blackandyellow 1200

NEUZUGANG

Jan-Lukas Schropp kommt vom SGV Freiberg zu „Black&Yellow“. Von M. O. Merz

Das 18-jährige Talent fühlt sich im zentralen Mittelfeld wohl, ist aber auch auf der linken Seite variabel einsetzbar. Dazu muss Jan aber erst richtig gesund werden. Im Sommer letzten Jahres erlitt der in Bad Boll wohnhafte Nachwuchsspieler eine Sprunggelenksverletzung, die von Spezialisten der renommierten Münchener ‚Schön Klinik‘ in zwei Operationen behoben wurde.

29 schropp 500Immerhin kickt Schropp wieder, kann sogar schon Passformen mitmachen und wird in ca. zwei Wochen voll ins Mannschaftstraining einsteigen. Nach eigenen Aussagen will er sich beim Voralb-Club weiter entwickeln. „Jetzt muss ich aber erst mal erkunden, wo ich im Moment leistungsmäßig stehe“, teilt er beim Interview mit. Natürlich weiß der BVB-Fan, wie schwer der Sprung zu den Aktiven ist. Jan bekräftigt die Aussage: „In Freiberg schaffte es beispielsweise keiner auf Anhieb von den A-Jugend in die erste Mannschaft.“

Jan-Lukas begann seine Laufbahn bei den Bambinis im Heimatort Boll. Früh zog es ihn zum VfL Kirchheim. Ab der U9 genoss er die vorbildliche Ausbildung beim VfB Stuttgart, bis er als Spieler des jüngeren Jahrgangs mit dem FC Heidenheim in die B-Junioren-Bundesliga aufstieg. Zuletzt spielte der Bewunderer von Nuri Sahin (Werder Bremen) in der A-Junioren-Oberliga für den SGV Freiberg.

Jan absolviert derzeit ein Freiwilliges Soziales Jahr im ‚Institut Eckwälden‘ und bewirbt sich für ein duales Studium. In seiner Freizeit gibt er neben dem Fußball als Hobby ‚Playstation und Freunde‘ an.

Er fühlte sich in Heiningen sofort wohl, hatte bislang keinerlei Anpassungsprobleme. Auch weil er z.B. Justin Hrabar und Robi Nicolosi schon aus der Juniorenzeit kennt. „Mir imponiert besonders das sehr gute Mannschaftsgefüge“, blitzt es in den Augen von Jan-Lukas auf wenn er bekundet: „Ich werde alles daran setzen, sportlich schnellstmöglich den Anschluss zu schaffen.“ Über den Heininger Verbandsliga-Spieler Tobias Rössler, der ein Arbeitskollege seines Vaters war, kam der Kontakt zustande.

Wir wünschen der neuen Nachwuchshoffnung zunächst eine rasche, vollständige Genesung und dann jede Menge Freude bei der Realisierung seiner persönlichen Ziele sowie viel Erfolg mit seinen neuen Kameraden beim 1. FC Heiningen.

  • SET-960x116px-Banner-News-(1FCH-HP)-4
  • SV Versicherungen
  • StarenKebab
  • banner-muric
  • banner_hofele
  • banner_oliveira
  • messelsten-slider-unten
  • Holz Rees
  • TTSportswear
  • allmendinger
  • avia
  • banner-ungerer-apotheken
  • cakmak-slider-unten
  • kurz-geruestbau
  • rees

UNSERE ANSCHRIFT

1. Fussballclub HEININGEN e.V.
Krautgarten 5
73092 Heiningen

Tel: 07161 - 41 46 5
Email: info@1-fc-heiningen.de

UNSERE INFORMATIONEN

>> KONTAKT

>> ANFAHRT

>> DATENSCHUTZ

>> IMPRESSUM

logo fch

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.