blackandyellow 1200

VfL Sindelfingen – 1. FC Heiningen

VfL Sindelfingen – 1. FC Heiningen 1:1(1:0)

Mit einer guten individuellen und mannschaftlichen Leistung war für den FCH beim VfL Sindelfingen ein Sieg möglich, am Ende musste man sich aber mit einem Punkt begnügen.

fch neckarremsDie Gäste von der Voralb starteten gut in die Partie. Nach zehn Minuten hatte der FCH bereits drei Abschlüsse auf der Habenseite, doch Benjamin Kern und zwei Mal André Kriks brachten das Leder nicht im Tor unter. Die Hausherren suchten ihr Glück über ihre schnellen Flügelspieler, die immer wieder von der Grundlinie zum Flanken kamen. Die Heininger Hintermannschaft stand aber sicher und ließ keine Torabschlüsse zu. Die Gäste blieben weiter am Ball und die Führung schien nur eine Frage der Zeit. Nach schönem Zuspiel von Kevin Gromer ließ sich Marius Nuding in der 27. Minute etwas zu viel Zeit und sein Abschluss konnte grade noch so zum Eckball geklärt werden. Fünf Minuten später zirkelte Kern einen Freistoß aus 25 Metern ans Lattenkreuz. Sindelfingens Schlussmann Michael Walz reagierte bei dem Freistoß nicht einmal und wäre machtlos gewesen. Fast im direkten Gegenzug gingen die Gastgeber dann wie aus dem nichts in Führung. Heiningens Tobias Rössler, der ansonsten eine tadellose Partie ablieferte, leistete sich eine kurze Unkonzentriertheit und verlor den Ball als letzter Mann an Andre Simao, der sich nicht zwei Mal bitten ließ und zum 1:0 einnetze. Der Voralb-Club zeigte sich davon nicht beeindruckt und drängte weiterhin auf seinen Treffer. In der 38. Minute prallte auch der zweite Freistoß von Benny Kern vom Querbalken zurück ins Feld. Drei Minuten vor dem Seitenwechsel hatte dann noch Max Hölzli die Chance auf den Ausgleich, doch nach Vorarbeit von Kevin Gromer und Lennart Zaglauer, der das Leder geschickt zu Hölzli durchrollen ließ, scheiterte er zentral vor dem Tor. Somit blieb es zur Pause bei der mehr als schmeichelhaften Führung zu Gunsten der Gastgeber, die lediglich einen Torabschluss verbuchen konnten.

Im zweiten Durchgang nahm die Gästedominanz zunächst etwas ab und die Sindelfinger kamen besser in die Partie. In der 63. Minute schloss Ivan Vargas Müller einen schönen Spielzug der Hausherren zum vermeintlichen 2:0 ab, der Treffer wurde vom gut leitenden Unparteiischen Martin Traub aus Ehingen jedoch nicht gegeben, weil Vargas Müller beim Zuspiel seines Kollegen haarscharf im Abseits stand. Im direkten Gegenzug gelang dann der mehr als verdiente Ausgleich. Nachdem Max Hölzli den Ball mehr als Klärungsversuch in die Offensive beförderte, eroberte Benjamin Kern das Leder mit einem beherzten Einsatz und legte per Hacke quer. André Kriks hatte genügend Zeit sich die Ecke auszusuchen und traf. In der Folgezeit waren wieder die Gäste am Drücker. Drei Minuten nach dem Treffer tauchte Lennart Zaglauer vor dem Tor auf und zog aus spitzem Winkel ab. Michael Walz im Sindelfinger Tor klärte zur Ecke. Nur kurze Zeit später legte Hölzli den Ball vor dem Tor quer und am langen Pfosten nagelte Kevin Gromer das Leder über den Kasten. Es entwickelte sich ein interessanter und offener Schlagabtausch. In der 77. Minute köpfte Lennart Ruther einen Kern-Freistoß etwas zu zentral aufs Tor. Walz bekam grade noch die Arme nach oben und lenkte den Ball über den Querbalken. In der Schlussphase erarbeitete sich Black&Yellow noch zwei weitere Großchancen. Nach einer Flanke von Tim Roos segelte Michael Walz im Fünfmeterraum an der Hereingabe vorbei und das Spielgerät fiel André Kriks unerwartet auf die Füße. Sein hektischer Abschluss ging nur wenige Zentimeter am Tor vorbei und auch der eingewechselte Yannick Ruther scheiterte nur kurz darauf nach langem Laufduell am Abschluss. Sekunden vor dem Schlusspfiff musste der Heininger Anhang dann nochmal die Luft anhalten, als der Ball nach einem Freistoß der Sindelfinger nahe der Eckfahne nur knapp am Pfosten vorbeikullerte, doch auch die folgende Ecke überstanden die Gäste ohne Schaden und nahmen am Ende einen Punkt aus Sindelfingen mit, der vor dem Spiel wohl sofort unterschrieben worden wäre, sich nach dem Spielverlauf aber wie eine Niederlage anfühlte.

VfL Sindelfingen: Walz, Mohr, Molitor, Vargas Müller (75. Dittrich), Feigl, Krauß (56. Mayer), Wetsch, Özcan, Jäger, Pérez, Simao (65. Kayser)

1.FC Heiningen: Tekin, Roos, Rössler, Lopes Silva, Ruther, Gromer (74. D'Onofrio), Nuding, Hölzli (74. Ruther), Kern, Kriks (90. Hamamci), Zaglauer (68. Dominkovic)

Tore: 1:0 Andre Simao (35.), 1:1 André Kriks (63.)

Schiedsrichter: Martin Traub (Ehingen (Donau))

Zuschauer: 150

  • SET-960x116px-Banner-News-(1FCH-HP)-4
  • SV Versicherungen
  • StarenKebab
  • banner-muric
  • banner_hofele
  • banner_oliveira
  • messelsten-slider-unten
  • Holz Rees
  • TTSportswear
  • allmendinger
  • avia
  • banner-ungerer-apotheken
  • cakmak-slider-unten
  • donofrio
  • kurz-geruestbau
  • rees

UNSERE ANSCHRIFT

1. Fussballclub HEININGEN e.V.
Krautgarten 5
73092 Heiningen

Tel: 07161 - 41 46 5
Email: info@1-fc-heiningen.de

UNSERE INFORMATIONEN

>> KONTAKT

>> ANFAHRT

>> DATENSCHUTZ

>> IMPRESSUM

logo fch

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok