blackandyellow 1200

1. FC Heiningen – FC Holzhausen

1. FC Heiningen – FC Holzhausen 4:3(0:2)

fch holzhausen„Der Wahnsinn mit euch geht immer weiter“ lautet eine Textzeile in der Vereinshymne des FC Heiningen. Dem wurden die Verbandsliga-Fußballer im Heimspiel gegen den FC Holzhausen wieder einmal gerecht. Nach 0:2-Pausenrückstand kamen die Heininger direkt nach Wiederbeginn durch einen Doppelschlag von Andre Kriks (47., 48.) zum Ausgleich, nur um anschließend erneut mit 2:3 ins Hintertreffen zu geraten (60.). Kriks sorgte in der 83. Minute mit seinem dritten Treffer für das 3:3 und legte in der Nachspielzeit für Mike Tausch auf, dem vor 200 Zuschauern mit einem Traumtor aus 20 Metern der 4:3-Siegtreffer gelang (90.+3). „Zweite Halbzeiten scheinen uns besser zu liegen“, sagte Dreifach-Torschütze Kriks nach dem Spiel. Bereits in den vorherigen Heimspielen gegen Fellbach, Hollenbach und Normannia Gmünd punkteten die Heininger jeweils nach Rückständen noch. Bei der einzigen Führung ging die Heimpartie gegen Rutesheim anschließend verloren. Ohne Drama scheint es beim Team von Trainer Denis Egger aktuell nicht zu gehen. „Wir wollen das nicht unbedingt“, erklärte Kriks, „für die Nerven unserer Zuschauer wäre es sicher beruhigender, hinten auch mal wieder erst die Null zu halten“. Eine schwache erste Heininger Hälfte gehörte nämlich ebenso zur Geschichte des Spiels. Holzhausens Doppeltorschütze Janik Michel beschäftigte die anfällige Defensive der Hausherren fast im Alleingang. Michel erzielte die frühe Führung (10.), Pascal Schoch erhöhte nach Ecke schon nach 14 Minuten auf 0:2 und der FC Heiningen hatte Glück, beim Seitenwechsel nicht noch höher in Rückstand zu liegen. Die im Fußball inflationär gebrauchte Phrase von der Mannschaft, die wie ausgewechselt aus der Kabine kommt, war selten zutreffender als am Samstag. Kriks erwischte die Gäste per Kopf (47.) und elegant im Strafraum (48.) direkt eiskalt. „Du musst nach der Halbzeit gleich hellwach sein, wenn sich der Gegner vielleicht ein bisschen zu sicher fühlt“, sagte der Mann des Tages, der im offenen Schlagabtausch sieben Minuten vor dem Ende nach einem Bock der Holzhausener Hintermannschaft aufs Tor zusteuerte und mit etwas Glück und Entschlossenheit den erneuten Ausgleich schaffte. Kriks gab die Glückwunsch nach dem Spektakel an die Mannschaft weiter: „Hut ab, jeder hatte den Willen, das Spiel noch zu gewinnen. Beim 2:3 hat sich der eine oder andere vielleicht ein paar Gedanken gemacht, aber nach dem 3:3 wollten wir gegen einen direkten Konkurrenten auch noch den Dreier holen. Am Ende hatten wir das Glück auf unserer Seite“.

FC Heiningen: Funk – Leonhardt, Rössler, Lennart Ruther (46. Reichert), Lopes Silva (81. Yannick Ruther), Arngold (46. Uluköylü), Kern, Tausch, Hölzli, Zaglauer, Kriks.

Tore: 0:1 Janik Michel (10.), 0:2 Pascal Schoch (14.), 1:2 André Kriks (47.), 2:2 André Kriks (49.), 2:3 Janik Michel (59.), 3:3 André Kriks (83.), 4:3 Mike Tausch (90.+3)
Schiedsrichter: Philipp Herbst (Nehren)

Zuschauer: 180

  • SET-960x116px-Banner-News-(1FCH-HP)-4
  • SV Versicherungen
  • StarenKebab
  • banner-muric
  • banner_hofele
  • banner_oliveira
  • messelsten-slider-unten
  • Holz Rees
  • TTSportswear
  • allmendinger
  • avia
  • banner-ungerer-apotheken
  • kurz-geruestbau
  • rees

UNSERE ANSCHRIFT

1. Fussballclub HEININGEN e.V.
Krautgarten 5
73092 Heiningen

Tel: 07161 - 41 46 5
Email: info@1-fc-heiningen.de

UNSERE INFORMATIONEN

>> KONTAKT

>> ANFAHRT

>> DATENSCHUTZ

>> IMPRESSUM

logo fch

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.