blackandyellow 1200

VfL Kirchheim II - 1.FC Heiningen

VfL Kirchheim II – 1.FC Heiningen  1:1

Der 1.FC Heiningen erkämpft sich ein 1:1 unentschieden beim Aufstiegsfavoriten VfL Kirchheim II.

Zu Beginn der Partie war erst einmal ein beidseitiges Abtasten zu sehen. Der VfL als auch der FCH versuchte aus einer sicheren Abwehr heraus in die Offensive zu kommen. Die größeren Chancen im Ersten Durchgang hatten die Hausherren. Bis zur 20. Spielminute hätte der FCH sich nicht beschweren können 2:0 hinten zu liegen, doch es kam völlig anders. Nach schönem Zuspiel von M. Ziesche setzte sich A. Kütri im Strafraum durch und erzielte mit einem satten Schuss den 0:1 Führungstreffer für die Gäste aus Heiningen. Ab diesem Zeitpunkt übernahm der 1.FCH das Zepter und kontrollierte das Spiel. Der VfL kam nur noch sporadisch vor das Heininger Tor. Der Heininger Schlussmann G. Lando parierte mehrfach gut und hielt die Heininger Führung lange fest. Fünf Minuten vor der Halbzeit drehten die Hausherren noch einmal auf und Heiningen war nur noch am Verteidigen. Nachdem in der 43. Minute eine Riesenchance auf Seiten des VFL ausgelassen wurde erzielte D. Kaflic in der 44. Spielminute zu einem aus Heininger Sicht ungünstigen Zeitpunkt den Ausgleich. Mit diesem Spielstand gingen die Teams in die Kabinen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit bot sich den Zuschauern das gleiche Spiel wie vor dem Seitenwechsel. Kirchheim spielte munter auf und der FCH war damit beschäftigt zu verteidigen. Erst ab der 60. Minute kam der FCH wieder zu mehr Spielanteilen, konnte jedoch keinen Profit daraus schlagen. In der Schlussphase wurde deutlich, dass die Vorbereitung von Coach Tobias Flitsch wirkte, denn der FCH bot nocheinmal ein Offensivspektakel. Innerhalb von zehn Minuten scheiterte der FCH mehrmals am sehr gut aufgelegten Kirchheimer Schlussmann T. Schurr. Nach der Einwechslung von G. Medicina kam nochmals frischer Wind in die Partie und Heiningen kam nochmals zu mehreren Chancen. Doch auch in dieser Drangphase des FCH entstand kein Tor und am Ende trennen sich die Teams mit einem für beide Partien gerechten 1:1 Unentschieden.

Tore: 1:0 A. Kütri (20.min), 1:1 Kaflic (44.min)

VfL Kirchheim: Schurr, Falco (46. Huttenlocher), Nickels (73. Schwarz), Fidan, Kaflic, Colic (62. Singh), Koch, Großhans, Hölig, Helber, Caruana; Yilmaz, Prinz, ET Dörre

1.FC Heiningen: Lando, Zigouris, D. Garcia, Hrabar, Scekic, Lleshaj, Zydek, Hamamci, Kütri, Ziesche, A. Garcia; Schuler, Aleo, ET Blichmann

1.FC Heiningen - 1.FC Rechberghausen

1.FC Heiningen – 1.FC Rechberghausen 2:1

Der 1.FC Heiningen gewinnt sein erstes Heimspiel der neuen Saison auf heimischen Rasen mit 2:1 gegen den 1.FC Rechberghausen.

Der 1.FC Heiningen – heute mit etwas veränderter Defensive – startete gut in die Partie. Der Aufsteiger aus Rechberghausen hatte in der Anfangsphase kaum etwas gegen das Heininger Kombinationsspiel entgegenzusetzen. Nach zehn gespielten Minuten konnten die Gastgeber in Führung gehen. Nach einem hohen Ball in den Fünfmeterraum stieg A. Garcia höher als der gegnerische Torspieler und köpfte zur frühen 1:0 Führung für den FCH ein. Die Gäste ließen sich dadurch nicht von der Rolle bringen und hielten tapfer dagegen.Einen Torerfolg konnten sie jedoch nicht verbuchen. Nachdem beim 1.FC Heiningen verletzungsbedingt bereits in der 1. Halbzeit zwei Spieler das Feld verlassen mussten waren die Wechselmöglichkeiten des Heininger Trainers Tobias Flitsch bereits früh am Limit. Bis zur Halbzeitpause hatte der FCH weiterhin die besseren Chancen und deutlich mehr Spielanteile, doch die Führung konnte nicht ausgebaut werden. Die Teams trennten sich daher zur Halbzeitpause mit einem 1:0 für Heiningen.

Im zweiten Durchgang ging es auf dem Platz deutlich hektischer zu, was teilweise auch an den undurchsichtigen Entscheidungen des Schiedsrichters lag. Einige Spieler der „schwarz gelben“ waren mit diversen Entscheidungen unzufrieden und wurden für die Klagen prompt bestraft. A. Zydek (70.min) und A. Kütri (87.min) mussten das Spielfeld vorzeitig verlassen. Nach 71 Minuten konnten die Gäste etwas überraschend durch M. Maier den Ausgleichstreffer erzielen. Der FCR versuchte nun mehr Druck zu machen, doch die Heininger defensive ließ sich davon nicht beeindrucken und stand sicher. Bereits drei Minuten nach dem Ausgleichstreffer schlug die Stunde von A. Garcia. Mit einer beeindruckenden Einzelaktion ließ er gleich 5 Gegenspieler im Sechzehnmeterraum alt aussehen und schloss gekonnt zum 2:1 ab. Der FCH beschränkte sich nun auf die Verteidigung der Führung, wurde jedoch trotzdem in der Schlussphase nochmals durch Konter gefährlich. Die erlösende Erhöhung der Führung sollte nicht mehr fallen, doch der FCH brachte die Führung auch durch die 5-Minütige Nachspielzeit und gewinnt verdient mit 2:1 im Derby gegen den 1.FC Rechberghausen.

Tore: 1:0, 2:1 A. Garcia (10.min, 74.min), 1:1 M. Maier (71.min)

Gelb-Rot: Zydek (70.min), Kütri (87.min)

1.FC Heiningen: Lando, Zigouris, D. Garcia, Sorg (18.min Hrabar), Scekic, Zydek, Lleshaj, Hamamci, Kütri, Ziesche (13.min Vetter (85.min Singh)), A. Garcia; Schuler, Medicina, ET Blichmann

1.FC Rechberghausen: Dannecker, Beng, Reiter, Maier, Grimm, Flauto, Petzet, Kern, Tamas, Handschuh, Öchsle; Luciania, Maier, Torres

TV Hochdorf - 1.FC Heiningen

TV Hochdorf – 1.FC Heiningen  1:7


Heiningen erspielt sich durch eine sehr gute Leistung in der zweiten Halbzeit das Ticket zur 3. Runde im Bitburger Bezirkspokal.


Heiningen begann erschreckend schwach, was die Heimmannschaft aus Hochdorf schnell auf ein kleines Wunder hoffen lies. Durch einfache Abspiel- und Stockfehler ließen die Heininger den Hausherren viele Chancen. In der 15. Spielminute konnte der TV Hochdorf sogar durch einen fatalen Abwehrfehler den Führungstreffer durch F. Bagdatti erzielen. Einzig G. Lando war es zu verdanken, dass der TV Hochdorf die Führung nicht ausbauen konnte. Der 1.FC Heiningen brauchte lange um diesen Rückschlag zu verdauen und konnte erst in der 25. Spielminute durch eine missglückte Flanke - welche den Weg ins Tor fand - von A. Zydek den Ausgleichstreffer erzielen. Der FCH schien nun aus dem Tiefschlaf aufgewacht zu sein und kam nach und nach zu immer besseren Torchancen. In der 37. Minute bediente M. Vetter A. Zydek mustergültig und dieser schloss gekonnt zur Heininger Führung ab. Bis zur Halbzeit fighteten die Hochdorfer tapfer, um nicht abgeschlachtet zu werden, wodurch die Heimmannschaft des Öfteren durch rüde Fouls auffiel. Heiningen überstand diese Phase und die Teams trennten sich zur Halbzeitpause mit einem für den Bezirksligisten ernüchternden 1:2.


Die Halbzeitansprache vom Heininger Coach Tobias Flitsch schien zu wirken, denn im zweiten Durchgang traten die Heininger deutlich engagierter auf. Bereits in der 49. Minute  erhöhte V. Scekic mit einem fulminanten Volleyschuss aus 18 Metern auf 1:3. Hochdorf hatte nun nichts mehr entgegen zu setzen und der FCH konnte sein gewohnt sicheres Offensivspiel praktizieren, was prompt wieder zu einem Treffer führte. Nach 55 Minuten flankte V. Scekic einen präzisen Ball in den Strafraum und ein Hochdorfer Spieler konnte den Ball nur noch ins eigene Tor klären. Bereits eine Minute später markierte P. Singh mit einer schönen Einzelleistung das 1:5. Heiningen nahm nun etwas das Tempo aus dem Spiel und lies den Ball über viele Stationen laufen. Erst in der 70. Minute gelang, den schwarz-gelben der nächste Treffer. A. Garcia lief allein auf den Hochdorfer Torspieler zu und legte völlig uneigennützig auf den mitgelaufenen T. Schuler ab, welcher das Leder zum 1:6 in den Maschen versenkte. Acht Minuten vor Spielende setzte A. Garcia nach Vorlage vom gut aufspielenden P. Singh den Schlusspunkt mit dem Treffer zum 1:7. Am Ende stand ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg für den Favoriten aus Heiningen fest, der trotz der äußerst schlechten Anfangsphase nie wirklich die Kontrolle über das Spiel abgab.


Tore: 1:0 Bagdatti (15.min), 1:1,1:2 Zydek (25.,37.min), 1:3 Scekic, 1:4 Kraus (ET, 55.min)), 1:5 Singh (56.min), 1:6 Schuler (70.min), 1:7 A. Garcia (82.min)


TV Hochdorf: Henn, Kraus, Schott, Grambole, Mayer, Bagdatti, Probst, Wehrbach, Welz, Leppert, Gehrke; Ruppus, De Miachaele, Kuhnert, Ozan, Jenz


1.FC Heiningen: Lando, Zigouris, D. Garcia (46. Sorg), Kütri (58. Schuler), Scekic, Hrabar, Lleshaj, Vetter (46. König), Zydek (46. Singh), Hamamci, Ziesche (46. A. Garcia; Demirci

VfB Reichenbach - 1.FC Heiningen

VfB Reichenbach – 1.FC Heiningen  4:3


Der 1.FC Heiningen verliert das Auftaktspiel der Bezirksliga mit 4:3 beim VfB Reichenbach/Fils.


Die Gäste aus Heiningen hätten keinen besseren Start in die Partie haben können, denn bereits nach 90 Sekunden konnte M. Ziesche einen lang geschlagenen Ball von D. Garcia zum 0:1 im Tor unterbringen. Von den Gastgebern war in der Anfangsphase reichlich wenig zu sehen und sie kamen nur gelegentlich durch Konter gefährlich vor das Heininger Tor. Nachdem die Heininger in der achten Spielminute einen dieser Konter zum Einwurf geklärt hatten reagierten die Reichenbacher blitzschnell und konnten etwas überraschend den Ausgleich durch S. Weiß erzielen. Der FCH hatte das Spiel eigentlich im Griff, doch der Führungstreffer sollte nicht fallen. In der 28. Spielminute konnten die Gastgeber durch einen direkten Freistoß sogar in Führung gehen. Der Heininger Torspieler G. Lando war damit beschäftigt die Mauer zu stellen, doch der ansonsten souveräne Schiedsrichter gab ihm dafür keine Zeit, sodass D. Obierej direkt zur Reichenbacher Führung traf. Heiningen konnte sich von diesem Schock nur schwer erholen und kämpfte gegen die immer besser werdenden Hausherren an, doch noch vor der Halbzeit erhöhten diese die Führung durch T. Konnerth zum Halbzeitstand von 3:1.


Trainer Flitsch schien in der Halbzeitpause klare Worte gesprochen zu haben, denn die Heininger zeigten sich im zweiten Durchgang deutlich couragierter und lauffreudiger. Reichenbach hatte in der 51. Minute die Chance den Sack zuzumachen, doch G. Lando hielt die Heininger mit einer Glanzparade im eins gegen eins im Spiel. Bis zur Schlussphase liefen die Heininger gegen eine kompakt stehende Reichenbacher Abwehr an, doch die Schlussphase bot den Zuschauern noch einmal Spannung pur. In der 85. Spielminute konnte A. Kütri, welcher in der Schlussphase in die Offensive geschickt wurde auf 3:2 verkürzen. Doch im direkten Gegenzug stellte T. Konnerth den alten Abstand zum 4:2 wieder her. Kurz vor den Ende der Partie gelang A. Garcia durch einen direkten Freistoß nochmals der Anschlusstreffer, doch für mehr reichte die Zeit nicht und der 1.FC Heiningen musste sich in Reichenbach mit 4:3 geschlagen geben.

Tore: 0:1 Ziesche (2.min), 1:1 S. Weiß (8.min), 2:1 D. Obierej (28.min), 3:1, 4:2 T. Konnerth (42., 86.min), 4:2 A. Kütri (85.min), 4:3 A. Garcia (89.min)

VfB Reichenbach: Kessler, Bidlingmaier, Eckert, Ohrun, Konnerth, Guschin (71.min Sancak), Söll (58.min Ülker), Weiß, Obierej (67.min Moser), Yandemir, Böhringer; Riela, Messe, ET Ruster

1.FC Heiningen: Lando, Zigouris, Garcia D., Kütri, Sorg, Zydek, Lleshaj, Vetter (60. Hamamci), Garcia A., Schuler (46. Singh), Ziesche; Aleo, Hrabar, ET Blichmann

FV Faurndau II - 1.FC Heiningen

FV Faurndau II – 1.FC Heiningen  0:4

Der 1.FC Heiningen wird seiner Favoritenrolle in der ersten Runde des Bitburger Bezirkspokals gerecht und gewinnt mit 0:4 beim FV Faurndau II.

Bereits früh in der Partie wurde deutlich, dass für die Mannen um Trainer Tobias Flitsch am heutigen Tage nur ein Sieg zählt. Die Gastgeber aus Faurndau konzentrierten sich von Beginn an auf das verteidigen und wurden nur ab und an durch Konter gefährlich, doch G. Lando hatte einen sehr guten Tag erwischt und behielt über 90 Minuten seine weiße Weste. Nach neun Minuten musste der Faurndauer Torspieler das erste Mal hinter sich greifen, nachdem M. Ziesche nach präzisem Zuspiel von M. Vetter zum 0:1 einnetzte. Im weiteren Spielverlauf gab es genau das gleiche Bild. Faurndau versuchte mit allen Mitteln zu verteidigen und die Heininger Offensive startete Angriff um Angriff. In der 19. Minute konnte A. Kütri nach Eckball von A. Zydek zum 0:2 einköpfen. Bis zur Halbzeit konnte keine der zahlreichen Chancen mehr verwertet werden und die Teams gingen mit dem Spielstand von 0:2 in die Kabinen.

Im zweiten Durchgang agierten die Faurndauer etwas offensiver, wodurch sich etwas mehr Platz für den FC Heiningen bot. Bereits in der 52. Spielminute zeigte sich A. Zydek eiskalt vor dem Tor und überlupfte den gut aufspielenden Faurndauer Torspieler gekonnt zum 0:3. Im Anschluss an das Tor kam ein wenig „der Schlendrian“ ins Heininger Spiel und einige gute Torchancen wurden leichtfertig liegen gelassen. Auch das Passspiel wurde zunehmend unpräziser, doch der FVF konnte daraus keinen Profit schlagen. Es dauerte bis zur 82. Spielminute ehe M. Ziesche sein ganzes Können aufblitzen lies. Noch in der eigenen Hälfte ließ er einen Ball von G. Lando prallen und lief blitzartig in Richtung dem Faurndauer Tor. Dort ließ er durch diverse Körpertäuschungen gleich zwei Gegenspieler im Regen stehen und krönte die Einzelleistung mit einem Satten Schuss ins Tor. Dieser Treffer markierte zugleich auch den Endstand von 0:4 für den 1.FC Heiningen.

Tore: 0:1, 0:4 M. Ziesche (9., 82.min), 0:2 A. Kütri (19.min), 0:3 A. Zydek (52.min)

FV Faurndau II: M. Skrzypiec, S. Coskun, K. Cengiz, P. Bauer, K. Urban, S. Grasso, A. Kolitsch, M. Zimmermann, M. Moll, A. Baum, S. Gattringer; A. Ourang, J. Rentea, A. Kidik, P. Bulling

1.FC Heiningen: G. Lando, T. Zigouris, A. Kütri, D. Garcia, M. Sorg (60. Scekic), A. Zydek (58. C. Aleo), N. Lleshaj, F. Hamamci, A. Garcia (60. T. Schuler), M. Vetter (46. G. Medicina), M. Ziesche

  • SET-960x116px-Banner-News-(1FCH-HP)-4
  • SV Versicherungen
  • StarenKebab
  • banner-muric
  • banner_gudzevic
  • banner_hofele
  • banner_oliveira
  • messelsten-slider-unten
  • Holz Rees
  • TTSportswear
  • banner-ungerer-apotheken
  • banner6
  • banner7
  • cakmak-slider-unten
  • kurz-geruestbau
  • laquila_banner

UNSERE ANSCHRIFT

1. Fussballclub HEININGEN e.V.
Krautgarten 5
73092 Heiningen

Tel: 07161 - 41 46 5
Email: info@1-fc-heiningen.de

UNSERE INFORMATIONEN

>> KONTAKT

>> ANFAHRT

>> DATENSCHUTZ

>> IMPRESSUM

logo fch

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.