche (62., 67.min), 0:4 Gaetano Medicina (74.min), 0:5 Cristian Aleo (90.+1 min)

Gelb Rot: Ingo Schäfer (TSV Notzingen - 73.min)

1.FC Heiningen: Lando, D. Garcia, Kütri, Sorg, Scekic, Zydek (62.min Mader), Aleo, Demirci (62.min Ziesche), A. Garcia (68. Hamamci), Vetter, Medicina (80. Lleshaj) – Hrabar, ET Funk

FV 09 Nürtingen - FCH

FV 09 Nürtingen - 1.FC Heiningen  1:3 (0:1)

Der 1.FC Heiningen feiert duch einen Sieg beim FV 09 Nürtingen vorzeitig die Meisterschaft und den Aufstieg in die Landesliga Staffel 2.

Von Beginn an lieferten sich beide Mannschaften einen offenen Schlagabtausch. Sowohl die Hausherren als auch die Heininger hatten gute Chancen in Führung zu gehen. Die besseren Gelegenheiten erspielten sich die Gäste. Es dauerte aber bis zur 42. Minute, ehe der FCH in Führung ging. Nach schönem Zuspiel von Nue Lleshaj traf Ziesche.

Der zweite Durchgang begann denkbar schlecht für die Heininger, die schon ind er 48. Minute durch Karatailidis den Ausgleich kassierten. Der FC hatte bereits vier Minuten später die richtige Antwort parat, Max Ziesche traf nach Zuspiel von Marc Vetter zur erneuten Führung. Vier weitere Minuten später erhöhte der Ex Nürtinger Ali Kütri per Kopf auf 1:3. Heiningen ließ nun nichts mehr anbrennen und holte durch diesen Sieg sensationell die Meisterschaft der Bezirksliga Neckar/Fils. jetzt kann sich die Mannschaft auf das Ziel Bezirkspokalsieg konzentrieren, um das Double perfekt zu machen.

FC Heiningen: Lando - Zigouris (59. Scekic), Kütri, Sorg, Dominik Garcia, Lleshaj (65. Aleo), Zydek (68. Medicina), Vetter, Alex Garcia, Hamamci, Ziesche.

  • SET-960x116px-Banner-News-(1FCH-HP)-4
  • SV Versicherungen
  • StarenKebab
  • banner-muric
  • banner_gudzevic
  • banner_hofele
  • banner_oliveira
  • messelsten-slider-unten
  • Holz Rees
  • TTSportswear
  • banner-ungerer-apotheken
  • banner6
  • banner7
  • cakmak-slider-unten
  • kurz-geruestbau
  • laquila_banner

UNSERE ANSCHRIFT

1. Fussballclub HEININGEN e.V.
Krautgarten 5
73092 Heiningen

Tel: 07161 - 41 46 5
Email: info@1-fc-heiningen.de

UNSERE INFORMATIONEN

>> KONTAKT

>> ANFAHRT

>> DATENSCHUTZ

>> IMPRESSUM

logo fch

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok