blackandyellow 1200

1.FC Heiningen – SSV Ehingen-Süd

1.FC Heiningen – SSV Ehingen-Süd 2:4(0:2)

Für den FCH gibt es gegen den Tabellendritten vom SSV Ehingen-Süd nichts zu holen. Trotz ansprechender Leistung unterliegt die Mannschaft von Oliver Hrabar den Kirchbierlingern mit 2:4.

fch sindelfingenDas Spiel begann unangenehm für den FCH, denn weil das Schiedsrichtergespann sich wohl nicht passend auf das Spiel vorbereitet hatte und nur ein gelbes und schwarzes Trikot im Gepäck hatte, musste der FCH kurz vor Anpfiff noch die Spielkleidung wechseln. Heraus kam eine wilde Farbkombination mit weißen Trikots, gelben Hosen und gelben Stutzen. Die erste Einschussmöglichkeit hatten dann trotzdem die Hausherren. Lennart Zaglauer steckte das Leder geschickt durch zu André Kriks, der aber mit dem Ball nicht am weit herausgerückten Ehinger Keeper Benjamin Gralla vorbeikam. Im direkten Gegenzug zeigten die Gäste dann, warum sie den besten Angriff der Liga stellen. Janis Peter schloss einen schnellen Konter nach einem zu einfachen Heininger Ballverlust zur frühen 0:1-Führung ab und traf. Der Voralb-Club verkraftete den Rückschlag gut und blieb weiterhin am Ball. In der 14. Minute wurde André Kriks vom letzten Mann an der Strafraumkante zu Fall gebracht. Der Unparteiische entschied auf Freistoß, zückte aber zur Verwunderung vieler nur den gelben, statt den roten Karton. Den fälligen Freistoß setzte Benjamin Kern zunächst in die Mauer, kam dann aber erneut zum Abschluss, der dann ein gutes Stück über dem Kasten im Fangnetz einschlug. Eine Minute später schloss André Kriks aus spitzem Winkel ab und verfehlte das Tor nur knapp. Es dauerte erneut nur drei Zeigerumdrehungen, ehe der FCH die nächste Einschussmöglichkeit verbuchen konnte. Dieses Mal war es Florijan Ahmeti, der parallel zum Strafraum ins Zentrum zog und seinen Schuss aus 16 Metern an den Pfosten setzte. Die Gäste vom SSV Ehingen-Süd schafften es kaum für Entlastung zu sorgen und profitierten lediglich vom Chancenwucher der Hausherren und der eigenen Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor. Außer dem Treffer gab es bis kurz vor der Pause nahezu keine Abschlüsse des Tabellendritten. Fünf Minuten vor dem Seitenwechsel rückte dann erneut der Unparteiische in den Mittelpunkt. Nach einem Abschluss aus der zweiten Reihe bekam Tobias Rössler den Ball an den angelegten Arm, der zuvor noch hinter seinem Rücken war. Zum Entsetzen der Heininger zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt. Ehingens Spielführer Kevin Ruiz nahm das Geschenk an und verwandelte den fragwürdigen Handelfmeter zum 0:2-Pausenstand.

Auch im zweiten Durchgang waren weiterhin die Hausherren tonangebend. Vier Minuten nach Wiederanpfiff bekam Florijan Ahmeti den Ball in die Spitze gespielt, legte sich das Spielgerät kurz vor und schoss aus halbrechter Position knapp über den Kasten. Keine Zeigerumdrehung später zappelte das Leder dann aber doch im Ehinger Tornetz. Nach einem Eckball von Benjamin Kern kam Tobias Rössler im Gefahrenbereich an den Ball und beförderte diesen aus kurzer Distanz zum 1:2-Anschlusstreffer ins Tor. In der Folgezeit drängten die Hausherren auf den mehr als verdienten Ausgleich. In Sachen Kampfgeist, Spielanteile und gewonnener Zweikämpfe hatte der Voralb-Club klar die Nase vorn. In der 74. Minute hatte André Kriks den Ausgleich auf dem Fuß, doch seine Direktabnahme aus knapp 20 Metern konnte SSV-Keeper Gralla parieren. Auf der Gegenseite hatte Filip Sapina die Chance den Sack zu zumachen, aber FC-Schlussmann Marius Bleichner war auf dem Posten und bewahrte sein Team vor dem Knock-Out. Eine Minute später konnte Bleichner dann allerdings eine stramme Hereingabe der Ehinger von der rechten Seite nicht festhalten und musste sich anschließend gegen Janis Peter geschlagen geben, der seinen zweiten Treffer markierte. Zehn Minuten später kam es für den FCH dann noch schlimmer. Der eingewechselte Simon Dilger wurde mustergültig von Filip Sapina bedient und stellte freistehend auf 1:4. In der Schlussphase warfen die Gastgeber dann nochmals alles nach vorne und belohnten sich mit einem weiteren Treffer. Benjamin Kern spielte eine Ecke in den Rückraum zu Justin Hrabar, der sofort abzog. Der Schuss wurde abgeblockt und landete direkt vor den Füßen von Tobias Rössler, der zum 2:4-Endstand traf.

1.FC Heiningen: Bleichner, Schaal (84. Hrabar), Ruther, Rössler, Ahmeti (70. Mandir), Tausch, Arngold (77. Dogan), Uluköylü (89. Asubonteng), Kern, Kriks, Zaglauer

SSV Ehingen-Süd: Gralla, Bayer, Ruiz, Schmid, Sutalo (46. Neu), Sapina, Peter (80. Kästle), Hahn, Scioscia, Kidane (62. Filho), Tupella (71. Dilger)

Tore: 0:1 Peter (4.), 0:2 Ruiz (40. Handelfmeter), 1:2 Rössler (50.), 1:3 Peter (77.), 1:4 Dilger (87.), 2:4 Rössler (90.)

Schiedsrichter: Timon Ulrich (Ellhofen)

Zuschauer: 110

  • SET-960x116px-Banner-News-(1FCH-HP)-4
  • SV Versicherungen
  • StarenKebab
  • banner-muric
  • banner_hofele
  • banner_oliveira
  • messelsten-slider-unten
  • Holz Rees
  • TTSportswear
  • allmendinger
  • avia
  • banner-ungerer-apotheken
  • kurz-geruestbau

UNSERE ANSCHRIFT

1. Fussballclub HEININGEN e.V.
Krautgarten 5
73092 Heiningen

Tel: 07161 - 41 46 5
Email: info@1-fc-heiningen.de

UNSERE INFORMATIONEN

>> KONTAKT

>> ANFAHRT

>> DATENSCHUTZ

>> IMPRESSUM

logo fch

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.