blackandyellow 1200

Edmund Funk äussert sich zum Pokalspiel

Abteilungsleiter Edmund Funks Einschätzung zur 2:4 Niederlage nach Verlängerung gegen Regionalligist SSV Ulm


MundeTolles Spiel unserer Mannschaft gegen ein Team , welches 3 Klassen über uns spielt.
Ich war wirklich überrascht, wie gut wir mitgehalten haben. Man hat quasi überhaupt
keinen Klassen Unterschied gesehen. Über 90 Minuten haben wir spielerisch sogar die
deutlich klarere Linie gehabt. Das muss man ganz klar sagen. Deswegen „einfach hervorragend“! Am Ende des Spiels hat man aber dann schon die Klasse von Ulm gesehen. Bis zum Anfang
der Verlängerung waren wir dennoch eindeutig am Drücker und man kann sagen, dass wir es
vielleicht sogar verdient gehabt hätten, das dritte Tor zu machen. In der regulären Spielzeit
waren wir nach dem 2:2 eigentlich dem 3:2 näher. Das ist wirklich schade, aber dennoch, ein großes Lob an unsere Mannschaft. So wie wir heute gespielt haben, muss man sich vor den kommenden Aufgaben keine Sorgen machen.

Trainer von Ulm, Stefan Baierl, analysiert das Pokalspiel.

Trainerstimmen zum Pokalspiel 1.FC Heiningen : SSV Ulm

Stefan Baierl, Trainer von SSV Ulm


stefan baierl ssv ulmMan hat von Anfang an gesehen, dass wir das Spiel gegen den Landesligisten
ernst genommen haben und zunächst nicht sehr viel zugelassen haben. Wir machen
dann auch schnell das 1:0 und gehen durch ein Eigentor mit 2:0 in Führung. Wie man
schon am vergangenen Spieltag gegen Homburg gesehen hat, haben wir uns dann selbst
das eine oder andere faule Ei gelegt und kassieren dann noch vor der Halbzeit das
2:1. War völlig unnötig, denn ganz ohne irgendeine Gefahr macht der Torwart einen
Fehler. Dass natürlich danach Heiningen nochmal alles versucht war klar. Schließlich ein
wiederum unnötiger Ballverlust auf der Seite bringt Heiningen dann sogar den 2:2 Ausgleich.
Wir müssen einfach dringend unsere individuellen Fehler abstellen. Nichtsdestotrotz hat
Heiningen einen guten Fußball gezeigt, auch spielerisch versucht die Situationen über das
Zentrum zu lösen. Das haben sie richtig gut gemacht. Also großer Respekt, dass sie uns
alles abverlangt haben. Das war eine sehr starke Leistung von Heiningen. Dass sie sich so
reinknien war vielleicht zu erwarten, dass sie es aber auch so gut hinbekommen hat mich überrascht. Sie können sicher gut in die neue Landesligasaison starten.
Was uns betrifft, kann ich nur nochmals wiederholen, dass wir die individuellen Fehler
abstellen müssen. Wenn wir das nicht tun, werden wir es in der Regionalliga sehr schwer
haben.
Herr Baierl, vielleicht noch ein Satz zum 11-Meter..
Na gut, also es gab während des Spiels 2-3 Situationen, wo die Spieler „Hand“ geschrien
haben und der Ball dem Gegner an den Unterarm sprang. Das war nie so deutlich, aber der
war überdeutlich. Der Spieler hat den Arm ganz weit oben. Den Elfer muss der Schiedsrichter einfach geben, zumal der Schuss glaube ich ganz gut gekommen wäre. Für Heiningen sicher unglücklich, weil das natürlich keine Absicht war, aber wie gesagt, da blieb dem Schiri keine andere Wahl.
Vielen Dank und Glückwunsch.

3. Pokalrunde gegen SSV Ulm

Am Mittwoch, den 08.08.2012 steht die nächste Runde im Pokal an.
Gegner wird der SSV Ulm 1846 sein, der letzte Saison den Aufstieg in die Regionalliga schaffte.
logo ssv ulmGespielt wird auf unserem Kunstrasenplatz. Anpfiff soll 19 Uhr sein, wobei auf der WFV und auch Ulmer homepage 18 Uhr angegeben ist. Bitte schauen Sie am Mittwoch nochmal auf unsere Seite. Sollte sich da etwas ändern, werden wir das rechtzeitig bekannt geben.
SO, NUN IST ES AMTLICH: SPIEL FINDET UM 19 UHR STATT.

Max Renn äussert sich zum Pokalsieg gegen Bonlanden

Stimmen zum Pokalspiel 1.FC Heiningen : SV Bonlanden

Max Renn:


m. rennMax, das war auch für dich das erste Pflichtspiel gegen eine Verbandsligisten, ehemals sogar Oberligisten. Was sagst du zu diesem, doch etwas überraschenden Sieg?
Am Anfang fand ich, war es ein ausgeglichenes Spiel. Beide Mannschaften haben sehr gut verschoben und so kamen zunächst nicht sehr viele Torchancen zustande. Nach dem Ausgleich zum 1:1 waren wir glaube ich sogar besser. Als wir dann mit 3:1 in Führung gingen, waren wir uns wohl zu sicher und dachten, wir hättens jetzt geschafft. Prompt fiel dann der Anschlusstreffer und es wurde noch mal sehr hektisch. Zum Schluss war es eine insgesamt sehr gute Mannschaftsleistung und wir gingen, denke ich, als verdienter Sieger vom Platz. Wir freuen uns jetzt alle sehr darauf, dass unser nächster Pokalgegner der SSV Ulm sein wird, die ja sogar schon mal Bundesliga gespielt haben, jetzt aber immerhin noch Regionalliga spielen. Das wird sicher richtig klasse.

Thomas Zigouris fällt mehrere Monate aus.

Abwehrstratege Thomas Zigouris fällt länger aus als gedacht.


thomas verletztIn der abgelaufenen Saison hatte sich Thomas ausgerechnet beim Spiel gegen Nürtingen, bei dem die Bezirksliga-Meisterschaft festgemacht werden konnte, kurz vor Spielende am Knie verletzt.
Zunächst ging man davon aus, dass die Kniescheibe herausgesprungen war und eventuell ein Band in Mitleidenschaft gezogen wurde. Schlimmstenfalls ein Bandanriss vorliegen könnte.


Nachdem nun aber die Heilung so gar nicht vorangehen wollte, entschied Thomas sich, sich einer Kernspintomographie zu unterziehen. Dabei kam nun leider heraus, dass es sich um einen Kreuzbandabriss handelt. Da dies natürlich jetzt schon länger nicht richtig behandelt wurde, müssen wir mit einer Pause von 6 – 8 Monaten rechnen.

Wir wünschen Thomas gute Besserung und eine möglichst schnelle Genesung, so dass er bald wieder zur Mannschaft stoßen kann.

  • SET-960x116px-Banner-News-(1FCH-HP)-4
  • SV Versicherungen
  • StarenKebab
  • banner-muric
  • banner_hofele
  • banner_oliveira
  • messelsten-slider-unten
  • Holz Rees
  • TTSportswear
  • allmendinger
  • avia
  • banner-ungerer-apotheken
  • kurz-geruestbau
  • rees

UNSERE ANSCHRIFT

1. Fussballclub HEININGEN e.V.
Krautgarten 5
73092 Heiningen

Tel: 07161 - 41 46 5
Email: info@1-fc-heiningen.de

UNSERE INFORMATIONEN

>> KONTAKT

>> ANFAHRT

>> DATENSCHUTZ

>> IMPRESSUM

logo fch

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.