blackandyellow 1200

TSV Crailsheim – 1. FC Heiningen

TSV Crailsheim – 1. FC Heiningen 6:0(4:0)

Der Voralb-Club geht im Auswärtsspiel beim TSV Crailsheim baden.

crailsheimDie Hausherren fanden gut in die Partie und eröffneten den torreichen Sonntag bereits in der sechsten Minute. Lukas Schmidt ging mit Tempo in den Strafraum und knallte das Leder aus knapp zehn Metern in die Maschen. Die Heininger versuchten dagegen zu halten, doch bereits in der 18. Minute klingelte es zum zweiten Mal im Heininger Kasten. Schiedsrichter Ismail Halici aus Neu-Ulm zeigte nach einem Foulspiel von Robin Reichert im Strafraum auf den Elfmeterpunkt. Marc Wagemann übernahm die Verantwortung, schicke Marius Funk im Heininger Tor in die falsche Ecke und erhöhte auf 2:0. Die Gäste von der Voralb hatten überhaupt keinen Zugriff zum Spiel und mussten in der 30. Spielminute den nächsten Gegentreffer wegstecken. Bei einem Freistoß im Mittelfeld pennte die Heininger Mannschaft im Kollektiv. Tim Messner bekam den Ball über die Abwehr gespielt, nahm ihn im Strafraum kurz an und ließ Marius Funk keine Chance. Noch vor dem Seitenwechsel erhöhten die Crailsheimer auf 4:0. Kevin Lehanka bekam den Ball von Funk auf dem Silbertablett serviert, fackelte nicht lange und traf mit einem Heber aus 20 Metern zum 4:0-Halbzeitstand.

Auch im zweiten Durchgang lief beim Voralb-Club an diesem gebrauchten Tag nichts zusammen. Denis Egger brachte Urlaubsrückkehrer Florijan Ahmeti für Luca Grosshart ins Spiel. Es waren noch keine zwei Minuten gespielt, als auch er den fünften Crailsheimer Treffer nicht verhindern konnte. Lukas Schmidt ließ auf dem linken Flügel alle seine Bewacher im Regen stehen, zog ins Zentrum und versenkte die Kugel zum zwischenzeitlichen 5:0. Crailsheim war weiterhin torhungrig und drängte auf den nächsten Treffer, der jedoch einige Zeit auf sich warten ließ, weil auch die Hausherren, anders als im ersten Durchgang, nun einige Chancen nicht nutzten. In der 70. Minute klappte es dann aber doch noch und die Horaffen machten das halbe Dutzend voll. Als Torschütze wurde Heiningens Ben Schaal gelistet, weil er den Ball beim Klärungsversuch ins eigene Tor bugsierte. Cheftrainer Denis Egger war nach dem Spiel komplett bedient, richtete noch eine scharfe Ansprache an sein Team und verlangt beim Heimspiel am kommenden Mittwoch gegen die SKV Rutesheim eine Reaktion seiner Mannen.

TSV Crailsheim: Weiß, Weinberger, Wagemann (86. Baumann), Thomas (68. Diehm), Doderer, Schmidt, Munz (68. Glück), Hermanns, Hüttl, Lehanka, Messner

1.FC Heiningen: Funk, Reichert, Schaal, Liebl (36. Asubonteng), Rössler, Tausch, Hrabar (71. Uluköylü), Arngold (71. Göser), Grosshart (46. Ahmeti), Kubitzsch, Mandir

Tore: 1:0 Lukas Schmidt (6.), 2:0 Marc Wagemann (18. Foulelfmeter), 3:0 Tim Messner (30.), 4:0 Kevin Lehanka (37.), 5:0 Lukas Schmidt (47.), 6:0 Ben Schaal (70. Eigentor)

Schiedsrichter: Ismail Halici (Neu-Ulm)

Zuschauer: 138

  • SET-960x116px-Banner-News-(1FCH-HP)-4
  • SV Versicherungen
  • StarenKebab
  • banner-muric
  • banner_hofele
  • banner_oliveira
  • messelsten-slider-unten
  • Holz Rees
  • TTSportswear
  • allmendinger
  • avia
  • banner-ungerer-apotheken
  • kurz-geruestbau
  • rees

UNSERE ANSCHRIFT

1. Fussballclub HEININGEN e.V.
Krautgarten 5
73092 Heiningen

Tel: 07161 - 41 46 5
Email: info@1-fc-heiningen.de

UNSERE INFORMATIONEN

>> KONTAKT

>> ANFAHRT

>> DATENSCHUTZ

>> IMPRESSUM

logo fch

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.