blackandyellow 1200

1.FC Heiningen - FV Neuhausen

1.FC Heiningen – FV Neuhausen  1:0

Der 1.FC Heiningen erkämpft sich gegen den FV Neuhausen ein 1:0 und erklimmt dadurch erneut die Tabellenspitze.

Bereits früh in der Partie übernahm der FCH die Initiative und machte es den Gästen schwer. Der FV kam dadurch nur schwer ins Spiel und Heiningen kam früh zu guten Torchancen. Der gut aufgelegte Gästetorhüter parierte jedoch gut. In der 28. Spielminute vertendelte A. Kütri den Ball hinten unnötig, machte seinen Fehler jedoch sofort wieder gut und schickte M. Vetter mit einem präzisen Ball auf die Reise. Dieser kontrollierte das Leder, fackelte nicht lange und beförderte den Ball zur 1:0 Führung in die Maschen. Eine Zeigerumdrehung später rückte wiederum M. Vetter in den Mittelpunkt. Nach einem groben Foulspiel des FV sah die unparteiische eine Tätlichkeit und schickte M. Vetter mit der Roten Karte vom Platz. Wer nun dachte der FCH gibt das Spiel aus der Hand wurde rasch eines besseren belehrt. Die Mannschaft zeigte erneut ihren Teamgeist und kämpfte munter weiter. Bis zur Halbzeit hätte sich der Gast nicht beschweren können höher in Rückstand zu geraten, doch es gelang kein Treffer mehr und die Mannschaften gingen mit der 1:0 Führung zu Gunsten des 1.FC Heiningen in die Kabinen.

Auch im zweiten Durchgang bewies das Team um Coach Tobias Flitsch Moral und kämpfte mit zehn Mann gegen die immer besser werdenden Gäste. Der FV war jedoch nicht in der Lage das Spiel an sich zu reißen und Heiningen blieb die spielbestimmende Mannschaft. Da der FCH mehrfach beste Chancen zum Ausbau der Führung ausließ wurde das Spiel in den letzten 15 Minuten nochmals unnötig Spannend. Neuhausen witterte seine Chance und warf nochmals alles nach vorne. Außer drei Standardsituationen kam aber nichts zählbares für den FV heraus und der FCH geht am Ende verdient als Sieger vom Platz. Durch die Niederlage des VfL Kirchheim II konnte durch den knappen Sieg die Tabellenspitze erobert werden und die Mannschaft kann sich somit „Herbstmeister“ nennen.

Tore: 1:0 M. Vetter (28.min)

Rote Karte: 29.min M. Vetter (29.min)

1.FC Heiningen: Lando, Zigouris, Kraljevic, Kütri, D. Garcia, Lleshaj, Zydek, Vetter, A. Garcia (84.min Singh), Demirci (87.min Hamamci), Ziesche – Scekic, König, Medicina, Aleo, ET Knöll

FV Neuhausen: Hummel, Striez, Gruber, Schaller, Hoffmann, Drücker, Mozer, Riccio, Hummel, Daqdelen, Gehring – Feliks, Beck, Greco, ET Temeschinko

Vorschau FV Neuhausen

Am kommenden Sonntag trifft der 1.FC Heiningen zu Hause auf den FV Neuhausen. Der FV steht momentan auf dem achten Tabellenplatz und sollte somit eine lösbare Aufgabe für den 1.FC Heiningen darstellen. Dass der FV jedoch keineswegs zu unterschätzen ist bewies die Mannschaft vergangene Woche, als der TSV RSK Esslingen mit einer 5:0 Schlappe nach Hause geschickt wurde. „Gegen die starke Offensive des FV Neuhausen wird unser gutes Angriffsspiel ohne Ball von großer Bedeutung sein“ meinte FCH Coach Tobias Flitsch. Spielleiter Timo Rees ist der Meinung, dass die momentane Siegesserie gegen den FV Neuhausen fortgesetzt werden kann insofern die Mannschaft die Vorgaben von Coach Tobias Flitsch auf den Platz bringt. Beflügelt von drei Siegen in Folge wird die Mannschaft alles geben um besagte Serie weiterzuführen.

Seien Sie dabei und unterstützen Sie das Team lautstark wenn am Sonntag um 14.30Uhr das nächste Bezirksligaspiel auf dem Kunstrasen gegen den FV Neuhausen angepfiffen wird. Die Mannschaft würde sich über zahlreiche Unterstützung freuen.

