blackandyellow 1200

FC Blaubeuren - 1. FC Heiningen

Erneut viele Gegentore für Heiningen

Fußball Landesligist muss sich in Blaubeuren mit 2:6 (2:4) deutlich geschlagen geben und tritt punktlos die Heimreise an.

reichert oberensingenBeide Teams gestalteten die Anfangsviertelstunde offen. Die Hausherren erarbeiteten sich aber zunehmend ein leichtes Chancenplus. In der 10. Minute wurde es erstmals brenzlig, aber Robin Reichert rettete per Grätsche gegen den einschussbereiten Blaubeurer Stürmer Ilir Tupella. Drei Minuten später klingelte es dann doch im Heininger Kasten. Die Gäste-Abwehr verteidigte nicht entschlossen genug und schaffte es mit vier Mann nicht, den Gegenspieler zu stoppen. Damit hatte Fahrudin Dzehverovic leichtes Spiel und stellte auf 1:0.

Es dauerte keine vier Minuten, ehe die Hausherren nachlegten. Daniel Fernandes war der Heininger Hintermannschaft enteilt und erzielte mit einem satten Schuss das 2:0. Auch der nächste Treffer ließ nicht lange auf sich warten. Bereits drei Zeigerumdrehungen später drehte sich Tupella geschickt um seinen Bewacher und erzielte den dritten Treffer der Partie. Kurz darauf war dann bereits Schluss für Kubilay Günes, der mit muskulären Problemen vom Feld musste.

Die Gäste erwachten langsam aber sicher aus dem Tiefschlaf und kamen ebenfalls zu Chancen. In der 26. Minute schloss Theo Orfanidis von der Strafraumkante ab, aber Krystian Rudnicki im Blaubeurer Tor lenkte den Ball gerade noch so um den Torpfosten. Bei der anschließenden Ecke musste er sich dann allerdings geschlagen geben. Orfanidis zirkelte den Ball scharf vors Tor, wo Anthony Coppola per Kopf verlängerte.  Am zweiten Pfosten stand Florijan Ahmeti blank und verkürzte auf 1:3. Die Freude über den Treffer währte allerdings nicht lange, denn Blaubeuren stellte in der 30. Minute den alten Abstand wieder her. Nachdem der Ball eigentlich bereits geklärt war, fiel das Spielgerät vor die Füße von Daniel Fernandes, der mit einem Schuss in den Torknick das 4:1 markierte. Kurz vor der Halbzeit kam der FCH wieder näher ran. Nach einer Freistoßfinte von Theo Orfanidis beförderte Gökdeniz Celik den Ball abgefälscht ins Tor und verkürzte damit zur Pause auf 2:4.

Der zweite Durchgang verlief zunächst ereignisarm. Zwei Mal musste die Heinigner Abwehr bei einer heiklen Situation eingreifen, löste diese Aufgabe aber gut. Für die Schlussviertelstunde stellte Heiningens Coach Metin Kartal nochmals um und ließ seine Männer offensiver agieren. Dies rächte sich prompt für die Gäste, denn der eingewechselte Robert Bartczak nutzte den frei gewordenen Raum und schnürte in der 83. und in der 90. Minuten noch einen Doppelpack zum 6:2-Endstand.

FC Blaubeuren: Rudnicki, Lazarev, Dujmovic, Kayhan (70. Tomic Bobas), Haramina, Dzehverovic (75. Lijesnic), Aksoy, Covo, Aras (84. Gaudio), Fernandes (35. Bartczak), Tupella

1. FC Heiningen: Bleichner, Celik, Reichert, Ahmeti, Bühler, Orfanidis, Günes (27. Pepe), Hrabar (71. Glaser), Mandir, Ascherl, Coppola

Tore: 1:0 Dzehverovic (13.), 2:0 Fernandes (17.), 3:0 Tupella (20.), 3:1 Ahmeti (27.), 4:1 Fernandes (30.), 4:2 Celik (42.), 5:2 Bartczak (83.), 6:2 Bartczak (90.+1)

Schiedsrichter: Jessica Bergmann (Laupheim)

Zuschauer: 120

  • SET-960x116px-Banner-News-(1FCH-HP)-4
  • SV Versicherungen
  • StarenKebab
  • banner-muric
  • banner_hofele
  • banner_oliveira
  • messelsten-slider-unten
  • Holz Rees
  • TTSportswear
  • allmendinger
  • avia
  • banner-ungerer-apotheken
  • kurz-geruestbau

UNSERE ANSCHRIFT

1. Fussballclub HEININGEN e.V.
Krautgarten 5
73092 Heiningen

Tel: 07161 - 41 46 5
Email: info@1-fc-heiningen.de

UNSERE INFORMATIONEN

>> KONTAKT

>> ANFAHRT

>> DATENSCHUTZ

>> IMPRESSUM

logo fch

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.