blackandyellow 1200

Marius Funk ersetzt Patrick Gühring, der mit Rot vom Platz musste.

Marius Funk, musste den, durch rote Karte vom Platz gestellten Stammtorspieler Patrik Gühring, ab Mitte der zweiten Halbzeit ersetzen.


marius funkMarius, du hast, nach dem du reingekommen warst, deine Mannschaft, mehrfach in höchster Not, vor einem noch höheren Rückstand bewahrt. Haben wir da hinten zu viel geschlafen, denn Boll hat doch einzig mit langen Bällen operiert?
Das war genau das, was Boll auszeichnet. Die stehen hinten relativ kompakt und kontern dann extrem schnell nach vorne. 4 richtig schnelle Leute. Und das ist uns dann zwei Mal passiert. Wir haben zwei Mal gepennt, dann kam noch der 11-Meter dazu. Wir sind dann in Unterzahl und dann wird’s natürlich sehr schwer, nochmals zurück zu kommen.


Vielleicht noch ein Wort zu deiner eigenen Leistung. Ist ja nicht einfach, während des Spiels ganz unverhofft, plötzlich rein zu kommen und dann so eine tolle Leistung zu zeigen.
Ja, ich habe halt versucht, die Mannschaft nochmal anzupeitschen. Weil, nachdem 0:2 und auch noch einer weniger, sind die Köpfe natürlich unten gewesen und dann musst du halt versuchen, die Mannschaft noch mal aufzubauen. Ich habe unsere Mannschaft über 90 Minuten, als besseres Team gesehen, aber leider nicht die klügere und deswegen haben wir leider verloren.

Marcel Schmidts spricht über die Niederlage gegen Boll.

Marcel Schmidts ist sehr enttäuscht über die Niederlage im Derby gegen Boll.


marcel schmidtsMarcel, von draußen sah es fast so aus, als ob ihr euch fast selbst geschlagen, hättet. Hinten die Fehler und nach vorne wollte nicht viel gelingen, wie sonst bisher gewohnt. Wie siehst du das?
Ja, unglücklich. Ich denke, über das komplette Spiel waren wir eigentlich die bessere Mannschaft, hatten in der ersten Halbzeit auch viele Torchancen, bei denen schon das eine oder andere Tor rausspringen hätte müssen. In der zweiten Hälfte war es dann nur noch ein Spiel auf ein Tor. Da hätte auch mal wenigstens einer reingehen können, aber leider klappte das nicht.

Fazit:
Es ist sehr schade, dass wir vor so einer Kulisse, ausgerechnet beim Derby, verloren haben.

Moritz Müller nach 2 monatigem Auslandsaufenthalt zurück beim FCH

Moritz Müller nach 2 monatigem Costa Rica Aufenthalt endlich zurück beim FCH, freut sich auf seine Aufgaben als Fußballspieler hier und erzählt ein wenig über seine letzten Erfahrungen.



moriz mllerMoritz, du wurdest sehnsüchtig zurück erwartet. Kannst du uns ein bisschen von deinen Erfahrungen in Costa Rica erzählen und vielleicht über das, was du jetzt hier erwartest?
Zunächst möchte ich gerne sagen, dass es mich echt beindruckt hat, wie die Mannschaft
und der Verein mich hier, nach meiner gestrigen Rückkehr hier empfangen haben. Bin ja
noch gar nicht lange hier und trotzdem wars ein absolut freundlicher Empfang.
Ich habe mir dann heute das Spiel angeschaut. Ich war sehr angetan von diesem Spiel,
weil die Leistung so überzeugend war, der Gegner überhaupt keine Chance hatte und 90
Minuten lang Fußball gespielt wurde. Darauf freue ich mich mit den Jungs.



Wie war es denn in Costa Rica?
Tja das war eine tolle Lebenserfahrung für mich. Es waren 2 Monate, die mich sehr geprägt
haben, auch für mein soziales Leben, für das Studium, was ich machen möchte. Ich habe dort
mit Kindern zu tun gehabt, sie in Englisch und Spanisch unterrichtet. Das war schon sehr schön,
aber auch sehr interessant, zu sehen, in welch einfachen Verhältnissen dort gelebt wird.
dennoch bin ich jetzt auch froh, wieder hier zu sein und freue mich wirklich sehr, hier bald Fußball
zu spielen. Ich werde mich jetzt fortan in jedem Training voll rein hängen, bin extra heute eine Stunde vor dem Training hier, um mit Dominik Mader schon mal vorab die ersten Bälle zu schlagen.

Patrick Gühring, äussert sich sehr positiv über den bisherigen Saisonverlauf.

Torspieler Patrick Gühring zum ersten Mal im Interview nach einem Spiel .



patrick ghringPatrick, nun hast du und deine Truppe schon zum 4. Mal hintereinander zu Null gespielt. Da hast du nicht unwesentlich Anteil daran. Ok, heute war für dich jetzt nicht so ganz viel zu tun, aber in den letzten Spielen, hast du doch mehrfach kräftig zulangen müssen. Wie ist das dann bei so einem klaren Ergebnis wie heute?
Na ja, uns kam sicher zu Gute, dass wir sehr schnell ein Tor geschossen haben und auch das zweite nicht lange auf sich warten ließ. Wenn man das erste nicht früh schießt, geht es dann gerne so wie gegen Türkgüci Ulm. Man ist überlegen, rennt aber dem ersten Tor ständig hinterher. So was kann dann, je länger es dauert, sehr gefährlich werden.



Heute war es aber anders, oder?
Klar, wie gesagt, haben wir ja früh getroffen, das gibt Ruhe und wird dann so wie es heute dann danach gelaufen ist, förmlich zum Selbstläufer und lief dann fast von alleine. Auch die Gegenwehr wurde dann natürlich sehr gering.
In der Halbzeit hat dann unser Trainer gesagt, wir sollen mehr auf Ballbesitz aus sein, dass wir in Anführungszeichen, nicht mehr so viel Laufen müssen, um uns etwas Kraft für Samstag zu sparen.
Ball laufen lassen und den Gegner laufen lassen.


Fazit:
Mit der Mannschaft zu spielen, macht sicher jedem Spaß, was aber immer auch von den Ergebnissen abhängt. Zurzeit sind diese klar überragend. Da macht es großen Spaß, hier
zu spielen. Jeder ist voll dabei, jeder engagiert sich. Unsere letzten Ergebnisse sprechen für sich. Jeder schwimmt auf einer Euphorie Welle.
Jetzt müssen wir eben versuchen, genau das so lange wie möglich so beizubehalten.

Dominik Mader, denkt noch nicht ans nächste Spiel

Spielführer Dominik Mader , Torschütze zum 6:0



dominik mader 2Gibt es für dich, nach diesem deutlichen Ergebnis, noch etwas, was du an deinem Team kritisieren magst.
Eigentlich nicht, aber die Chancenauswertung muss man natürlich trotzdem ansprechen. Klar ist 7:0 viel. Aber besonders ich selber habe noch die eine oder andere Chance vergeben. Gut, bei dem Ergebnis kann man das verkraften, aber lass es nur 1:0 oder gar 0:0 stehen, dann wird so etwas schnell zum Problem.



Habt ihr Boll schon im Kopf gehabt?
Eher hat die Spielfreude in diesem Spiel überwogen, als dass man schon während dem, ans nächste Spiel gedacht hätte. Wird sicher aber am Samstag etwas spannender.

  • SET-960x116px-Banner-News-(1FCH-HP)-4
  • SV Versicherungen
  • StarenKebab
  • banner-muric
  • banner_hofele
  • banner_oliveira
  • messelsten-slider-unten
  • Holz Rees
  • TTSportswear
  • allmendinger
  • avia
  • banner-ungerer-apotheken
  • kurz-geruestbau
  • rees

UNSERE ANSCHRIFT

1. Fussballclub HEININGEN e.V.
Krautgarten 5
73092 Heiningen

Tel: 07161 - 41 46 5
Email: info@1-fc-heiningen.de

UNSERE INFORMATIONEN

>> KONTAKT

>> ANFAHRT

>> DATENSCHUTZ

>> IMPRESSUM

logo fch

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.