blackandyellow 1200

1.FC H - TV Unterboihingen

1.FC Heiningen – TV Unterboihingen  11:0

Der 1.FC Heiningen zieht durch einen 11:0 Sieg gegen den TV Unterboihingen ins Final Four des Bitburger Bezirkspokals ein.

Der FCH legte los wie die Feuerwehr und konnte bereits nach fünf Minuten in Führung gehen. Nach einem schönen Pass von C. Aleo war Demirci auf und davon. Vor dem Tor legte er uneigennützig quer, wo D. Mader nur noch einzuschieben brauchte. Die Gäste zeigten sich sichtlich geschockt und kamen nur selten über die Mittellinie. Nach 17 Minuten fiel das zweite Tor. Nach schöner Vorarbeit von M. Ziesche wurde wiederum D. Mader freigespielt welcher zum 2:0 einschoss. Heiningen war deutlich agiler und lies dem TV Unterboihingen kaum Ballbesitz. Nach 25 gespielten Minuten stoppte ein Innenverteidiger der Gäste den auf und davon laufenden M. Ziesche als letzter Mann. Folgerichtig zeigte der gut leitende unparteiische die Rote Karte. Ziesche selbst legte sich das Leder zurecht und hämmerte den fälligen Freistoß aus 20 Metern unhaltbar ins lange Eck. Ab diesem Zeitpunkt war die Moral der Gäste gebrochen. Der TV machte lediglich mit zeitweise peinlichem Zeitspiel auf sich aufmerksam. Mehrfach hintereinander schlug der gegnerische Torspieler das Leder unbedrängt über die Fangzäune. Nachdem der Schiedsrichter ihn deswegen mehrfach ermahnte konnte das Spiel fortgesetzt werden. Heiningen ließ sich dadurch nicht beeindrucken und spielte weiterhin munter nach vorne. In der 34. Spielminute wurde wiederum M. Ziesche gefoult. Dieses Mal jedoch im gegnerischen Strafraum. Der fällige Elfmeter von D. Kraljevic wurde aber vom Unterboihinger Torspieler pariert. Nur vier Minuten später erhöhte der heute sehr gut aufspielende Neuzugang D. Mader auf 4:0. Dem FCH war die Torlaune anzumerken und die Mannschaft spielte sich Chance um Chance heraus. Der nächste Treffer war T. Zigouris vorbehalten, der mit seinem ersten Treffer im gelb-schwarzen Trikot auf 5:0 erhöhte. Kurz vor der Halbzeitpause konnte D. Kraljevic seinen Fehler beim Elfmeter wieder gut machen und schoss zur 6:0 Halbzeitführung ein.

Wer nach der Halbzeit dachte, dass der FCH sich für das Punktspiel am Sonntag schont wurde schnell eines Besseren belehrt, denn bereits in der 54. Minute erhöhte N. Lleshaj mit einem fulminanten Schuss aus 20 Metern auf 7:0. Es ging Schlag auf Schlag. Unterboihingen fand keinerlei Mittel das schnelle Passspiel der Heininger zu unterbinden und bereits zwei Minuten später schoss der eingewechselte G. Medicina zum 8:0 ein. Wiederum nur fünf Minuten später erhöhte der bisher als überragender Vorbereiter in Erscheinung getretene M. Ziesche mit seinem zweiten Treffer auf 9:0. Keine zwei Zeigerumdrehungen später wurde das Ergebnis dann zweistellig. D. Mader zeigte all seine Klasse und schloss gekonnt zum 10:0 ab. In der 67. Spielminute kam es zum Comeback des langzeitverletzten O. Hrabar. Dieser geriet bereits nach wenigen Sekunden in den Mittelpunkt. Nach einem schön getretenen Freistoß stieg Hrabar am höchsten, scheiterte jedoch am glänzend reagierenden Torspieler. Zehn Minuten später jedoch machte er sein Comeback zu einem Höhepunkt. Nach maßgenauer Flanke konnte Hrabar ohne Mühe zum 11:0 einköpfen. Dieser Treffer markierte zeitgleich den Endstand. Der 1.FC Heiningen steht dadurch im Final Four um den Bezirkspokal Neckar/Fils.

Tore: 1:0, 2:0, 4:0, 10:0 D. Mader (5., 17., 38., 63.min), 3:0, 9:0 M. Ziesche (26., 61.min), 5:0 T. Zigouris (42.min), 6:0 D. Kraljevic (44.min), 7:0 N. Lleshaj (54.min), 8:0 G. Medicina (56.min), 11:0 O. Hrabar (82.min)

1.FC Heiningen: Funk, Scekic, Sorg, Kraljevic (46. D. Garcia), Zigouris, Lleshaj (58. Geiger), Aleo, Vetter, Mader (73. Hamamci), Demirci (46. Medicina), Ziesche (67. Hrabar); A. Garcia, ET Lando

Vorbericht 1.FC H - Spfr. Dettingen/Teck

Vorbericht 1.FC Heiningen – Spfr. Dettingen/Teck

Am kommenden Sonntag ist der Tabellenvierzehnte aus Dettingen/Teck zu Gast auf dem Heininger Kunstrasenplatz. Im Hinspiel musste sich die Flitsch-Truppe bei hochsommerlichen Temperaturen mit einem 2:2 Unentschieden zufrieden geben. Im jetzigen Heimspiel hat die Mannschaft jedoch definitiv andere Ziele. Die Mannschaft ist gewillt die bisher seit acht Spieltagen anhaltende Siegesserie nicht abreißen zu lassen. Schon am vergangenen Sonntag in Kuchen war deutlich zu spüren wie sehr sich die Mannschaft für das gemeinsame Ziel Landesliga ins Zeug legt. Mit einer sehr guten Moral wurde dem FTSV Kuchen die erste Heimniederlage der kompletten Saison zugefügt. Dieser Sieg und die zeitgleiche Niederlage des direkten Konkurrenten VfL Kirchheim II stärkte das Mannschaftsgefüge nochmals deutlich. Der FCH konnte dadurch die Tabellenführung auf 6 Punkte ausbauen. Jedoch wird das Spiel gegen die SF Dettingen/Teck mit Sicherheit nicht einfacher. Der Gast steckt mit 17 Punkten voll im Abstiegskampf und hat jeden Punkt bitter nötig. Nach zwei Spielen in Folge auf schwer bespielbarem Rasen kann der FCH nun endlich wieder auf dem heimischen Kunstrasen auflaufen, wo die individuellen Stärken der Mannschaft noch besser zum Tragen kommen. Einen Mini-Vorteil hat die Mannschaft aus Dettingen dadurch, dass sie am Donnerstag nicht mehr im Pokal auflaufen, doch die lange und harte Vorbereitung des breiten Heininger Kaders dürfte dies nicht zum Problem werden lassen. Das Vorspiel um 13.15 Uhr bestreitet die zweite Mannschaft des 1.FC Heiningen gegen den TSV Ottenbach II.

FTSV Kuchen - 1.FC H

FTSV Kuchen – 1.FC Heiningen  2:3

Der 1.FC Heiningen setzt seine Siegesserie fort und gewinnt durch einen Last-Minute-Treffer von Davor Kraljevic 2:3 im Derby gegen den FTSV Kuchen.

Das Derby auf dem schwer bespielbaren Nebenplatz in Kuchen begann von der ersten Minute an mit einem hohen Tempo. Bereits nach fünf Minuten konnte der FCH zwei Torchancen verbuchen, scheiterte jedoch. Kurz darauf hatten die Gastgeber eine gute Torchance nach einer Standardsituation vor dem Heininger Strafraum, doch Lando parierte. Heiningen benötigte einige Zeit um ins Spiel zu finden und Kuchen kam vermehrt zu Chancen. Eine verunglückte Flanke landete am Lattenkreuz, ansonsten hatte Lando jedoch wenig zu tun. Nach 38 gespielten Minuten schoss G. Medicina im gegnerischen Strafraum dem Gegner an die Hand. Der Schiedsrichter entschied sofort und korrekt auf Elfmeter. Davor Kraljevic verwandelte mit all seiner Erfahrung gekonnt zur 0:1 Führung. Bis zur Halbzeitpause passierte nicht mehr allzu viel und die Mannschaften gingen mit der verdienten 0:1 Führung für Heiningen in die Kabine.

Die Halbzeitansprache der Hausherren schien deutlich ausgefallen zu sein, denn in den Anfangsminuten des zweiten Durchgangs bot der FTSV eine ganz andere Leistung. Heiningen wusste dies kurzzeitig nicht zu verteidigen und Kuchen kam durch einen Treffer von R. Fiedler zum Ausgleich. Nur acht Minuten später in der 63. Spielminute konnten die Hausherren sogar – zu diesem Zeitpunkt nicht ganz unverdient – in Führung gehen. Durch das zu lasche Abwehrverhalten kam I. Öztunc zum Schuss und lies Lando durch seine Präzision keine Chance. Heiningen warf nun alles nach vorne und versuchte vehement einen Treffer zu erzielen. Davor Kraljevic spielte ab dieser Situation Stürmer und schirmte die lang geschlagenen Bälle gekonnt ab. In der Schlussphase warf Coach Tobias Flitsch auch noch den zweiten Innenverteidiger Ali Kütri nach vorne und ging somit aufs Ganze. Heiningen hatte nun wieder deutlich mehr vom Spiel, was auch der Einwechslung von M. Demirci zuzuschreiben war. Dieser fasste sich in der 85. Minute ein Herz und Zog aus 18 Metern gezielt ab und verwandelte zum 2:2 Ausgleich. Wer nun dachte das Spiel wäre gelaufen lag falsch, denn Heiningen spielte nun deutlich engagierter. In der fünfminütigen Nachspielzeit legte der Kuchener Torspieler M. Ziesche im Fünfmeterraum. Der gut leitende Schiedsrichter entschied sofort auf Elfmeter. Nicht zu verstehen waren die Kuchener Proteste, denn einen klareren Elfmeter kann es wohl nicht geben. Dadurch, dass der Torspieler mit Gelb-Rot vom Platz gestellt wurde trat Davor Kraljevic beim Elfmeter gegen einen Feldspieler an. Kraljevic bewies Nerven und verwandelte den Elfmeter wiederum souverän zum von Heininger Seite Vielumjubelten 2:3 Siegtreffer. Durch die Niederlage des direkten Konkurrenten VfL Kirchheim II in Nürtingen kann der FC Heiningen seine Tabellenführung dadurch auf 6 Punkte ausbauen.

Tore: 0:1 D. Kraljevic (Handelfmeter, 38.min), 1:1 R. Fiedler (55.min), 2:1 I. Öztunc (63.min), 2:2 M. Demirci (85.min), 2:3 D. Kraljevic (Foulelfmeter, 93.min)

FTSV Kuchen: Bahadir, Vetter, Braunmiller, Leicht (66.min Wühle), Brosig, Freissler (81.min Lallemand), Fiedler, Pomeißl, Mroz, Budur, Öztunc (69.min Schramm)

1.FC Heiningen: Lando, Zigouris, Kraljevic, Kütri, D. Garcia, Lleshaj (78.min Sorg), Aleo (46.min Vetter), A. Garcia, Mader, Medicina (75.min Demirci), Ziesche; Scekic, ET Funk

Vorbericht FTSV Kuchen - FCH

Zum Rückrundenauftakt der Bezirksliga Neckar/Fils tritt der Spitzenreiter 1.FC Heiningen am Sonntag den 11.03.2012 beim Tabellenneunten FTSV Kuchen an. Der Gastgeber aus Kuchen hat gegen den FCH noch eine Rechnung offen, denn in der Hinrunde mussten sie sich in Heiningen mit 8:0 geschlagen geben. Diese herbe Niederlage wird der FTSV mit Sicherheit nicht so auf sich sitzen lassen und wird alles dafür tun eine solche Schmach nicht noch einmal zu erleben. Im Heininger Lager hofft man darauf, dass das Spiel nicht wie im Vorjahr auf dem kleinen Nebenplatz, sondern im Stadion stattfindet um den Zuschauern zum Rückrundenauftakt einen möglichst attraktiven Fußball zu bieten. Ob dies der Fall sein wird zeigt sich dann am Sonntag. Coach Tobias Flitsch kann in Sachen Kader nahezu aus den Vollen schöpfen. Außer den Langzeitverletzten Zydek und Hrabar, welche sich beide im Aufbautraining befinden sind Stand jetzt alle Mann einsatzfähig. Die Mannschaft ist heiß darauf nach der langen und harten Vorbereitung nun endlich wieder in einem Punktspiel gegen den Ball zu treten. Lassen sie sich dieses Spiel also nicht entgehen und unterstützen Sie den 1.FC Heiningen im ersten Derby der Rückrunde. Anspiel ist um 15.00 Uhr im Ankenstadion in Kuchen.

SF Jebenhausen - 1.FCH

SF Jebenhausen – 1.FC Heiningen 0:2

Der 1.FC Heiningen gewinnt mit 2:0 bei den Sportfreunden Jebenhausen und zieht somit ins Viertelfinale des Bitburger Bezirkspokals ein.

Auf schwierigem Geläuf brauchte der 1.FC Heiningen eine Weile um richtig ins Spiel zu finden. In der Anfangsphase konnten die Gastgeber gleich zwei dicke Torchancen verbuchen, doch sie scheiterten an der nötigen Genauigkeit. Der FCH nahm den Kampf nun an und versuchte viel über lange Bälle, doch die meisten davon wurden von den Innenverteidigern geklärt. Die Gäste aus Heiningen merkten nun, dass sie trotz des gewöhnungsbedürftigen Platzes ihr gewohnt sicheres Kurzpassspiel praktizieren konnten und kamen dadurch zu vielen Torchancen, welche jedoch leichtfertig vergeben wurden. Bereits nach 18 gespielten Minuten musste FC-Coach Tobias Flitsch zum ersten Mal wechseln. Nach einem unglücklichen Zweikampf musste Gaetano Medicina mit einer Platzwunde am Kinn das Spielfeld verlassen. Für ihn kam Dominik Mader ins Spiel, welcher schnell ins Spiel fand und gute Aktionen zeigte. Der FCH rollte nun Angriff um Angriff auf das Tor, vergab jedoch mehrfach in bester Position. Es dauerte bis zur 39. Spielminute ehe das erlösende 0:1 fiel. Nach einem hohen Ball in den Strafraum stieg Ali Kütri am höchsten und legte mit guter Übersicht per Kopf auf den mitgelaufenen Mader ab, der in aller Ruhe zum Führungstreffer einschieben konnte. Eine Minute vor dem Halbzeitpfiff bewies der FCH, dass auch auf unebenem Rasen schöner Kombinationsfußball gespielt werden kann. Mit einem schönen Angriff über mehrere Stationen konnte wiederum Mader im Strafraum freigespielt werden. Dieser fackelte nicht lange und schob ohne Probleme zur 0:2 Halbzeitführung ein.

Auch im zweiten Durchgang behielten die Gäste die Oberhand und spielten kontrolliert weiter. Die Sportfreunde aus Jebenhausen gaben jedoch nicht auf und versuchten weiterhin verbittert den Anschlusstreffer zu erzielen. Torspieler Lando war jedoch stets auf dem Posten und behielt seine weiße Weste. Deutlich mehr zu tun hatte der Torspieler der Hausherren, der mehrmals in höchster Not seine Klasse zeigen konnte. Ein weiterer Treffer sollte nicht mehr fallen und somit besiegte der Tabellenführer der Bezirksliga Neckar/Fils die SF Jebenhausen verdient mit 0:2 und zieht somit ins Viertelfinale des Bitburger Bezirkspokals ein. Das Viertelfinale findet am 15.03.2012 auf dem Heininger Kunstrasen gegen den TV Unterboihingen statt. In dieser Partie geht es für die Mannschaften um den Einzug ins „Final Four“ des Bezirkspokals welches Mitte Mai stattfindet.

  • SET-960x116px-Banner-News-(1FCH-HP)-4
  • SV Versicherungen
  • StarenKebab
  • banner-muric
  • banner_gudzevic
  • banner_hofele
  • banner_oliveira
  • messelsten-slider-unten
  • Holz Rees
  • TTSportswear
  • banner-ungerer-apotheken
  • banner6
  • banner7
  • cakmak-slider-unten
  • kurz-geruestbau
  • laquila_banner

UNSERE ANSCHRIFT

1. Fussballclub HEININGEN e.V.
Krautgarten 5
73092 Heiningen

Tel: 07161 - 41 46 5
Email: info@1-fc-heiningen.de

UNSERE INFORMATIONEN

>> KONTAKT

>> ANFAHRT

>> DATENSCHUTZ

>> IMPRESSUM

logo fch

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok