blackandyellow 1200

VERLETZUNGSPECH

Dennis Vrljicak verlängert die Liste der Spielerausfälle beim Verbandsligisten 1. FC Heiningen.  Von M. O. Merz

Einen weiteren Verletzten meldet die medizinische Abteilung von „Black&Yellow“. Erwischt hat es jetzt Dennis Vrljicak. Das 18-jährige Talent war auf einem guten Weg, sich zunehmend für die Verbandsliga-Elf zu empfehlen. Jetzt passierte es im Training: „Bei der Übung einer Spielform zog es mir voll in die Leiste rein“, berichtet der in Köngen lebende Abwehrspieler.

03 Vrljicak 500In der Esslinger Sportklinik wurde ihm eine Leistenzerrung im Adduktorenbereich attestiert. Dennis, der vor der aktuellen Saison von der Oberliga-U19 des 1. CfR Pforzheim zum Voralb-Club wechselte, darf dementsprechend in etwa sechs Wochen wieder ins Training einsteigen.

Gianluca D’Onofrio geht es nach seinem Mitte September erlittenen Innenband- und Muskelfaserriss im linken Oberschenkel schon wieder relativ gut. „Derzeit wirkt eine Stromtherapie ganz gut: Ich kann den Fuß jetzt schon wieder voll ausstrecken“, freut sich der 22-jährige Allrounder über die Fortschritte. In der nächsten Woche versucht „Giaco“ mit Jogging einen Schritt weiter zu kommen. Nach Läufen und Kräftigung des Muskels will er in ca. zweieinhalb Wochen wieder ins Mannschaftstraining einsteigen.

Mike Tausch ist genervt: Nach erfolgsversprechendem Einstieg ins Spielgeschehen brach seine langwierige Verletzung wieder auf. „Im Alltag verspüre ich kaum Schmerzen. Aber schon beim Joggen sind sie wieder da“, klingt der 26-jährige Mittelfeldstratege schon leicht verzweifelt. In dieser Woche soll eine neue Kernspintomografieuntersuchung (MRT) Aufschluss geben. Mike ist auf das Ergebnis gespannt und hofft auf eine günstige Diagnose des Arztes: „Leider wird es aber schon noch ein paar Wochen dauern, bis ich wieder einsatzfähig bin.“

Auf einem guten Weg befindet sich Lennart Zaglauer nach seinem Kreuzbandriss im vorletzten Rundenspiel der Saison 2018/19. „Ich mache schon viele Übungen und spüre den Fortschritt“, brennt der wichtige Offensivmann des FCH auf das Ende der schlimmen Blessur. Von seinem Arzt hat der 26-Jährige bereits die Freigabe zum Training. Seine top-professionelle Physiobetreuung zahlt sich aus – die Tests des Therapeuten verlaufen positiv. „In diesem Monat werde ich schon Passformen üben und als „neutraler“ Akteur, der noch nicht in Zweikämpfen gefordert wird, mittrainieren.“ Somit hofft der Vollblutstürmer gegen Ende Oktober richtig ins Gemeinschaftstraining einsteigen zu können. Die Vorfreude auf erste Teileinsätze noch vor der Winterpause ist „Lenny“ deutlich anzumerken.

Wir wünschen Dennis, Giaco, Mike und Lenny die notwendige Geduld zur vollen Ausheilung ihrer Verletzungen und eine rasche Genesung! Schließlich freuen wir uns alle auf einen voll einsetzbaren Kader und hoffen von neuerlichen Hiobsbotschaften verschont zu bleiben.

  • SET-960x116px-Banner-News-(1FCH-HP)-4
  • SV Versicherungen
  • StarenKebab
  • banner-muric
  • banner_hofele
  • banner_oliveira
  • messelsten-slider-unten
  • Holz Rees
  • TTSportswear
  • allmendinger
  • avia
  • banner-ungerer-apotheken
  • cakmak-slider-unten
  • donofrio
  • kurz-geruestbau
  • rees

UNSERE ANSCHRIFT

1. Fussballclub HEININGEN e.V.
Krautgarten 5
73092 Heiningen

Tel: 07161 - 41 46 5
Email: info@1-fc-heiningen.de

UNSERE INFORMATIONEN

>> KONTAKT

>> ANFAHRT

>> DATENSCHUTZ

>> IMPRESSUM

logo fch

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok