blackandyellow 1200

1.FC Heiningen – FSV Hollenbach

1.FC Heiningen – FSV Hollenbach 1:3(0:1)

Dem 1. FC Heiningen misslang der Saisonauftakt gegen einen starken Gegner aus Hollenbach. Trotz deutlicher Steigerung im zweiten Durchgang muss das Team von Cheftrainer Denis Egger eine Niederlage verdauen.

fch breuningsweilerDie Gäste fanden deutlich besser ins Spiel und hatten schon in der sechsten Spielminute ihre erste Chance. Boris Nzuzi kam nach einem Hollenbacher Konter zum Abschluss, fand aber seinen Meister in FC-Keeper Marius Funk, der sein Team vor einem frühen Rückstand bewahrte. Hollenbach war weiterhin aktiver und erspielte sich zahlreiche Chancen. In der zehnten Minute zog Sebastian Hack abseitsverdächtig ab. Die Fahne blieb unten und Marius Funk musste zum zweiten Mal alles reinwerfen um einen Rückstand zu verhindern. Zehn Minuten später sahen die rund 150 Zuschauer in der Voralb-Arena die dickste Chance der Gäste. Nachdem Sebastian Hack das Leder maßgenau serviert bekam setzte er seinen Kopfball völlig freistehend über das verwaiste Heininger Tor. Nun fanden auch die Hausherren allmählich besser ins Spiel und in der 31. Minute gab es die erste ernstzunehmende Torannäherung. Kevin Gromer kam auf Höhe des Elfmeterpunkts zum Abschluss. FSV-Keeper Philipp Hörner unterschätzte den angeschnittenen Ball, klärte aber im Nachfassen. Kurz darauf erzielten die Gäste dann den zu diesem Zeitpunkt verdienten Führungstreffer. Der FSV trug einen Angriff schnell nach vorne und kam zum Abschluss. Das Leder klatschte zunächst vom Pfosten zurück ins Feld, Sebastian Hack setzte sich aber energisch durch und drückte den Abstauber über die Linie. In der 42. Minute hatte André Kriks die Chance auf den Ausgleich, aber sein Schuss nach einem Kern-Doppelpass wurde von Hollenbachs Schlussmann Philipp Hörner pariert.  Kurz vor der Pause kam André Kriks an der Strafraumkante zu Fall. Als alle Zuschauer noch diskutierten ob es wohl Freistoß oder Elfmeter gibt, wollte der Linienrichter, aus großer Distanz ein Handspiel gesehen haben. Der Unparteiische schenkte dem schlechter positionierten Kollegen Glauben und entschied zum Unverständnis aller auf Freistoß für die Gäste. Somit ging der Voralb-Club mit dem knappen Rückstand in die Halbzeitpause.

Im zweiten Durchgang präsentierte sich die Egger-Elf dann deutlich präsenter und nahm die hart geführte Partie an. In der 52. Minute hatte Max Hölzli Glück, als Schiedsrichter Max Angenendt ihn nach einer Grätsche von hinten nur mit Gelb verwarnt hatte. Drei Minuten später konnte sich auch Hollenbachs Sebastian Hack glücklich schätzen weiterhin auf dem Feld bleiben zu dürfen, als er Benjamin Kern rüde anging. Dann stand es plötzlich 1:1. Der eingewechselte Yannick Ruther feierte einen Einstand nach Maß. Nach hervorragender Vorarbeit von Max Hölzli zirkelte er das Leder aus knapp 20 Metern unhaltbar in den Torknick und schockte den Gegner damit sichtlich. Vier Minuten nach dem Ausgleich wurde Benny Kern erneut von Hollenbachs Sebastian Hack aus den Socken gehauen. Der nun immer unsicher werdende Schiedsrichter beließ es bei einer Ermahnung. Hollenbachs Coach Martin Kleinschrodt erkannte die Notsituation seines Stürmers und holte ihn umgehend vom Platz. Trotzdem hatte  Heiningen hatte das Spiel von nun an im Griff und erspielte sich zahlreiche Chancen. Yannick Ruther verpasste in der 70. Minute eine Dominkovic-Hereingabe um Haaresbreite. Zwei Zeigerumdrehungen später saugte Benjamin Kern das Spielgerät im gegnerischen Strafraum herunter und legte ab auf Kriks, dessen Schuss abgefälscht wurde.  Dann musste plötzlich Max Hölzli vom Feld. Nachdem er den Abstand bei einem Freistoß wohl knapp nicht eingehalten hatte, bekam er die Gelb-Rote Karte zu sehen. Kleinschrodt betitelte die Aktion in der Presskonferenz nach dem Spiel als spielentscheidend und wäre gespannt gewesen, wie die Partie ohne diese vermeintliche Fehlentscheidung zu Ende gegangen wäre. Dem FCH entglitt die Partie in Unterzahl und die Gäste erzielten in den Schlussminuten zwei Treffer zum 1:3-Auswärtssieg.

1. FC Heiningen: Funk, Rössler, Reichert, Lopes Silva, Ruther (65. Klack), Nuding, Hölzli, Kern, Gromer (50. Ruther), Dominkovic (87. Santini), Kriks

FSV Hollenbach: Hörner, Hutter, Hofmann, Limbach, Schülke, Schmitt (62. Krieger), Rohmer, Kleinschrodt (89. Dörner), Schieferdecker (76. Minder), Nzuzi, Hack (61. Götz)

Tore: 0:1 Sebastian Hack (37.), 1:1 Yannick Ruther (57.), 1:2 Jonas Limbach (80.), 1:3 Torben Götz (88.)

Gelb-Rot: Hölzli (73./1. FC Heiningen/Unsportlichkeit)

Schiedsrichter: Max Angenendt (Ulm)

Zuschauer: 150

  • SET-960x116px-Banner-News-(1FCH-HP)-4
  • SV Versicherungen
  • StarenKebab
  • banner-muric
  • banner_gudzevic
  • banner_hofele
  • banner_oliveira
  • messelsten-slider-unten
  • Holz Rees
  • TTSportswear
  • banner-ungerer-apotheken
  • banner6
  • banner7
  • cakmak-slider-unten
  • kurz-geruestbau
  • laquila_banner

UNSERE ANSCHRIFT

1. Fussballclub HEININGEN e.V.
Krautgarten 5
73092 Heiningen

Tel: 07161 - 41 46 5
Email: info@1-fc-heiningen.de

UNSERE INFORMATIONEN

>> KONTAKT

>> ANFAHRT

>> DATENSCHUTZ

>> IMPRESSUM

logo fch

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok