blackandyellow 1200

FTSV Kuchen - 1.FC H

FTSV Kuchen – 1.FC Heiningen  2:3

Der 1.FC Heiningen setzt seine Siegesserie fort und gewinnt durch einen Last-Minute-Treffer von Davor Kraljevic 2:3 im Derby gegen den FTSV Kuchen.

Das Derby auf dem schwer bespielbaren Nebenplatz in Kuchen begann von der ersten Minute an mit einem hohen Tempo. Bereits nach fünf Minuten konnte der FCH zwei Torchancen verbuchen, scheiterte jedoch. Kurz darauf hatten die Gastgeber eine gute Torchance nach einer Standardsituation vor dem Heininger Strafraum, doch Lando parierte. Heiningen benötigte einige Zeit um ins Spiel zu finden und Kuchen kam vermehrt zu Chancen. Eine verunglückte Flanke landete am Lattenkreuz, ansonsten hatte Lando jedoch wenig zu tun. Nach 38 gespielten Minuten schoss G. Medicina im gegnerischen Strafraum dem Gegner an die Hand. Der Schiedsrichter entschied sofort und korrekt auf Elfmeter. Davor Kraljevic verwandelte mit all seiner Erfahrung gekonnt zur 0:1 Führung. Bis zur Halbzeitpause passierte nicht mehr allzu viel und die Mannschaften gingen mit der verdienten 0:1 Führung für Heiningen in die Kabine.

Die Halbzeitansprache der Hausherren schien deutlich ausgefallen zu sein, denn in den Anfangsminuten des zweiten Durchgangs bot der FTSV eine ganz andere Leistung. Heiningen wusste dies kurzzeitig nicht zu verteidigen und Kuchen kam durch einen Treffer von R. Fiedler zum Ausgleich. Nur acht Minuten später in der 63. Spielminute konnten die Hausherren sogar – zu diesem Zeitpunkt nicht ganz unverdient – in Führung gehen. Durch das zu lasche Abwehrverhalten kam I. Öztunc zum Schuss und lies Lando durch seine Präzision keine Chance. Heiningen warf nun alles nach vorne und versuchte vehement einen Treffer zu erzielen. Davor Kraljevic spielte ab dieser Situation Stürmer und schirmte die lang geschlagenen Bälle gekonnt ab. In der Schlussphase warf Coach Tobias Flitsch auch noch den zweiten Innenverteidiger Ali Kütri nach vorne und ging somit aufs Ganze. Heiningen hatte nun wieder deutlich mehr vom Spiel, was auch der Einwechslung von M. Demirci zuzuschreiben war. Dieser fasste sich in der 85. Minute ein Herz und Zog aus 18 Metern gezielt ab und verwandelte zum 2:2 Ausgleich. Wer nun dachte das Spiel wäre gelaufen lag falsch, denn Heiningen spielte nun deutlich engagierter. In der fünfminütigen Nachspielzeit legte der Kuchener Torspieler M. Ziesche im Fünfmeterraum. Der gut leitende Schiedsrichter entschied sofort auf Elfmeter. Nicht zu verstehen waren die Kuchener Proteste, denn einen klareren Elfmeter kann es wohl nicht geben. Dadurch, dass der Torspieler mit Gelb-Rot vom Platz gestellt wurde trat Davor Kraljevic beim Elfmeter gegen einen Feldspieler an. Kraljevic bewies Nerven und verwandelte den Elfmeter wiederum souverän zum von Heininger Seite Vielumjubelten 2:3 Siegtreffer. Durch die Niederlage des direkten Konkurrenten VfL Kirchheim II in Nürtingen kann der FC Heiningen seine Tabellenführung dadurch auf 6 Punkte ausbauen.

Tore: 0:1 D. Kraljevic (Handelfmeter, 38.min), 1:1 R. Fiedler (55.min), 2:1 I. Öztunc (63.min), 2:2 M. Demirci (85.min), 2:3 D. Kraljevic (Foulelfmeter, 93.min)

FTSV Kuchen: Bahadir, Vetter, Braunmiller, Leicht (66.min Wühle), Brosig, Freissler (81.min Lallemand), Fiedler, Pomeißl, Mroz, Budur, Öztunc (69.min Schramm)

1.FC Heiningen: Lando, Zigouris, Kraljevic, Kütri, D. Garcia, Lleshaj (78.min Sorg), Aleo (46.min Vetter), A. Garcia, Mader, Medicina (75.min Demirci), Ziesche; Scekic, ET Funk

Vorbericht FTSV Kuchen - FCH

Zum Rückrundenauftakt der Bezirksliga Neckar/Fils tritt der Spitzenreiter 1.FC Heiningen am Sonntag den 11.03.2012 beim Tabellenneunten FTSV Kuchen an. Der Gastgeber aus Kuchen hat gegen den FCH noch eine Rechnung offen, denn in der Hinrunde mussten sie sich in Heiningen mit 8:0 geschlagen geben. Diese herbe Niederlage wird der FTSV mit Sicherheit nicht so auf sich sitzen lassen und wird alles dafür tun eine solche Schmach nicht noch einmal zu erleben. Im Heininger Lager hofft man darauf, dass das Spiel nicht wie im Vorjahr auf dem kleinen Nebenplatz, sondern im Stadion stattfindet um den Zuschauern zum Rückrundenauftakt einen möglichst attraktiven Fußball zu bieten. Ob dies der Fall sein wird zeigt sich dann am Sonntag. Coach Tobias Flitsch kann in Sachen Kader nahezu aus den Vollen schöpfen. Außer den Langzeitverletzten Zydek und Hrabar, welche sich beide im Aufbautraining befinden sind Stand jetzt alle Mann einsatzfähig. Die Mannschaft ist heiß darauf nach der langen und harten Vorbereitung nun endlich wieder in einem Punktspiel gegen den Ball zu treten. Lassen sie sich dieses Spiel also nicht entgehen und unterstützen Sie den 1.FC Heiningen im ersten Derby der Rückrunde. Anspiel ist um 15.00 Uhr im Ankenstadion in Kuchen.

SF Jebenhausen - 1.FCH

SF Jebenhausen – 1.FC Heiningen 0:2

Der 1.FC Heiningen gewinnt mit 2:0 bei den Sportfreunden Jebenhausen und zieht somit ins Viertelfinale des Bitburger Bezirkspokals ein.

Auf schwierigem Geläuf brauchte der 1.FC Heiningen eine Weile um richtig ins Spiel zu finden. In der Anfangsphase konnten die Gastgeber gleich zwei dicke Torchancen verbuchen, doch sie scheiterten an der nötigen Genauigkeit. Der FCH nahm den Kampf nun an und versuchte viel über lange Bälle, doch die meisten davon wurden von den Innenverteidigern geklärt. Die Gäste aus Heiningen merkten nun, dass sie trotz des gewöhnungsbedürftigen Platzes ihr gewohnt sicheres Kurzpassspiel praktizieren konnten und kamen dadurch zu vielen Torchancen, welche jedoch leichtfertig vergeben wurden. Bereits nach 18 gespielten Minuten musste FC-Coach Tobias Flitsch zum ersten Mal wechseln. Nach einem unglücklichen Zweikampf musste Gaetano Medicina mit einer Platzwunde am Kinn das Spielfeld verlassen. Für ihn kam Dominik Mader ins Spiel, welcher schnell ins Spiel fand und gute Aktionen zeigte. Der FCH rollte nun Angriff um Angriff auf das Tor, vergab jedoch mehrfach in bester Position. Es dauerte bis zur 39. Spielminute ehe das erlösende 0:1 fiel. Nach einem hohen Ball in den Strafraum stieg Ali Kütri am höchsten und legte mit guter Übersicht per Kopf auf den mitgelaufenen Mader ab, der in aller Ruhe zum Führungstreffer einschieben konnte. Eine Minute vor dem Halbzeitpfiff bewies der FCH, dass auch auf unebenem Rasen schöner Kombinationsfußball gespielt werden kann. Mit einem schönen Angriff über mehrere Stationen konnte wiederum Mader im Strafraum freigespielt werden. Dieser fackelte nicht lange und schob ohne Probleme zur 0:2 Halbzeitführung ein.

Auch im zweiten Durchgang behielten die Gäste die Oberhand und spielten kontrolliert weiter. Die Sportfreunde aus Jebenhausen gaben jedoch nicht auf und versuchten weiterhin verbittert den Anschlusstreffer zu erzielen. Torspieler Lando war jedoch stets auf dem Posten und behielt seine weiße Weste. Deutlich mehr zu tun hatte der Torspieler der Hausherren, der mehrmals in höchster Not seine Klasse zeigen konnte. Ein weiterer Treffer sollte nicht mehr fallen und somit besiegte der Tabellenführer der Bezirksliga Neckar/Fils die SF Jebenhausen verdient mit 0:2 und zieht somit ins Viertelfinale des Bitburger Bezirkspokals ein. Das Viertelfinale findet am 15.03.2012 auf dem Heininger Kunstrasen gegen den TV Unterboihingen statt. In dieser Partie geht es für die Mannschaften um den Einzug ins „Final Four“ des Bezirkspokals welches Mitte Mai stattfindet.

Vorbericht Pokalspiel SF Jebenhausen

Am Sonntag trifft der 1.FC Heiningen im Achtelfinale des Bitburger Bezirkspokal auf die SF Jebenhausen. Ein großes Thema zum Pflichtspielauftakt 2012 wird der sicherlich nicht einfach zu bespielende Rasen in Jebenhausen sein. Um sich bestmöglich auf die kommenden Gegebenheiten anzupassen entschied sich Coach Tobias Flitsch das Abschlusstraining am Freitag nicht wie gewohnt auf dem Kunstrasen sondern auf dem Rasenplatz abzuhalten. Wichtig wird sein, die Mannschaft aus Jebenhausen nicht zu unterschätzen, denn mit 53 geschossenen Toren bietet der Gegner das beste Torverhältnis der Kreisliga A3. Seien Sie am Sonntag um 15.00 Uhr in Jebenhausen dabei und unterstützen Sie die Mannschaft in dem Unterfangen als Bezirksliga Spitzenreiter weiterhin im Bitburger Bezirkspokal vertreten zu sein.

Die nächste Partie des Bitburger Bezirkspokals ist übrigens bereits ausgelost. Im Falle eines Weiterkommens würde der 1.FC Heiningen am Donnerstag 15.03.2012 vor heimischer Kulisse auf den TV Unterboihingen treffen.

FCH - FC Donzdorf, TSV Köngen-FCH

Spielberichte der letzten beiden Testspiele der 1.Mannschaft

1.FC Heiningen – 1.FC Donzdorf 0:2

In einer hochklassigen und für ein Testspiel sehr harten Partie unterliegt der 1.FC Heiningen dem eine Liga höher angesiedelten 1.FC Donzdorf mit 0:2.

Der FCH fand gut ins Spiel und konnte bereits früh in der Partie gute Tormöglichkeiten verbuchen, doch das Leder wollte den Weg ins Tor nicht finden. Die Umstellung auf das Spielen mit Linienrichtern machte dem FCH deutlich zu schaffen und die Offensivreihe wurde extrem oft in Abseitsposition erwischt. Nach einem eigentlich harmlosen Rückpass zum Heininger Torspieler Funk konnte dieser den Ball nicht entschlossen genug klären und die Gäste trafen in der 18. Spielminute zur 0:1 Führung. Bis zur Halbzeit lieferten sich die Mannschaften einen offenen Schlagabtausch mit den Besseren Torchancen für den FCH. Der erlösende Ausgleich sollte jedoch nicht fallen. Somit verließen die Teams den Platz mit einem etwas schmeichelhaften 0:1 zu Gunsten der Gäste.

Auch im zweiten Durchgang lieferten sich die Mannschaften einen erbitterten Fight. Oftmals wünschten sich die Zuschauer, dass der gut leitende Schiedsrichter die häufig grenzwertigen Fouls ein wenig eindämmt, doch zum Glück gab es keine größeren Verletzungen. Im zweiten Durchgang erkämpfte sich der FCD ein wenig die Oberhand und versuchte das Spiel zu kontrollieren. In der 60. Spielminute konnten die Gäste auf 0:2 erhöhen. Der FCH gab sich keineswegs geschlagen und bot den Zuschauern weiterhin eine ansehnliche Partie. Bis zum Ende der Partie konnten die Hausherren jedoch keinen Treffer mehr erzielen und so blieb es am Ende beim 0:2 für Donzdorf.

1.FC Heiningen: Funk (46. Lando), Zigouris (69. König), Kraljevic, Wolak, D. Garcia (62. Scekic), Lleshaj (62. Sorg), Aleo (72. Geiger), Demirci (46. Medicina), A. Garcia, Vetter (72. Hamamci), Ziesche (69. Schuler)


TSV Köngen – 1.FC Heiningen 2:4

Der FCH gewinnt beim Landesligisten TSV Köngen verdient mit 2:4 und zeigte den Zuschauern ein sehr gutes Spiel.

Bereits früh in der Partie wurde deutlich, dass die Mannen um Coach Tobias Flitsch die Schwächen der letzten Partien, welche in diversen Videoanalysen aufgearbeitet wurden verbessert haben. Der FCH agierte von Beginn an hochkonzentriert und ließ dem Gegner dadurch keine Chance. In der 23. Spielminute musste der Torspieler des TSV zum ersten Mal hinter sich greifen. M. Ziesche schnappte sich den Ball im Mittelfeld und dribbelte bis vor den Strafraum. Dort postierte sich D. Mader, der keineswegs eigensinnig agierte, sondern den besser Postierten G. Medicina in Szene setzte, welcher zum 0:1 einnetzte. In der Folgezeit erspielte sich der FCH Chance um Chance, wo auch das einzige Manko des FCH im ersten Durchgang aufzufinden war: Die etwas mangelhafte Chancenverwertung. In der 36. Spielminute jedoch gelang der Treffer zum 0:2. Wiederum war es Ziesche, der das Tor von A. Garcia mit einer sehenswerten Vorarbeit einleitete. Vom TSV Köngen war in der ersten Halbzeit reichlich wenig zu sehen. So war es auch nicht verwunderlich, dass die ersten beiden ernstzunehmenden Torchancen der Hausherren kurz vor der Halbzeitpause stattfanden. Der Heininger Schlussmann Lando war jedoch auf dem Posten und hielt seinen Kasten sauber.

Die zweite Halbzeit begann denkbar schlecht für die Gäste aus Heiningen. Die Hausherren nutzten zwei fatale Fehler der Heininger Hintermannschaft eiskalt aus und konnten bis zur 54. Spielminute auf 2:2 ausgleichen. Nun drohte das Heininger Spiel zu zerfallen, doch die Mannschaft bewies Moral und kämpfte sich zurück in die Partie. Ab der 60. Spielminute wurde die Partie wieder in die Hand genommen und der TSV Köngen musste zusehen wie die Heininger ihr gekonntes Kurzpassspiel fabrizierten. Ein Tor gelang jedoch wiederum trotz bester Torchancen lange nicht. Es dauerte bis kurz vor dem Ende der Partie ehe M. Ziesche im Strafraum unsanft zu Fall gebracht wurde (87.min). Das Schiedsrichtergespannt entschied sofort und korrekt auf Foulelfmeter. Dominik Mader fasste sich ein Herz und verwandelte souverän zur längst fälligen Führung. In den letzten Minuten warf der TSV nochmals alles nach vorne, was der Heininger Offensive viel Platz zum Kombinieren verschaffte. In der 90. Minute zeitgleich dem Schlusspfiff wurde Mader auf die Reise geschickt. M. Demirci folgte ihm und beide standen ohne Gegenspieler vor dem gegnerischen Tor. Mader spielte uneigennützig im richtigen Moment quer, sodass Demirci nur noch ins leere Tor zum Endstand von 2:4 einschieben musste.

1.FC Heiningen: Lando (46. Funk), Zigouris, Kraljevic (52. Sorg), Kütri, Scekic (46. D. Garcia), Lleshaj (66. Geiger), Mader, Demirci, A. Garcia, Medicina (46. Vetter), Ziesche

Tore: 1:0 Medicina (23.min), 2:0 A. Garcia (36.min), 2:3 Mader (87.min FE), 2:4 Demirci (90.min)

  • SET-960x116px-Banner-News-(1FCH-HP)-4
  • SV Versicherungen
  • StarenKebab
  • banner-muric
  • banner_gudzevic
  • banner_hofele
  • banner_oliveira
  • messelsten-slider-unten
  • Holz Rees
  • TTSportswear
  • banner-ungerer-apotheken
  • banner6
  • banner7
  • cakmak-slider-unten
  • kurz-geruestbau
  • laquila_banner

UNSERE ANSCHRIFT

1. Fussballclub HEININGEN e.V.
Krautgarten 5
73092 Heiningen

Tel: 07161 - 41 46 5
Email: info@1-fc-heiningen.de

UNSERE INFORMATIONEN

>> KONTAKT

>> ANFAHRT

>> DATENSCHUTZ

>> IMPRESSUM

logo fch

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok