blackandyellow 1200

TSV Crailsheim – 1. FC Heiningen

TSV Crailsheim – 1. FC Heiningen 4:0(1:0)

Die Heininger Verbandsligakicker mussten beim Auswärtsspiel in Crailsheim mit einer 4:0-Niederlage im Gepäck die Heimreise antreten.

crailsheim fchLicht und Schatten gibt es aktuell beim Voralb-Club zu sehen. Am Mittwoch wurde der VfB Neckarrems auswärts mit 1:3 besiegt und nun folgte eine herbe 0:4-Packung beim TSV Crailsheim. Den Heininger Spielern war die hohe Belastung der letzten Zeit sowohl physisch, wie auch psychisch anzumerken. Im Schnitt alle drei Tage mussten die Egger-Schützlinge in einem Pflichtspiel antreten. Die Crailsheimer waren es, die deutlich besser in die Partie gestartet sind. Bereits in der vierten Minute musste FC-Keeper Marius Funk sein Team vor einem frühen Rückstand bewahren. Nach einem Heininger Einwurf, den die Hausherren abfingen, ging es ganz schnell. Mit einem Doppelpass spielte TSV-Kapitän Tim Meßner die Heininger Abwehrreihe aus und tauchte alleine vor dem Tor auf. Funk blieb lange auf den Beinen und parierte stark. Die erste Torannäherung der Heininger gab es dann in der elften Minute. Max Hölzli legte das Leder quer zu Mike Tausch, der sofort abzog. Der Abschluss war aber leichte Beute für den Crailsheimer Schlussmann Thomas Weiss. Crailsheim blieb weiterhin am Drücker und erspielte sich zahlreiche Chancen. In der 16. Minute tauchte Daniele Hüttl alleine vor Funk auf, doch auch aus diesem 1-gegen-1-Duell ging der Heininger Schlussmann als Sieger heraus. Die Crailsheimer reklamierten nach der Aktion auf Elfmeter, doch der souveräne Unparteiische Max Angenendt aus Ulm entschied sofort, dass alles sauber von statten ging. Das Spiel an sich gestaltete sich zunächst ausgeglichen, wenn das Chancenplus auch deutlich auf Seiten der Hausherren war. In der 35. Minute war es dann auch so weit und Crailsheim ging in Führung. Wieder machten es die Gastgeber schnell und beförderten das Leder über wenige Stationen bis in den Gefahrenbereich. Lennart Ruther schaffte es zunächst noch Daniele Hüttl nach außen abzudrängen, konnte seinen Querpass, den Tim Meßner zur Führung verwertete aber nicht mehr verhindern. Mit diesem Spielstand gingen die Teams dann in die wohlverdiente Halbzeitpause.

Im zweiten Durchgang musste FC-Coach Denis Egger auf Lennart Ruther verzichten, der vorsichtshalber mit Schmerzen im Knie ausgewechselt wurde. Für ihn kam André Kriks in die Partie, der spürbar frischen Wind in das Heininger Offensivspiel brachte, doch auch im zweiten Durchgang konnten die Heininger Spieler die Vorgaben von der Seitenlinie nicht umsetzen und brachten sich oftmals selbst in die Bredouille. Marius Funk machte fünf Minuten nach Wiederanpfiff einen Ausflugaus seinem Tor und konnte die Situation zunächst klären, doch Hüttl kam zum Nachschuss, der vom Querbalken zurück ins Feld sprang. Kurz darauf musste Funk bei einem Freistoß von Tim Meßner abtauchen und klärte den Ball über die Torauslinie. Die folgende Ecke köpfte TSV-Innenverteidiger Marc Wegemann an die Latte. Es folgte eine Druckphase des Voralb-Clubs, aus der aber kein Profit geschlagen werden konnte. Auf der Gegenseite machte es der grade erst eingewechselte Kevin Lehanka besser, zog von der linken Außenbahn in den Strafraum und stellte auf 2:0. Acht Minuten später folgte das 3:0 durch Daniele Hüttl, das quasi ein Ebenbild Lehankas Treffers darstellte. Den Schlusspunkt setzte dann wieder Kevin Lehanka, der das Leder mustergütig von der rechten Außenbahn zugespielt bekam und es zum 4:0-Endstand in den Maschen versenkte.
Dem FCH bleibt wieder nur wenig Zeit zur Spielanalyse und zum Regenerieren. Am kommenden Mittwoch erwarten die Staren um 19.30 Uhr die SKV Rutesheim zum nächsten Punktspiel.

TSV Crailsheim: Weiß, Weinberger, Wagemann (83. Hertfelder), Munz (86. Baumann), Glück, Schmidt (69. Lehanka), Krebs (77. Fuchs), Maneth, Diehm, Hüttl, Messner

1. FC Heiningen: Funk, Leonhardt, Reichert, Ruther (46. Kriks), Lopes Silva, Rössler, Liebl (65. Uluköylü), Arngold (86. Nicolosi), Tausch, Hölzli, Ruther (65. Hrabar)

Tore: 1:0 Tim Meßner (35.), 2:0 Kevin Lehanka (73.), 3:0 Daniele Hüttl (81.), 4:0 Kevin Lehanka (90.)

Schiedsrichter: Max Angenendt (Ulm)

Zuschauer: 335

  • SET-960x116px-Banner-News-(1FCH-HP)-4
  • SV Versicherungen
  • StarenKebab
  • banner-muric
  • banner_hofele
  • banner_oliveira
  • messelsten-slider-unten
  • Holz Rees
  • TTSportswear
  • allmendinger
  • avia
  • banner-ungerer-apotheken
  • cakmak-slider-unten
  • kurz-geruestbau
  • rees

UNSERE ANSCHRIFT

1. Fussballclub HEININGEN e.V.
Krautgarten 5
73092 Heiningen

Tel: 07161 - 41 46 5
Email: info@1-fc-heiningen.de

UNSERE INFORMATIONEN

>> KONTAKT

>> ANFAHRT

>> DATENSCHUTZ

>> IMPRESSUM

logo fch

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.