blackandyellow 1200

1. FC Heiningen – VfL Nagold

1. FC Heiningen – VfL Nagold 3:1(1:1)

Der 1. FC Heiningen holt gegen den Tabellennachbarn VfL Nagold drei Big-Points im Kampf um den Klassenerhalt und gewinnt verdient mit 3:1.

fch nagoldDie ersten Großchancen gingen auf das Konto der Hausherren. Bereits in der fünften Spielminute prallte ein Abschluss von Gianluca D’Onofrio vom Pfosten zurück ins Feld. Vier Minuten später musste Nagolds Keeper Matthias Müller einen Kern-Freistoß über die Torauslinie klären. Auf der anderen Seite kamen die Gäste drei Minuten später zu ihrer ersten Einschussgelegenheit. Tim Kübel wurde sehenswert durch die Schnittstelle der Heininger Abwehrreihe geschickt, doch beim Abschluss flutschte ihm das Leder über den Spann. Fast im direkten Gegenzug riss Heiningens Kapitän Benjamin Kern bereits die Arme zum Jubeln in die Luft, aber auch der Kopfball von Robin Reichert endete am Gebälk. Nach einem Konter über die linke Seite gingen die Gäste dann überraschend in Front. Elias Bürkle bediente nach seinem Sprint über den halben Platz mustergültig Matthias Rebmann, der das Leder nur noch über die Linie zu drücken brauchte. Die Heininger Antwort ließ nicht lange auf sich warten. André Kriks fasste sich aus knapp 20 Metern ein Herz und hämmerte das Leder in den Torknick. Die Hausherren hatten weiterhin mehr vom Spiel und die besseren Chancen, schafften es bis zur Pause jedoch nicht in Führung zu gehen.

Für die zweiten 45 Minuten nahmen sich die Schützlinge von Trainer Denis Egger, der gemeinsam mit seinem Co- Oliver Hrabar und Torwarttrainer Heiko Oßner sein Engagement erst vergangene Woche um ein weiteres Jahr verlängerte, einiges vor. Echte Chancen waren aber zunächst Mangelware. Erst in der 72. Spielminute erlösten die Heininger Kicker die Zuschauer. Nach schönem Zuspiel von Gianluca D’Onofrio ging Lennart Zaglauer im Vollsprint in den Strafraum, scheiterte zunächst am super reagierenden Matthias Müller aber mehrfach abgefälscht landete das Leder schlussendlich doch noch in den Maschen. Sechs Minuten später erzielte der FCH seinen dritten Treffer, doch der Linienrichter entschied zur Verwunderung vieler beim Querpass von Gianluca D’Onofrio auf Max Hölzli auf Abseits. Zwei Zeigerumdrehungen später fand die Kugel dann aber trotzdem den Weg ins Nagolder Gehäuse. Auch Mike Tausch benötigte gegen den prächtig reagierenden Matthias Müller einen zweiten Anlauf. Zwei weitere Großchancen von Benjamin Kern, der nach schönem Zuspiel von Dominik Mader am Keeper scheiterte und ein freistehender Kopfball aus kurzer Distanz von Lennart Ruther blieben ungenutzt, aber am Ende stand trotz der zahlreich ausgelassenen Chancen ein verdienter 3:1-Heimsieg.

1. FC Heiningen: Funk, Hölzli, Rössler (64. Lopes Silva), Ruther, Reichert, Kern, Tausch, Gromer (64. Mader), D'Onofrio (78. Roos), Kriks (90. Santini), Zaglauer

VfL Nagold: Müller, Asch, Silic, Brugger (88. Mücke), Quiskamp, Skoda (70. Hollnberger), Rebmann, Ormos (86. Özhan), Kübel, Kravoscanec, Bürkle (88. Vegelin)

Tore: 0:1 Matthias Rebmann (16.), 1:1 André Kriks (21.), 2:1 Lennart Zaglauer (72.), 3:1 Mike Tausch (80.)

Schiedsrichter: Daniel Bechtel (Bietigheim-Bissingen)

Zuschauer: 110

  • SET-960x116px-Banner-News-(1FCH-HP)-4
  • SV Versicherungen
  • StarenKebab
  • banner-muric
  • banner_gudzevic
  • banner_hofele
  • banner_oliveira
  • messelsten-slider-unten
  • Holz Rees
  • TTSportswear
  • banner-ungerer-apotheken
  • banner6
  • banner7
  • cakmak-slider-unten
  • kurz-geruestbau
  • laquila_banner

UNSERE ANSCHRIFT

1. Fussballclub HEININGEN e.V.
Krautgarten 5
73092 Heiningen

Tel: 07161 - 41 46 5
Email: info@1-fc-heiningen.de

UNSERE INFORMATIONEN

>> KONTAKT

>> ANFAHRT

>> DATENSCHUTZ

>> IMPRESSUM

logo fch

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok