blackandyellow 1200

1. FC Heiningen – SV Fellbach

1. FC Heiningen – SV Fellbach 2:1(0:1)

Nach schwachen ersten 45 Minuten dreht der FCH wieder einmal ein Spiel und sicherte sich durch ein Eigentor und einen verwandelten Foulelfmeter von Robin Reichert einen glücklichen 2:1-Heimsieg gegen den SV Fellbach.

reichert oberensingenDie Gäste aus Fellbach fanden besser in die Partie und konnten bereits nach fünf gespielten Minuten zwei Torchancen verbuchen. In der dritten Minute kam Neuzugang Tamás Herbály an der Strafraumkante zum Abschluss, sein Schuss ging aber über den Fangzaun. Zwei Zeigerumdrehungen später passte der quirlige Claudio Paterno das Leder vor dem Tor quer. Samuel Wehaus im Zentrum überhörte die Schreie seine Mitspieler den Ball durchzulassen und schloss selbst ab, jedoch direkt in die Arme von FC-Keeper Marius Funk. In der Folgezeit spielte sich das Geschehen größtenteils im Mittelfeld ab. Keines der beiden Teams konnte sich signifikante Feldvorteile erspielen, das Chancenplus war jedoch klar auf Seiten der Gäste. In Minute 22 setzte Herbály einen Kopfball vom Elfmeterpunkt knapp über den Kasten. Zehn Minuten später sahen die zahlreich mitgereisten Fellbacher Fans dann die größte Chance ihrer Mannschaft. Claudio Paterno eroberte das Leder auf dem Linken Flügel und bediente seinen Mitspieler mit einem herrlichen Diagonalball. Nach einem direkten Querpass setzte Támas Herbály den Ball völlig freistehend fünf Meter vor dem Tor an den Innenpfosten, von wo er zurück ins Feld sprang und die Heininger die Situation klären konnten. Fellbach blieb am Drücker. Nach einem zu kurz geratenen Rückpass wurde es in der 37. Minute brenzlig. Herbály und Funk eilten dem Ball entgegen und erreichten ihn nahezu zeitgleich, doch Marius Funk behielt die Oberhand und klärte ins Seitenaus. Vier Minuten vor dem Pausenpfiff passierte dann, was längst überfällig schien: Die Gäste gingen in Führung. Nach einem Eckball von Jamie Miller konnte Samuel Wehaus völlig freistehend vor Marius Funk zur verdienten 0:1-Pausenführung einköpfen.

Im zweiten Durchgang präsentierte sich der Voralb-Club besser und engagierter in den Zweikämpfen. Torchancen blieben zunächst jedoch trotzdem Mangelware. Erst in der 75. Minute gelang der erlösende Ausgleichtreffer. Benjamin Kern knallte eine Ecke halbhoch, stramm vor das Tor und direkt an den Fuß von SVF-Kapitän Steven Kröner, der keine Zeit mehr zum Reagieren hatte und die Kugel ins eigene Tor lenkte. Sieben Minuten später zeigte der sehr gut leitende Unparteiische Alexander Rösch aus Bad Wurzach dann auf den Elfmeterpunkt. Der kurz zuvor eingewechselte Dogukan Dogan wurde im Strafraum umgerissen. Den berechtigten Strafstoß verwandelte Robin Reichert gewohnt souverän zur 2:1-Führung. Die Schlussphase war hektisch. Fellbach warf nochmals alles nach vorne, doch bis zum Schlusspfiff in der 95. Spielminute hielt die Heininger Defensive dem Druck stand und sicherte sich den über die komplette Spielzeit gesehen glücklichen Sieg gegen den SV Fellbach.

1. FC Heiningen: Funk, Rössler, Arngold (83. Liebl), Leonhardt, Uluköylü (46. Kanarya), Reichert, Tausch (68. Hrabar), Hölzli, Kern, Zaglauer, Ruther (68. Dogan)

SV Fellbach: Gutsche, Jäkel (79. Guedes Ribeiro), Njie, Paterno, Marx, Kröner, Jelic, Miller (79. Yildiz), Parharidis (85. Sessa), Wehaus, Herbály

Tore: 0:1 Samuel Wehaus (41.), 1:1 Steven Kröner (75. Eigentor), 2:1 Robin Reichert (82. Foulelfmeter)

Schiedsrichter: Alexander Rösch (Bad Wurzach)

Zuschauer: 207

  • SET-960x116px-Banner-News-(1FCH-HP)-4
  • SV Versicherungen
  • StarenKebab
  • banner-muric
  • banner_hofele
  • banner_oliveira
  • messelsten-slider-unten
  • Holz Rees
  • TTSportswear
  • allmendinger
  • avia
  • banner-ungerer-apotheken
  • cakmak-slider-unten
  • kurz-geruestbau
  • rees

UNSERE ANSCHRIFT

1. Fussballclub HEININGEN e.V.
Krautgarten 5
73092 Heiningen

Tel: 07161 - 41 46 5
Email: info@1-fc-heiningen.de

UNSERE INFORMATIONEN

>> KONTAKT

>> ANFAHRT

>> DATENSCHUTZ

>> IMPRESSUM

logo fch

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.