blackandyellow 1200

NEUZUGANG

Die Geislinger A7-Gruppe sponsort jetzt den 1. FC Heiningen. Von M. O. Merz

In der aktuellen Ausgabe des Stadionmagazins „Vollpfosten“ zum Verbandsliga-Heimspiel des 1. FC Heiningen am Samstag (17.30 Uhr) gegen den FSV Hollenbach wird unter der Rubrik SPONSOR IM BLICKPUNKT ein neues Mitglied vorgestellt. Beim Voralb-Club freut man sich über den Zugang im Sponsorenpool.

XTIP 500Die Brüder Aspromatis stützen ihr Unternehmen auf drei Säulen: Spielotheken, Wettbüros und -vermittlungen, sowie Grundstücks- und Immobilienmanagement. Das neueste Kind der agilen Gruppe ist das großzügig gestaltete XTIP in der Göppinger Innenstadt (Fischstr. 7). Dort kann man, wie in einem Café, gemütlich etwas trinken und dabei viele Sportbegegnungen live auf Großbildschirmen verfolgen. Die Auswahl ist riesengroß: Bei 15 000 Sportevents und 500 000 Wettmöglichkeiten ist man auf unterhaltsame Art und Weise in der Lage, sein Glück herauszufordern.

sunplay 500In der SunPlay Spielothek in Salach erwartet die Gäste Vergnügen mit Stil. Es setzt, wie übrigens auch das XTIP, Maßstäbe im Ambiente und garantiert Spielvergnügen pur. Mit einem top-modernen Sicherheitssystem steht dabei der Schutz der Spieler an oberster Stelle.

Der 1. FC Heiningen bedankt sich bei Patrick Aspromatis und seinen Brüdern für die partnerschaftliche Zusammenarbeit.

UNSER VIP SPONSOR

Heininger GartenBaumschulen Allmendinger in der Vorstellungsreihe SPONSOR IM BLICKPUNKT. Von M. O. Merz

In der Ausgabe Nr. 98 unseres Stadionmagazins "Vollpfosten" wurde unser Vip Sponsor "ROHRFIX" vorgestellt. Im diese Woche erscheinenden Magazin zum Heimspiel gegen den VfL Nagold ist nun die Heininger Firma „Allmendinger GartenBaumschulen - Gartengestaltung“ an der Reihe.

allmendinger 250Schon seit drei Generationen liegt der Familie Allmendinger der persönliche Kontakt zu ihren Kunden am Herzen. Speziell der individuelle Service nach dem Kauf gehört zur Philosophie des Unternehmens und zeichnet es aus.

Ulrich Allmendinger, der Inhaber des Baumschulen- und Gartengestaltungsunternehmens, hat schon immer ein Ohr für die Belange des Sports in seiner Heimatgemeinde. Als langjähriger Sponsor des 1. FC Heiningen pflegt er ein freundschaftliches Verhältnis zum Voralb-Club. Er gehört er zu den Urgesteinen der Unterstützer, die den rasanten sportlichen Aufstieg von der Kreisliga bis zur höchsten württembergischen Spielklasse nicht nur begleitet, sondern mit tatkräftiger Hilfe maßgeblich mitbestimmt haben.

Die 1928 gegründete Baumschule befasst sich in erster Linie mit der Anzucht von Obstgehölzen, Heckenpflanzen, Zier- und bodendeckenden Gehölzen. Gärtnermeister Ulrich Allmendingers einzigartige Rosenauswahl erlangte dabei längst über die Region hinaus Kultstatus. Die Planung, Gestaltung und Pflege von Gärten ist ein weiterer Schwerpunkt des alteingesessenen Familienbetriebs.

Der Frühling steht vor der Tür: Bei „Allmendinger“ hat er bereits begonnen. So ist „die grüne Oase zwischen Göppingen und Heiningen“ zum Beispiel am Ostermontag für alle geöffnet. Da kommt schon ein umfangreiches Angebot von gesunden Pflanzen aus nachhaltiger eigener Anzucht zum Verkauf.

Großer Beliebtheit erfreut sich ein traditioneller Event, der dieses Jahr am 27./28. April veranstaltet wird. Die Bewirtung bei den „TAGEN DER OFFENEN TÜR“ übernimmt dabei übrigens wieder der 1. FC Heiningen.

„HHH“ – „Heininger Handwerksbäcker Herb

Herzlich Willkommen im Sponsorenkreis: „Heininger Handwerksbäcker Herb“! Von M. O. Merz

Wir freuen uns ein neues Mitglied im Sponsorenpool des 1. FC Heiningen begrüßen zu dürfen: Die Familienbäckerei Herb unterstützt künftig den 1. FC Heiningen. Ab Februar d.J. liefert die Traditionsbäckerei zudem die Brötchen für den Voralb-Club; z.B. für eine der besten Stadionwürste in der höchsten württembergischen Liga.

h url 500Schon in der vierten Generation backt HERB für die Heininger und Umgebung. Günstig an der Bushaltestelle im Herzen der Voralb-Gemeinde gelegen, stehen Herbs Backwaren - wie eh und je handwerklich aus regionalen Zutaten gefertigt - bei den „Leckermäulern“ hoch in der Gunst. Beim derzeit überregional kickenden FCH bekennt man sich zur Heimat: Was lag da näher als eine Liaison mit der alteingesessenen Bäckerei.

Zusammen mit den Qualitätswürsten der „LANDMETZGEREI Fauser & Gölz“ (Zell u.A., Hattenhofen, Schlierbach, Faurndau, Weilheim/Teck) und den HERB-„Wecka“ bietet der Verbandsligist bei seinen Heimspielen somit eine weit über die Region hinaus begehrte Imbissspezialität. Alles unter dem Motto: „Qualität von hier – stets frisch aus der Voralb“.

Man darf sich also auch wegen der Verpflegung auf die Heimspiele des Verbandligisten freuen und dazu hoffen, dass das „Black&Yellow“-Team an die gute Form der Vorrunde anschließen kann.

LILIA MUSS NACH HAUSE

FCHsocial und die Handballer des TSV Heiningen helfen in einem gemeinsamen Spendenaufruf.  Von M. O. Merz

Die Verbandsliga-Fußballer des 1. FC Heiningen und die Handballer des TSV Heiningen pflegen eine nachbarschaftliche Freundschaft. Gemeinsam versuchen die sportlichen Partner nun im tragischen Unglücksfall „Lilia“ dem dringenden menschlichen Bedürfnis der Hilfe in diesem besonders schockierenden Drama nachzukommen.

FCHsocial 500Die Freundin des FCH-Torspielers Marius Funk spielt bei den „Bonitas“ des TSV Heiningen, den BW-Oberliga-Handballerinnen. Für die Tochter ihrer Arbeitskollegin sind wir auf deine/euere Hilfe angewiesen. Lilia ist an einem Hirntumor erkrankt und operiert worden. Die ganze Familie ist derzeit in Brasilien und kann nicht zurückfliegen. Nachfolgend erzählt euch Lilia selbst:

Hallo, ich heiße Lilia und bin 5 Jahre alt. Im Dezember bin ich mit meinen Eltern nach Brasilien gereist um meine Verwandten zu besuchen. Mir ging es immer wieder schlecht. An Weihnachten ging es mir so schlecht, dass ich ins Krankenhaus kam. Dort wurde ein Hirntumor festgestellt und entfernt. Es kam heraus, dass ich schwer an Krebs erkrankt bin. Nun möchte ich wieder nach Hause. Keine Krankenkasse fühlt sich zuständig, da ich beide Staatsbürgerschaften habe. Deswegen muss meine Familie den Krankentransport selbst bezahlen. Dieser kostet viel Geld, da ich intensivmedizinisch betreut werden muss. Leider reichen unsere Ersparnisse nur für einen Bruchteil. Ich und meine Familie bitten daher um euere Spenden. Ihr könnt auf folgende Konten spenden:“

Gemeinde Schlat Volksbank Göppingen IBAN: DE 93610605000520080009 BIC: GENODE6GXXX Verwendungszweck: Simone Rakko
Oder:
Gemeinde Schlat Kreissparkasse Göppingen IBAN: DE46610500000000002369 BIC: GOPSDE6GXXX VERWENDUNGSZWECK: SIMONE RAKKO
Es sind Verwahrkonten der Gemeinde Schlat, daher gibt es keine Spendenbescheinigungen!
Oder:
Online unter folgendem Link: https://www.gofundme.com/lilia-muss-nach-hause?utm_source=facebook&utm_medium=social&utm_campaign=fb_dn_postdonate_r&fbclid=IwAR0a5k2xccMj68oLyVe1czvMJ5A8XzWclunof8U9g6kbl4Lqjm070e4eocs

Der 1. FC Heiningen und der TSV Heiningen bitten um Unterstützung.

LEBHERZ VERABSCHIEDET

Der Finanzexperte gab das Amt des Vorstands Finanzen zurück. Von M. O. Merz

Zum Jahresbeginn meldet der 1. FC Heiningen eine Änderung in der Führungsspitze: Joachim Lebherz trat, wie schon lange von ihm angekündigt, zum 31.12.2018 als Geschäftsführer der Finanzen des Voralb-Clubs zurück. Der gesamte Verwaltungsrat, der Geschäftsführer Sport, Norbert Roth, und der Sportliche Leiter, Edmund Funk, bedanken sich ausdrücklich bei dem regen Funktionär, der zwei Jahre lang sehr aktiv den FCH mitprägte. Er leistete wertvolle, weichenstellende Arbeit.

lebherzNeben seiner wichtigen Aufgabe, die Finanzen des Vereins zu führen, engagierte sich Lebherz besonders für eine Neustrukturierung der Aufgabenbereiche. Durch seinen nimmermüden persönlichen Einsatz erwarb er sich in seiner Amtszeit bleibende Verdienste. Unvergessen wird auch die großartige Organisation des 60-jährigen Vereinsjubiläums bleiben. Joachim Lebherz war ein stets ansprechbarer, konstruktiver und mit visionären Ideen vorangehender Ehrenamtlicher.

Zu seinem eigenen und dem Bedauern aller sieht sich Joachim leider nicht mehr in der Lage, das aufwändige Amt neben seinem selbstständigen Beruf weiter auszufüllen. Natürlich bleibt er seinem FC weiterhin eng verbunden. Das demonstriert er mit der ‚SV Sparkassenversicherung Generalagentur Lebherz‘, die dem Club als Sponsor erhalten bleibt.

Alle beim 1. FC Heiningen erstatten „Joe“ für sein geleistetes Engagement ihren gebührenden Dank und freuen sich besonders wertschätzend, den umgänglichen Freund auch künftig in den eigenen Reihen zu wissen.

Seine Aufgaben übernimmt bis auf weiteres kommissarisch Oliver Roth vom Verwaltungsrat.

  • SET-960x116px-Banner-News-(1FCH-HP)-4
  • SV Versicherungen
  • StarenKebab
  • banner-muric
  • banner_gudzevic
  • banner_hofele
  • banner_oliveira
  • messelsten-slider-unten
  • Holz Rees
  • TTSportswear
  • banner-ungerer-apotheken
  • banner6
  • banner7
  • cakmak-slider-unten
  • kurz-geruestbau
  • laquila_banner

UNSERE ANSCHRIFT

1. Fussballclub HEININGEN e.V.
Krautgarten 5
73092 Heiningen

Tel: 07161 - 41 46 5
Email: info@1-fc-heiningen.de

UNSERE INFORMATIONEN

>> KONTAKT

>> ANFAHRT

>> DATENSCHUTZ

>> IMPRESSUM

logo fch

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok