blackandyellow 1200

ZWEI SPIELER BLEIBEN BEIM FCH

Der Kader für die neue Spielzeit nimmt immer mehr Form an. Alperen Karaceylan und René Geiger haben ihre Zusage für die kommende Saison gegeben und bleiben dem FCH treu.

Geiger und Karaceylan weiterhin beim Voralb-Club.

karaceylanAlperen Karaceylan wechselte in der Winterpause der abgelaufenen Spielzeit vom JC Donzdorf an die Voralb. Ausgestattet mit ganz viel Talent wusste der 20-jährige Stürmer schnell zu überzeugen und erarbeitet sich zunehmend Spielanteile. In 13 Partien kam er bislang zum Einsatz, erzielte hierbei fünf Tore und bereitete drei weitere vor. Eine definitiv beachtliche Bilanz. In der neuen Saison wird „Alpi“ weiterhin das Heininger Trikot tragen. Seinen neuen Coach kennt er bereits aus der gemeinsamen Zeit in Donzdorf. Dominik Mader zum Verbleib: „Ich habe Alpi als Mannschaftskameraden in Donzdorf kennen gelernt. Er hat großes Potential und ich freue mich schon darauf noch mehr aus ihm heraus zu kitzeln. Er erfüllt alle Voraussetzungen für die Art Spielertyp, die ich bei meiner neuen Aufgabe als Trainer haben möchte.“ Der sportliche Leiter Oliver Hrabar ergänzt: „Die Gespräche mit Alpi waren super. Auf und auch neben dem Platz hat er sich in dem halben Jahr in Heiningen super präsentiert. Deshalb freue ich mich sehr auf die Zusammenarbeit mit ihm.“

geiger portraitEbenfalls weiterhin in Heiningen bleiben wird René Geiger, der bereits in seine dritte „Black&Yellow“-Saison geht, allerdings noch kein einziges Pflichtspiel bestritt. Bei seinem Wechsel zum FCH laborierte er noch an einer Verletzung herum. Eigentlich war geplant zeitnah wieder ins Training und auch in den Spielbetrieb einzusteigen. Immer wieder gab es aber Komplikationen beim Heilungsverlauf und weitere Operationen waren notwendig. In der Sommervorbereitung vor knapp einem Jahr absolvierte René dann einige Testspiele und zeigte sein Potential, allerdings warf ihn die Verletzung erneut zurück und er kam nach wie vor nicht zu seinem FCH-Pflichtspieldebut. In der kommenden Spielzeit will er nun aber wieder angreifen und sich auf seiner Position im zentralen Mittelfeld empfehlen. Oliver Hrabar dazu: „René hat jetzt natürlich sehr lange nicht mehr gespielt. Es wird einige Zeit dauern, bis er sich wieder an die Abläufe und die Belastung gewöhnt hat. Wir sehen in ihm aber viel Potential und wollen den Weg zurück auf den Platz mit ihm gemeinsam gehen.“

Wir freuen uns sehr, dass die beiden dem FCH die Treue halten und wünschen beiden alles Gute für die kommende Runde.

ABSCHLUSS UND DOCH NOCHMAL EIN SPIEL

Die letzten Saisonspiele am Samstag sind Wort wörtlich ins Wasser gefallen. Bei den dauerhaften Regenfällen war an eine Austragung des letzten Spieltags auf dem Rasenplatz im Reusch nicht zu denken. Nachdem zunächst feststand, dass die Saison beendet ist und das Spiel nicht nachgeholt wird, haben sich die Fakten nun verändert und es wird doch nochmal gespielt.

Bezirksligaspiel wird nachgeholt.

H 250x200Der Stand am Samstag war, dass die Spiele beider Teams abgesetzt und nicht mehr nachgeholt werden. Daher fiel dann auch die Entscheidung die Feierlichkeiten für den Saisonabschluss nicht abzusagen und dennoch durchzuziehen. In gemütlichem Rahmen wurde gegessen, getrunken und die Verabschiedungen vorgenommen. Im Anschluss daran verfolgte man noch gespannt das Champions-League-Finale. Mehr Details zu den Verabschiedungen und wer alles verabschiedet wurde, folgen in den kommenden Tagen an dieser Stelle.

Am Sonntag machte dann die Nachricht die Runde, dass die Partie der ersten Mannschaft doch noch nachgeholt werden muss. Der FTSV Kuchen hat über ganz viele Umwege noch einen Funken Hoffnung die Klasse halten zu können. Ganz im Detail können wir das Szenario leider nicht wiedergeben, da es sehr kompliziert ist. Es hat jedoch etwas mit den Relegationsspielen der oberen Ligen zu tun. Bei einem Aufstieg des 1. Göppinger SV in die Regionalliga kann dies über viele weitere Szenarien (Weilimdorf muss über die Relegation aus der Landesliga 2 in die Verbandsliga aufsteigen, und, und, und…) bedeuten, dass lediglich zwei Teams aus der Bezirksliga absteigen müssen. Der FTSV Kuchen kann mit einem Sieg gegen unseren FCH jenen drittletzten Tabellenplatz, der in der kommenden Saison zur Teilnahme an der Bezirksliga berechtigen könnte, noch erreichen. Dadurch hat das Spiel doch noch eine Relevanz und muss ausgetragen werden.

Somit müssen die Heininger nach dem absolvierten Saisonabschluss doch nochmal ran. Das Spiel wird aller Voraussicht nach auf den kommenden Donnerstag angesetzt. Die Sanierung des Kunstrasenplatzes in Heiningen ist bis dahin definitiv noch nicht abgeschlossen. Wo das Spiel stattfindet, steht daher aktuell noch in den Sternen. Das Flutlicht am Rasenplatz in Heiningen ist in einem desolaten Zustand, wodurch die Anspielzeit sehr früh angesetzt werden müsste. Wahrscheinlicher ist es deshalb, dass die Partie auf einem neutralen Platz ausgetragen wird. Sobald es hier neue Informationen gibt, werden diese selbstverständlich umgehend veröffentlicht.

Auch wenn nochmal ein Spiel ansteht möchten wir uns an dieser Stelle bei allen bedanken, die zum Gelingen der (fast) abgeschlossenen Saison beigetragen haben. Ohne das Engagement zahlreicher ehrenamtlicher Helfer wäre vieles definitiv nicht möglich gewesen. Vielen, vielen Dank für Euren Einsatz. Außerdem möchten wir uns bei unseren Sponsoren und Gönnern bedanken, die uns ebenfalls über die Saison hinaus hervorragend unterstützt haben und hoffentlich auch weiterhin die Treue halten. DANKE!


 EDIT: Das Spiel findet nun fix am Donnerstag, 06.06.2024 um 18.30 Uhr auf dem Rasenplatz im Reusch statt.

WEITERER TORSPIELER

Zur neuen Saison wechselt ein weiterer talentierter Keeper zum Voralb-Club. Gemeinsam mit Nick Bopp wird der Neuzugang das starke Heininger Torhüterduo bilden.

Neuer Keeper

heer neuzugangWir freuen uns, heute einen weiteren neuen talentierten Spieler beim 1. FC Heiningen begrüßen zu dürfen. Paul Heer, auch bekannt als „Paule“, verstärkt ab sofort unser Team. Paul wurde am 16. Dezember 2000 geboren und lebt in Unterböhringen. Mit einer Größe von 191 cm bringt er ideale Voraussetzungen für seine Position als Torwart mit. Paul ist rechtsfüßig und befindet sich derzeit in der Ausbildung zum Physiotherapeuten.

Seine fußballerische Laufbahn begann in der Jugend beim SC Geislingen, TV Altenstadt und dem VfL Kirchheim. Bei den Herren spielte er für den SC Geislingen und den JC Donzdorf. Nun setzt er seine Karriere beim 1. FC Heiningen fort. Sein Lieblingsverein im Profibereich ist der FC St. Pauli, der bekanntlich erst kürzlich die Rückkehr in die Bundesliga feiern durfte.

Paul hat sich entschieden, zum 1. FC Heiningen zu wechseln, um eine gute Zeit mit einem großartigen Team und dem gesamten Verein zu verbringen und seine persönliche Entwicklung weiter voranzutreiben. An die FCH-Fans richtet er folgende Worte: „Auf eine gute Saison. Ich freu mich auf euch.“

Auch der sportliche Leiter Oliver Hrabar ist von dem Neuzugang überzeugt: „Unser neuer Coach kennt Paul aus seiner Zeit in Geislingen und Donzdorf. Neben seinen Qualitäten auf dem Platz kennt „Dome“ ihn auch menschlich sehr gut. Er wird definitiv super in unsere neue Mannschaft passen. Mit ihm und Nick Bopp können wir mit einem bärenstarken Torhüterduo in die neue Saison gehen.“

Wir heißen Paul Heer herzlich willkommen und freuen uns auf eine erfolgreiche gemeinsame Zeit!

ZWEI NEUE FÜR DIE KOMMENDE RUNDE

Der Kader für die kommende Runde nimmt Form an. Heute freuen wir uns, Euch zwei weitere Neuzugänge präsentieren zu können. Kevin Marton wechselt vom FV Faurndau nach Heiningen. Außerdem verstärkt Janis Ascherl von der zweiten Mannschaft das Bezirksligateam zur neuen Saison.

Zwei neue Gesichter im Bezirksligateam.

marton neuzugangKevin Marton wechselt vom aktuellen A-Ligisten FV Faurndau nach Heiningen. Der 23-jährige Außenverteidiger wohnt in Manzen und arbeitet als Elektriker. Bevor er zur Saison 2022/23 nach Faurndau wechselte, schnürte der 1.85m große Rechtsfuß die Kickstiefel für den SC Geislingen. Davor war er in seinem Heimatland Ungarn bei Diósjenő SE und Berkenye SE aktiv. Im Profibereich schlägt sein Herz für Real Madrid. Auf seine Beweggründe für den Wechsel zum FCH sagt Kevin folgendes: „Ich weiß, dass Dominik Mader einer der besten Menschen ist, die ich kenne. Sicherlich wird er das auch bei seiner neuen Aufgabe als Trainer bleiben. Ich bin mir sicher, dass er mir bei meiner persönlichen Entwicklung helfen kann und habe das Gefühl in eine gute Gemeinschaft mit toller Atmosphäre zu wechseln. Ich werde versuchen immer mein Bestes zu geben, um den Fans gute Erlebnisse zu bieten.“ Auch Oliver Hrabar freut sich auf den Neuzugang: „Den Kontakt zu Kevin hat Dominik Mader hergestellt. Er kennt ihn aus ihrer gemeinsamen Zeit beim SC Geislingen. Mit ihm haben wir einen robusten Verteidiger hinzugewonnen, der uns dabei helfen wird, eine stabile Defensive auf den Platz zu bekommen.“

ascherl neuzugangAußerdem rückt Janis Ascherl aus der zweiten Mannschaft ins Bezirksligateam auf. Der 1.80m große Rechtsfuß wird die Heininger Offensive verstärken. Janis ist 21 Jahre alt, wohnt in Gammelshausen und passt somit bestens in das beim FCH gesuchte Spielerprofil. Zur Winterpause wechselte er vom SV Ebersbach in die Heininger „Zweite“ und schnell wurde klar, dass er eine echte Verstärkung ist. Das ist nicht nur den Zuschauern aufgefallen, sondern auch unserem neuen sportlichen Leiter Oliver Hrabar: „Wir haben ein paar Spiele der zweiten Mannschaft angeschaut und gleich gemerkt, dass er sehr viel Potential mitbringt. Zahlreiche Vereine waren hinter Janis her, aber seine Entscheidung fiel auf uns. Es freut mich sehr, dass wir ihn von unserem Konzept überzeugen konnten und er seine Entwicklung bei uns im Verein fortsetzen möchte. Auch Janis gibt an, dass er keine wirklichen Wechselgedanken hatte, weil er sich beim Voralb-Club wohlfühlt. Seine weiteren bisherigen Vereine sind der 1. FC Eislingen und der VfL Kirchheim in der Jugend und im Aktivenbereich der TV Neidlingen, der TSV Bad Boll und eben der SV Ebersbach.

FCH-Online freut sich über die Verpflichtung der beiden Neuzugänge und wünscht ihnen alles Gute, sowie viel Erfolg in ihrem neuen Team.

HAMAMCI FÄLLT VERLETZT AUS

Im gestrigen Heimspiel gegen den SV Ebersbach zog sich Ferhat Hamamci eine Verletzung im Gesicht zu. Die Untersuchungen in der Klinik am Eichert diagnostizierten mehrere Knochenbrüche.

Saison vorzeitig beendet.

hamamci plochingenFür Ferhat Hamamci ist die Saison unerwartet bereits jetzt beendet. Unser agiler Spielmacher zog sich im Heimspiel gegen den SV Ebersbach mehrere Frakturen im Gesicht zu und muss operiert werden. Unter anderem ist das Jochbein und der Kiefer von den Knochenbrüchen betroffen. Die Nacht verbrachte er zur Beobachtung in der Klinik. Heute soll er wieder entlassen werden, jedoch wird ihm zeitnah eine Operation bevorstehen, um die Frakturen zu fixieren. Steffen Bantle dazu: „Wir haben gleich gemerkt, dass es sich um eine größere Verletzung handelt und ihn direkt ins Krankenhaus gebracht. Der Ausfall ist für unser Team sehr bitter. Noch viel schlimmer ist es aber natürlich für Fatih selbst. Wir wünschen ihm für seine Genesung nur das Beste und hoffen, dass er schnell wieder fit wird und keine bleibenden Schäden davonträgt.“

Der ganze Verein schließt sich den Genesungswünschen an. Gute Besserung, Fatih! Du bist ein Kämpfer und wirst auch diese schwierige Situation mit Bravour meistern.

  • Holz Rees
  • TTSportswear
  • avia
  • banner-ungerer-apotheken
  • kurz-geruestbau
  • SET-960x116px-Banner-News-(1FCH-HP)-4
  • SV Versicherungen
  • StarenKebab
  • banner-muric
  • banner_hofele
  • banner_oliveira
  • messelsten-slider-unten

UNSERE ANSCHRIFT

1. Fussballclub HEININGEN e.V.
Krautgarten 5
73092 Heiningen

Tel: 07161 - 41 46 5
Email: info@1-fc-heiningen.de

UNSERE INFORMATIONEN

>> KONTAKT

>> ANFAHRT

>> DATENSCHUTZ

>> IMPRESSUM

logo fch

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.