blackandyellow 1200

1.FC Heiningen – FTSV Kuchen

1.FC Heiningen – FTSV Kuchen 5:4 (2:0)

Der FCH gewinnt das Nachholspiel gegen den FTSV Kuchen am Ende knapp mit einem Tor Vorsprung.

fch kuchenDas Spiel, welches am ursprünglichen Termin am Samstag ins Wasser fiel, musste nachgeholt werden, weil für den FTSV Kuchen noch ein Funke Resthoffnung auf den Klassenerhalt bestand. Entsprechend motiviert gingen die Gäste ins Spiel auf dem Rasenplatz im Heininger Reusch. Allerdings musste der FTSV bereits nach einer knappen Viertelstunde den ersten Rückschlag wegstecken. Umut Sat durchbrach die Abwehrkette, behielt vor dem Tor den Überblick und bediente Alperen Karaceylan, der leichtes Spiel hatte und die Kugel zur 1:0-Führung im Tor unterbrachte. In der Folgezeit kam nicht viel Spielfluss zustande und es spielte sich viel im Mittelfeld ab. Kurz vor der Pause kam Karlo Mandir an der Strafraumkante zum Abschluss und stellte den 2:0-Pausenstand her.

Direkt nach Wiederanpfiff war es erneut Karlo Mandir, der seinen persönlichen Doppelpack schnürte und auf 3:0 erhöhte. Der FCH nahm nun einen Gang heraus und versuchte das Ergebnis zu verwalten. Dieser Plan ging nach hinten los, denn in der 54.Minute drückte Johannes Zaremba eine stramme Ecke zum 3:1 in die Maschen. Drei Minuten später stellte der grade erst eingewechselte Kevin Vincek den alten Abstand wieder her und traf nach selbstloser Vorarbeit von Umut Sat zum 4:1. Sechs Zeigerumdrehungen später kam es noch schlimmer für die Gäste. Antonio Carfagna erhöhte auf 5:1. Heiningen schaltete wieder in den Verwaltungsmodus und ließ beim Gegner dadurch nochmals Hoffnung aufkeimen. Fynn Kloß verkürzte in der 71. Minute. Sieben Minuten später köpfte Michael Planinsek eine erneut gut getretene Ecke zum 5:3 ein. In der Nachspielzeit gelang Timo Wudy dann sogar noch der Anschlusstreffer zum 5:4 und der FCH war froh, dass kurz darauf der Schlusspfiff des hervorragend leitenden Unparteiischen Alexander Daiber ertönte.

1.FC Heiningen: Bopp, Wanner, Tskhadadze, Maloku (59. Tortopidis), Mandir, Kleber (59. Isik), Zaher, Schwenk (46. Weihler), Sat, Karaceylan (56. Vincek), Carfagna

Tore: 1:0 Alperen Karaceylan (14.), 2:0 Karlo Mandir (44.), 3:0 Karlo Mandir (46.), 3:1 Johannes Zaremba (54.), 4:1 Kevin Vincek (57.), 5:1 Antonio Carfagna (63.), 5:2 Fynn Kloß (71.), 5:3 Michael Planinsek (78.), 5:4 Timo Wudy (90.+1)

Schiedsrichter: Alexander Daiber

Zuschauer: 100

FV Plochingen - 1. FC Heiningen

FV Plochingen - 1. FC Heiningen 4:2(1:1)

FCH Oberboihingen aydogduIm letzten Auswärtsspiel der Saison kassierte der Voralb-Club eine Niederlage. Die erste Hälfte war vielversprechend, denn in der 37. Minute brachte Mohammad Zaher den FCH in Führung. Keine fünf Minuten später glichen die Hausherren durch Lucas Gehret zum 1:1-Halbzeitstand aus.

Im zweiten Durchgang drehten die Gastgeber das Spiel und Christian Mohr erzielte in der 63. Spielminute die 2:1-Führung. Heiningen versuchte die drohende Niederlage abzuwenden. Umut Sat bewies in der 84. Minute seine gute Form und erzielte den Ausgleich. Plochingen setzte voll auf Sieg und wurde am Ende für den Mut belohnt. In der Nachspielzeit erzielte der FVP zwei Treffer durch Steven Schötz und Lukas Werner und besiegten den FCH somit mit 4:2.

1. FC Heiningen: Bopp, Wanner, Weihler, Tskhadadze, Mandir, Kleber, Zaher, Schwenk (74. Tortopidis), Sat, Karaceylan, Carfagna

Tore: 0:1 Mohammad Zaher (37.), 1:1 Lucas Gehret (42.), 2:1 Christian Mohr (63.), 2:2 Umut Sat (84.), 3:2 Steven Schötz (90.+1), 4:2 Lukas Werner (90.+4)

Schiedsrichter: Kevin Schmidt

Zuschauer: 50

 

1. FC Heiningen - 1. FC Donzdorf

1. FC Heiningen - 1. FC Donzdorf 4:3 (1:0)

fch donzdorfIn einem spannenden und abwechslungsreichen Spiel setzte sich der FC Heiningen letztendlich mit 4:3 gegen den FC Donzdorf durch. Die Partie, die bei regnerischem Wetter auf Grund der Kunstrasensanierung in Rechberghausen stattfand, bot den Zuschauern ein wahres Torfestival und zahlreiche Wendungen.

Das Spiel begann verhalten, mit ersten gefährlichen Strafraumszenen auf beiden Seiten, jedoch ohne nennenswerte Abschlüsse. Die Führung für den FC Heiningen fiel in der 23. Minute durch einen sehenswerten direkten Freistoß von Antonio Carfagna, der damit sein 18. Saisontor erzielte.

Nach der Halbzeitpause ging es turbulent zu. Der 1. FC Donzdorf glich direkt nach Wiederanpfiff durch Elvan Beyer aus, der eine Flanke von Benjamin Klement zum 1:1 verwertete. Doch Heiningen antwortete prompt: Karlo Mandir brachte seine Mannschaft in der 49. Minute wieder in Führung, nachdem der Donzdorfer Keeper einen Schuss von Dennis Kleber nicht festhalten konnte.

Das Spiel nahm weiter an Fahrt auf. Benjamin Klement stellte in der 52. Minute mit einem präzisen Schuss in den Torwinkel den erneuten Ausgleich für Donzdorf her. Die Gäste drehten die Partie in der 66. Minute komplett, als Melih Karahan einen Konter zum 2:3 abschloss, nachdem der FCH vergeblich einen Elfmeter gefordert hatte.

Doch Heiningen zeigte Moral und kam durch Umut Sat zurück ins Spiel. Sat erzielte in der 74. Minute nach einer präzisen Flanke von Emrullah Maloku per Kopf den Ausgleich und brachte Heiningen nur wenige Minuten später, in der 80. Minute, mit seinem zweiten Kopfballtor des Tages erneut in Führung. Es war Sats 12. Saisontor und der entscheidende Treffer zum 4:3-Endstand.

In der Schlussphase versuchte Donzdorf alles, um noch einmal zurückzukommen, konnte aber keine weiteren Treffer erzielen.

Mit diesem Sieg festigte der 1. FC Heiningen seine dritte Position in der Tabelle, während Donzdorf trotz einer engagierten Leistung ohne Punkte nach Hause fährt.

1. FC Heiningen:Yilmaz, Wanner, Tskhadadze, Maloku, Mandir, Kleber, Zaher, Schwenk (85. Tortopidis), Sat, Karaceylan (90. Bopp), Carfagna (46. Weihler)

Tore:1:0 Antonio Carfagna (23.), 1:1 Elvan Beyer (47.), 2:1 Karlo Mandir (49.), 2:2 Benjamin Klement (52.), 2:3 Melih Karahan (66.), 3:3 Umut Sat (74.), 4:3 Umut Sat (80.)

Schiedsrichter: Andreas Winter (Abtsgmünd)

Zuschauer: 30

TSV Jesingen - 1. FC Heiningen

TSV Jesingen - 1. FC Heiningen 0:5 (0:1)

jesingen fchDer 1. FC Heiningen zeigte eine gute Leistung beim TSV Jesingen und sicherte sich einen überzeugenden 5:0-Sieg. Von Anfang an setzte Heiningen das Tempo und kontrollierte das Spielgeschehen. In der 34. Minute gelang ihnen der Führungstreffer, als Umut Sat eine präzise Vorlage von Antonio Carfagna verwandelte. Heiningen blieb weiterhin dominant und erspielte sich zahlreiche Torchancen, darunter eine starke Einzelaktion von Karlo Mandir, die beinahe zum zweiten Treffer durch Carfagna führte, jedoch am Querbalken endete. Jesingen versuchte dagegenzuhalten, doch Heiningens Defensive stand sicher und ließ kaum gefährliche Situationen zu. Kurz vor der Halbzeit bot sich Jesingen eine vielversprechende Gelegenheit durch Alessio Setzu, der einen kraftvollen Schuss aus der Distanz abfeuerte, der jedoch von Heiningens Torhüter Nick Bopp pariert wurde.

Nach dem Seitenwechsel setzte Heiningen sein druckvolles Spiel fort und belohnte sich mit weiteren Toren. In der 62. Minute kam der eingewechselte Alperen Karaceylan zum Kopfballtreffer, nur zwei Minuten nach seiner Einwechslung. Karaceylan zeigte sich auch in der 73. Minute treffsicher und erhöhte nach Vorlage von Umut Sat auf 0:4. Jesingen versuchte mit Wechseln frischen Wind ins Spiel zu bringen, doch Heiningen ließ nicht nach. Antonio Carfagna krönte seine starke Leistung mit einem direkt verwandelten Freistoß in der 82. Minute und markierte damit das 0:5. Trotz einiger weiterer Chancen auf beiden Seiten blieb es beim deutlichen Sieg für den FC Heiningen, der damit seine gute Form unter Beweis stellte und verdient die drei Punkte mit nach Hause nahm.

1. FC Heiningen: Bopp, Wanner (77. Tortopidis), Tskhadadze, Schwenk (77. Gürbüz), Maloku, Mandir, Kleber, Zaher, Sat (77. Isik), Carfagna, Vincek (60. Karaceylan)

Tore: 0:1 Umut Sat (34.), 0:2 Alperen Karaceylan (62.), 0:3 Antonio Carfagna (68.), 0:4 Alperen Karaceylan (73.), 0:5 Antonio Carfagna (82.)

Schiedsrichter: Manuel Mahler (Bietigheim)

Zuschauer: 50

1.FC Heiningen – SV Ebersbach

1.FC Heiningen – SV Ebersbach 1:1 (0:1)

Der FCH sichert sich mit einem Last-Minute-Treffer von Karlo Mandir einen Punkt gegen den Tabellenführer.

fch ebersbachDen ersten Durchgang gestalteten beide Teams sehr ausgeglichen. Die erste Chance hatten die Gäste vom SV Ebersbach in Person von Manuel Tamas, der nach einem leichtfertigen Ballverlust zentral vor dem Tor zum Abschluss kam, aber knapp vorbei schoss. Ein paar Minuten später hatten auch die Fans der Hausherren den Torschrei auf den Lippen, als zunächst Ferhat Hamamci mit einem Abschluss scheiterte und auch Alperen Karceylan mit seinem Kopfball nach Mandir-Flanke das Tor knapp verfehlte. In der 28. Minute konnte Denis Kleber beinahe einen Patzer in der Ebersbacher Hintermannschaft nutzen, aber Ruben Olmo Godoy im Ebersbacher Tor machte seinen Fauxpas direkt wieder gut und hielt den Ball sicher. Nach 34 Minuten war dann für Ferhat Hamamci Schluss, der mit einer Schwellung am Kopf ausgewechselt werden musste. Das Spiel war sehr körperbetont und der Unparteiische ließ auf beiden Seiten sehr viel durchgehen. Kurz vor Hamamcis Auswechslung gingen die Gäste in Führung. Als der Schiedsrichter 20m vor dem Heininger Tor auf Freistoß entschied, waren die Hausherren noch damit beschäftigt die Mauer zu stellen. Der ehemalige Heininger Lars Grünenwald versicherte sich kurz beim Schiri, ob der Ball freigegeben ist und traf ins verwaiste Heininger Tor. Bis zur Halbzeit waren Torchancen eher Mangelware und die Ebersbacher gingen mit der knappen Führung in die Pause.

Auch im zweiten Durchgang neutralisierten sich die Teams größtenteils. Erst als der FCH in der Schlussviertelstunde auf eine Dreierkette umstellte gab es wieder Torchancen. Zunächst allerdings nur für den SVE, da die Heininger in der Offensive über weite Strecken einfach zu harmlos agierten und den letzten Pass nicht an den Mann brachten. Ebersbach hatte kurz vor Schluss mehrfach die Chance den Deckel auf die Partie zu machen, vergab aber eine Hand voll Großchancen leichtfertig. So kam es wie es kommen musste. Mit dem letzten Angriff bekam Karlo Mandir den Ball am Strafraum zugespielt, schlug noch einen Haken und anschließend den Ball zum vielumjubelten Ausgleich in die Maschen. Während sich der FCH nach dem Spiel mit dem Punkt zufrieden zeigte hingen die Köpfe bei den Gästen, da die Tabellenführung durch den zeitgleichen Sieg des FV Neuhausen verloren gegangen ist.

1. FC Heiningen: Bopp, Weihler, Tskhadadze, Aydogdu (73. Schwenk), Maloku, Mandir, Kleber (88. Gürbüz), Hamamci (34. Carfagna), Zaher, Sat, Karaceylan (46. Vincek)

Tore: 0:1 Lars Grünenwald (30.), 1:1 Karlo Mandir (90.+4)

Schiedsrichter: Sebastian Flegr

Zuschauer: 180

  • Holz Rees
  • TTSportswear
  • avia
  • banner-ungerer-apotheken
  • kurz-geruestbau
  • SET-960x116px-Banner-News-(1FCH-HP)-4
  • SV Versicherungen
  • StarenKebab
  • banner-muric
  • banner_hofele
  • banner_oliveira
  • messelsten-slider-unten

UNSERE ANSCHRIFT

1. Fussballclub HEININGEN e.V.
Krautgarten 5
73092 Heiningen

Tel: 07161 - 41 46 5
Email: info@1-fc-heiningen.de

UNSERE INFORMATIONEN

>> KONTAKT

>> ANFAHRT

>> DATENSCHUTZ

>> IMPRESSUM

logo fch

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.