blackandyellow 1200

TSG Hofherrnweiler-Unterrombach – 1. FC Heiningen 17-18

TSG Hofherrnweiler-Unterrombach – 1. FC Heiningen 4:0(3:0)

Alle Jahre wieder muss der FCH den Rückweg vom TSG-Sportgelände mit hängenden Köpfen antreten. Bei der 4:0-Klatsche kam kaum ein FC-Akteur auf Normalform, sodass die Niederlage auch in dieser Höhe völlig in Ordnung geht.


hoelzli neuDie Partie konnte für den Spitzenreiter nicht schlechter beginnen. Nach nur vier gespielten Minuten musste Raphael Maskow, der den beim Warmmachen verletzten Marius Funk vertrat, das erste Mal hinter sich greifen. TSG-Torjäger Niklas Groiß wurde im Strafraum mit einem Querpass bedient und beförderte das Leder sehenswert in den Torknick. Die Gäste fanden absolut nicht ins Spiel und selbst Routinier Benjamin Kern unterliefen fatale Fehler. Ein zu kurz geratenen Rückpass in der 12. Minute führte beinahe zum 2:0, doch Pietro Maglio, der am Vortag sein Engagement in Heiningen um eine Spielzeit erweitert hatte, war zur Stelle und klärte in höchster Not. Die Gastgeber gaben dem FCH keine Chance ins Spiel zu finden und hielten den Druck nahezu durchgehend aufrecht. In der 15. Minute folgte dann der zweite Treffer. Timo Frank bekam eine mit dem Kopf weitergeleitete Ecke auf den Fuß, hatte weit und breit keinen Widersacher und netzte locker ein. Der Spitzenreiter verfiel in eine kurze Schockstarre, kam aber in der 23. und 27. Minute zu den ersten Chancen. Schüsse von Dominik Mader und André Kriks wurden von der vielbeinigen TSG-Abwehr abgefälscht und damit geklärt. Direkt im Anschluss daran war aber wieder der Hausherr in Person von Niklas Groiß am Drücker. Zunächst rettete Raphael Maskow mit einem starken Reflex, keine Zeigerumdrehung später geriet Groiß in Rückenlage und schoss frei vor dem Tor drüber. Auf der anderen Seite scheiterte Dominik Mader mit einem Kopfball am Keeper. Kurz darauf war das Spiel für Mader gelaufen. Nach einem Foulspiel ging es für ihn nicht mehr weiter und Toni Carfagna kam in die Partie. Sekunden vor dem Pausenpfiff donnerte ein wuchtiger Reichert-Kopfball nach Eckballvorlage von Benjamin Kern haarscharf über die Querlatte. Besser machte es auf der anderen Seite Niklas Groiß, der durch die wie Trainingshütchen wirkende Heininger Abwehr tänzelte und trocken zum 3:0-Pausenstand einschoss.

Der zweite Durchgang verlief größtenteils unspektakulär. Torchancen waren auf beiden Seiten Mangelware und die TSG hatte das Spiel durchgehend im Griff. Der FC Heiningen hatte kaum Chancen. Bereits in der 51. Spielminute machten die Hausherren mit dem 4:0 endgültig den Deckel auf die Partie. Oliver Rieger hatte keine Mühe sich gegen gleich mehrere Heininger Abwehrspieler durchzusetzen und traf flach ins Toreck. Bei diesem Spielstand blieb es bis zum Schlusspfiff. Ein herber Dämpfer für den Spitzenreiter, von dem nun am kommenden Freitag beim Spitzenspiel gegen den zweitplatzierten TSGV Waldstetten eine Reaktion kommen muss.

TSG Hofherrnweiler-Unterrombach: Burkert, Christlieb, Weisensee, Leister, Rief, Rieger (70. Rieger), Ganzenmüller, Borst (66. Horlacher), Köhnlein (60. Kuhn), Frank, Groiß (75. Weidl)

  1. 1. FC Heiningen: Maskow, Reichert, Maglio, Rössler, Mader (35. Carfagna), Klack, Hölzli (58. Isik), Kern (50. Kaufmann), Kavak (65. Gümüssu), Lissner, Kriks

Tore: 1:0 Niklas Groiß (4.), 2:0 Timo Frank (15.), 3:0 Niklas Groiß (45.+1), 4:0 Oliver Rieger (51.)

Schiedsrichter: Jan Streckenbach

Zuschauer: 150

  • SET-960x116px-Banner-News-(1FCH-HP)-4
  • SV Versicherungen
  • StarenKebab
  • banner-muric
  • banner_gudzevic
  • banner_hofele
  • banner_oliveira
  • messelsten-slider-unten
  • Holz Rees
  • TTSportswear
  • banner-ungerer-apotheken
  • banner6
  • banner7
  • cakmak-slider-unten
  • kurz-geruestbau
  • laquila_banner

UNSERE ANSCHRIFT

1. Fussballclub HEININGEN e.V.
Krautgarten 5
73092 Heiningen

Tel: 07161 - 41 46 5
Email: info@1-fc-heiningen.de

UNSERE INFORMATIONEN

>> KONTAKT

>> ANFAHRT

>> DATENSCHUTZ

>> IMPRESSUM

logo fch