GSV Dürnau - 1.FC Heiningen

GSV Dürnau – 1.FC Heiningen  0:1

Der 1.FC Heiningen entscheidet das Derby für sich und gewinnt mit 0:1 beim GSV Dürnau.

Bereits früh in der Partie zeigte der FCH seine gute Form und kam oft gefährlich vor das Dürnauer Tor. Es dauerte jedoch bis zur zehnten Minute ehe Profit daraus geschlagen wurde. Nach präziser Flanke von F. Hamamci köpfte M. Vetter zur frühen 0:1 Führung für den FCH ein. In der Folgezeit spielte sich der FCH Chance um Chance heraus, doch das Leder wollte nicht über die Linie. Der GSV hatte keineswegs Angst und hielt munter dagegen. Die Heininger defensive stand jedoch gewohnt sicher und ließ im ersten Durchgang keinerlei Chancen zu. Somit gingen die Teams mit der 0:1 Führung zu Gunsten des FCH in die Kabinen.

Auch im zweiten Durchgang erspielte sich der FCH ein deutliches Übergewicht, zwingende Chancen blieben jedoch lange aus. Weiterhin ließ die Heininger Defensive keine Chancen zu, doch der GSV kam immer besser ins Spiel. Die Umgewöhnung auf einen holprigen Rasenplatz machte dem FC lange Probleme, doch das gewohnt sichere Kurzpassspiel kam immer besser zur Geltung. Einige Chancen zum Ausbau der Führung wurden ausgelassen, welche die Dürnauer Offensive wieder aufbaute. Die einzige Gefahr vor dem Heininger Tor war weiterhin die eigene Mannschaft, welche Torspieler G. Lando durch Rückpässe des Öfteren in Gefahr brachte. Dieser bewies jedoch seine guten fußballerischen Qualitäten und löste die Aufgaben souverän. In der Schlussphase hätte der FCH zweimal den Sack zumachen können, scheiterte jedoch durch Singh und Zydek am Aluminium. Auf Grund dieser ausgelassenen Chancen vermutete der ein oder andere Zuschauer noch einen blöden Ausgleichstreffer, doch der FCH überstand die kurze Drangphase des GSV in den Schlussminuten und rettete den 0:1 Derbysieg über die Runden.

Tore: 0:1 M. Vetter (10.min)

GSV Dürnau: Kutzner, Getto, B. Elezaj (71.min Rieker), Scekic (24.min Kinkel), Bilac, Mende, L. Elezaj, Schwenk, Tembo (60.min de Oliveira), Kadrolli, Brügger – Trevisani, ET Stadler

1.FC Heiningen: Lando, Zigouris, Kraljevic, Kütri, D. Garcia, Lleshaj, Zydek, Vetter (78.min Demirci), A. Garcia (62.min Singh), Hamamci (91.min Aleo), Ziesche – Scekic, König, ET Knöll

1.FC Heiningen - FV 09 Nürtingen

1.FC Heiningen – FV 09 Nürtingen  6:1

Der 1.FC Heiningen setzt erneut ein großes Ausrufezeichen und schickt den FV 09 Nürtingen mit 6:1 nach Hause.

Die Heininger Offensive legte los wie die Feuerwehr, bereits nachdem der Zeiger noch keine Umdrehung zurückgelegt hatte gingen die Hausherren durch M. Ziesche in Führung. Nach einem langen Ball von D. Kraljevic setzte sich Ziesche im Strafraum durch und erzielte die frühe Heininger Führung. Die Gäste aus Nürtingen waren nach diesem frühen Gegentreffer völlig von der Rolle und brachten keine gefährlichen Situationen zu Stande. Heiningen nutzte diese Gelegenheit am Schopf und legte bereits in der zehnten Spielminute nach. M. Ziesche setzte sich im Laufduell durch und spielte den Ball von der Torlinie in den Rückraum, wo A. Garcia sicher zum 2:0 verwandelte. Nürtingen verkraftete diesen Rückschlag weiterhin sehr schlecht und lies viel zu viele Chancen für den FCH zu. Dass die Heininger Tormaschine wieder in Gang ist bewiesen die Hausherren bereits drei Minuten später. G. Medicina setzte sich ebenfalls im Laufduell durch und hämmerte das Leder aus kurzer Distanz zum 3:0 in die Maschen. Der FV09 reagierte nun und brachte bereits früh in der Partie einen neuen Innenverteidiger ins Spiel. Dieser machte seine Sache deutlich besser und der FV09 bekam die Heininger Offensive langsam aber sicher immer besser in den Griff. Bis zur Halbzeit blieb der FCH die klar spielbestimmende Mannschaft, konnte jedoch keine der zahlreichen Chancen mehr im gegnerischen Tor unterbringen. Somit gingen beide Teams mit dem Spielstand von 3:0 in die Kabinen.

Die Gäste kamen deutlich besser und motivierter aus der Halbzeitpause und begannen prompt Druck auf die Heininger Defensive auszuüben. Diese ließ Jedoch keine nennenswerte Chance für die Gäste zu. In der 48. Spielminute sah der gut leitende Unparteiische ein Handspiel im Heininger Strafraum. Nach heftigen Protesten der Heininger Spieler fragte der Schiedsrichter den direkt beteiligten Spieler des FV09. Nachdem dieser das Handspiel bestätigte gab es Elfmeter für die Gäste. M. Rothweiler verwandelte diesen sicher zum 3:1 Anschlusstreffer. Nürtingen versuchte nun nochmals alles nach vorne zu werfen um das Spiel eventuell noch zu drehen, doch der FCH ließ weiterhin keine Chancen zu. Ganz im Gegenteil, denn der FCH legte prompt fünf Minuten später nach. Nach einem Traumpass von A. Zydek tauchte M. Ziesche allein vor dem Nürtinger Torspieler, umspielte diesen gekonnt und traf zum 4:1. Heiningen nahm nun etwas Tempo aus dem Spiel, verlor jedoch keineswegs die Kontrolle. Nach 65 gespielten Minuten wurde A. Zydek im Strafraum unsanft zu Fall gebracht. Der Schiedsrichter entschied sofort auf Elfmeter für den FCH. D. Kraljevic schnappte sich das Leder und versenkte es souverän im Nürtinger Kasten. Den Schlusspunkt der Partie setzte in der 85. Minute M. Demirci der zum auch in dieser Höhe verdienten 6:1 Endstand einschoss.

Tore: 1:0, 4:1 Maximilian Ziesche (1.min, 53.min), 2:0 Alexander Garcia (10.min), 3:0 Gaetano Medicina (13.min), 3:1 Manuel Rothweiler (48.min), 5:1 Davor Kraljevic (65.min), 6:1 Metin Demirci (85.min)

1.FC Heiningen: Lando, Zigouris, Kraljevic, Kütri, D. Garcia, Lleshaj (67.min Aleo), Zydek, Vetter (43.min Hamamci), A. Garcia, Medicina (25.min Demirci), Ziesche

FV 09 Nürtingen: Mausch, Mader, Dembrowski, Gaygusuz, Burkhardt, Kalaitzis, Bosch, Karatailidis, Renner, Rothweiler, Attore; Geister, Loskowski, Kottmann, ET Spagurdo

1.FC Heiningen - TSV Berkheim 3:1

Der 1.FC Heiningen besiegt den Tabellenführer aus Berkheim nach einer sehr guten ersten Halbzeit mit 3:1 und hält weiterhin den Anschluss an die Tabellenspitze.

Weiterlesen

  • SET-960x116px-Banner-News-(1FCH-HP)-4
  • SV Versicherungen
  • StarenKebab
  • banner-muric
  • banner_gudzevic
  • banner_hofele
  • banner_oliveira
  • messelsten-slider-unten
  • Holz Rees
  • TTSportswear
  • banner-ungerer-apotheken
  • banner6
  • banner7
  • cakmak-slider-unten
  • kurz-geruestbau
  • laquila_banner

UNSERE ANSCHRIFT

1. Fussballclub HEININGEN e.V.
Krautgarten 5
73092 Heiningen

Tel: 07161 - 41 46 5
Email: info@1-fc-heiningen.de

UNSERE INFORMATIONEN

>> KONTAKT

>> ANFAHRT

>> DATENSCHUTZ

>> IMPRESSUM

logo fch

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok