blackandyellow 1200

1.FC Heiningen – SV Bonlanden

FC Heiningen kassiert eine 0:5-Pleite

Fußball Der Landesligist mit neuem Coach Metin Kartal muss gegen Bonlanden den nächsten Rückschlag hinnehmen.

fch tuerksporDer in die Landesliga abgestiegene FC Heiningen bleibt auch mit dem neuen Trainer Metin Kartal auf der Suche nach dem ersehnten Erfolgserlebnis. Bei dessen Heimpremiere gab es für den Voralb-Klub, dem die erfahrenen Kräfte Coppola, Orfanidis und Husic verletzt fehlten, gegen den SV Bonlanden eine herbe 0:5 (0:1)-Niederlage, es war die siebte Pleite im achten Spiel.

Die Gäste drückten auf dem Kunstrasen von Beginn an aufs Tempo und die Heininger mussten mehrere kritische Situationen überstehen, was vor allem dank Torhüter Nick Bopp gelang. Dem FC glückte es selten, Akzente zu setzen, die meist langen Bälle kamen schnell wieder zurück.

Nach 17 Minuten führte ein Heininger Aufbaufehler zur ersten guten Chance für Bonlandens Pehlivan, der übers Tor zielte. Langsam befreiten sich die Gastgeber ein klein wenig, ein Ahmeti-Linksschuss nach Pepe-Flanke wurde zur Ecke geblockt. Aus dieser heraus entwickelte sich ein SV-Konter, Pehlivan bediente Robin Hiller, dessen Abschluss Bopp entschärfte. Max Wanners Verletzung, den Tim Glaser ersetzte, ließ Noah Ascherl aus dem Mittelfeld in die Abwehr rücken. In der 29. Minute kombinierte Bonlanden gefällig über drei Stationen, Danijel Zugac behielt vor Bopp die Nerven und schob zum 0:1 ein. Nach 35 Minuten verpasste der freie Rüchan Pehlivan die höhere Führung, als er in die Arme von Bopp zielte.

Nick Bopp, in der ersten Hälfte zuverlässiger Rückhalt, wurde dann zum Pechvogel, indem er in der 47. Minute nach einem Rückpass dem Gegner den Ball vorlegte und Danijel Zugac auf 0:2 erhöhte. Heiningen fehlte die spielerische Qualität, um der Begegnung eine Wende zu geben. Vielmehr dominierte weiter die gestandene Bonlandener Elf, die die FC-Fehler dankend annahm und konsequent nutzte.

Nach einer Ecke köpfte Jakob Ehret in der 65. Minute zum 0:3 ein, in der 71. Minute folgte das 0:4, Lasse Fröschle profitierte am Ende von einem Heininger Fehlpass im Aufbauspiel. Wiederum Lasse Fröschle markierte in der 86. Minute auch den 0:5-Endstand, nachdem er durch die Abwehr der Platzherren getanzt war und den Ball ins Tor geschoben hatte.

Die Heininger kassierten einmal mehr viele Tore und stecken damit weiter tief im Tabellenkeller. Lediglich am dritten Spieltag in Plattenhardt gab es einen Erfolg zu vermelden, für die letzten vier Spiele dagegen spricht ein Torverhältnis von 1:21 eine deutliche Sprache. Markus Munz    

FC Heiningen: Bopp – Celik, Ahmeti, Hrabar, Pepe (68. Grupp), Wanner (27. Glaser), Greco (68. Weihler), Reichert, Ascherl, Mandir (81. Bühler), Kleber.

  • SET-960x116px-Banner-News-(1FCH-HP)-4
  • SV Versicherungen
  • StarenKebab
  • banner-muric
  • banner_hofele
  • banner_oliveira
  • messelsten-slider-unten
  • Holz Rees
  • TTSportswear
  • allmendinger
  • avia
  • banner-ungerer-apotheken
  • kurz-geruestbau

UNSERE ANSCHRIFT

1. Fussballclub HEININGEN e.V.
Krautgarten 5
73092 Heiningen

Tel: 07161 - 41 46 5
Email: info@1-fc-heiningen.de

UNSERE INFORMATIONEN

>> KONTAKT

>> ANFAHRT

>> DATENSCHUTZ

>> IMPRESSUM

logo fch

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.