blackandyellow 1200

NEUER KEEPER

Als ersten externen Neuzugang stellen wir Euch heute Nick Bopp vor, der vom VfL Kirchheim an die Voralb wechselt.

Konkurrenzkampf zwischen den Pfosten.

boppDer 20-jährige Schlussmann Nick Bopp wechselt vom Bezirksligisten VfL Kirchheim zum Voralb-Club. Der 1,83m große Lehramtsstudent hätte sich gerne mit dem Aufstieg in die Landesliga von seinem langjährigen Club verabschiedet, doch in der letzten Relegationsrunde musste der VfL die Segel streichen und bleibt eine weitere Saison in der Bezirksliga. Der Linksfuß begann mit dem Kicken beim TSV Denkendorf, ehe er anschließend über den TV Nellingen und den FSV Waiblingen zum VfL nach Kirchheim wechselte. Über seine Beweggründe für den Wechsel an die Voralb sagt der VfB-Stuttgart-Fan folgendes: „Bisher habe ich nur positives über den FCH gehört und auch die Gespräche mit den Verantwortlichen haben mich sofort überzeugt. Außerdem war für mich ein wichtiger Punkt, auch bei meinem neuen Verein mit Torwarttrainer Heiko Oßner zusammenarbeiten zu können“.

Nick Bopp wird gemeinsam mit Marius Bleichner und Cetin Arslan das Torspielertrio für die neue Saison bilden.

Wir heißen Nick Bopp herzlich Willkommen bei „Black&Yellow“ und wünschen alles Gute!

DREI „NEUE ALTE“

Die ersten drei Neuzugänge kommen aus unseren eigenen Reihen. Aus der zweiten Mannschaft versuchen Jonas Tok, Mike Geiger und Tim Grupp den Sprung in die Landesliga zu meistern.

FCH gibt drei Eigengewächsen die Chance sich in der Landesliga zu präsentieren.

tok geiger gruppTim Grupp (19 Jahre) und Jonas Tok (19 Jahre) schnüren ihre Kickstiefel bereits seit dem Jahre 2015 für „Black&Yellow“. Mike Geiger (20 Jahre) folgte ein Jahr später und ist seit 2016 ein Heininger. Die drei durchliefen zusammen alle Jugendmannschaften ab der C-Jugend. Im Jahre 2020 ging das Trio in den Aktivenbereich über und spielte gleich eine wichtige Rolle in der damals wieder neu gegründeten zweiten Mannschaft. Schon in der abgelaufenen Saison kamen die Heininger Youngster immer wieder in der Verbandsliga zu Kurzeinsätzen und lenkten so den Fokus der sportlichen Leitung auf sich. Mike Geiger gelang bei seinem Verbandsligadebüt in Neckarrems beinahe mit einem seiner ersten Ballkontakte ein Treffer, aber der Querbalken vereitelte diesen Traumeinstand. Tim Grupp kam bereits zwei Mal zum Einsatz.

Alle drei signalisierten bei der Anfrage von Steffen Bantle sofort, dass sie sich bereit fühlen, den Schritt nach oben zu wagen. Der Verein gab den drei Eigengewächsen nun die Chance sich im überregionalen Fußball zu etablieren.

FCH-Online freut sich, die drei Heininger im Kader zu wissen und wünscht alles Gute für die erste Saison in der Landesliga.

WEITERHIN BEIM FCH

Wir starten heute die Serie der Vorstellung unserer Mannschaft für die kommende Spielzeit in der Landesliga. Zu Beginn veröffentlichen wir alle Akteure, welche dem FCH aus der vergangenen Saison erhalten bleiben.

Acht Spieler bleiben beim Voralb-Club

H 250x200Nachdem wir kürzlich über die lange Liste der Abgänge berichtet hatten, folgen heute wieder positive Nachrichten. Acht Spieler aus der abgelaufenen Verbandsliga-Spielrunde bleiben dem FCH trotz des Abstiegs in die Landesliga erhalten.

Zwischen den Pfosten hat Marius Bleichner für eine weitere Saison beim FCH zugesagt. Der 20-jährige Keeper kam in der vergangenen Runde auf insgesamt elf Einsätze, wovon er zehn von Beginn an und über die vollen 90 Minuten absolvierte. Ebenfalls weiterhin beim FCH ist Keeper Cetin Arslan, der erst in der Rückrunde zum FCH stieß. Cetin sprang kurzerhand ein, als sich Marius Funk verletzte und half im Training aus. In einem Pflichtspiel kam er nicht zum Einsatz, bleibt dem FCH aber dennoch als „Backup-Keeper“ erhalten.

In der Abwehr kann der neue Heininger Trainer Fabio Morisco auf die Dienste von Routinier Robin Reichert setzen. Der 28-jährige Innenverteidiger, der letztes Jahr lange Zeit die meisten Einsatzminuten verbuchen konnte, am Ende der Saison aber von einer Verletzung ausgebremst wurde, bleibt für ein weiteres Jahr in Heiningen.

Die Liste der Mittelfeldspieler ist etwas länger. Mit Florijan Ahmeti, Thomas Arngold und Justin Hrabar bleiben drei wichtige Akteure beim Voralb-Club. Alle drei sind bereit den nächsten Schritt zu machen und wollen als wichtige Säulen im Mittelfeld agieren. Thomas Arngold (23 Jahre) kam auf 35 Einsätze und landete in der Liste der „Dauerbrenner“ damit auf Platz zwei (3 Tore, 3 Vorlagen). Florijan Ahmeti (23 Jahre) folgt direkt dahinter auf Platz drei und konnte 34 Einsätze verbuchen. Außerdem erzielte Ahmeti sechs „Volltreffer“ und fungierte zwei Mal als Vorlagengeber. Auch Justin Hrabar (21 Jahre) stand in der abgelaufenen Saison insgesamt 32-mal auf dem Platz und erzielte ebenso sechs Treffer und zwei Assists.

An „vorderster Front“ wirbeln auch in der neuen Runde André Kriks und Karlo Mandir. André Kriks (31 Jahre) wurde durch eine langwierige Verletzung die komplette Hinserie ausgebremst und stieg erst in der Wintervorbereitung wieder voll ins Training ein. In dann 16 Einsätzen traf der Angreifer drei Mal selbst und bereitete sechs Treffer vor. Karlo Mandir (21 Jahre) musste sich zumeist mit der Joker Rolle begnügen, kam aber auf insgesamt 27 Einsätze, bei denen er zwei Mal selbst traf und ein Tor vorbereiten konnte.

Der FCH freut sich, Euch alle auch in der kommenden Seite im Verein zu haben und wünscht Euch eine erfolgreiche aber vor allem verletzungsfreie Saison.

ABSCHIED

Nach der abgelaufenen Saison verlassen zahlreiche Spieler den 1. FC Heiningen. Der Verein bedankt sich bei allen für ihr Engagement im Verein und wünscht den Spielern alles Gute bei ihren neuen Aufgaben.

17 Spieler verlassen den Voralb-Club.

H 250x200Die Liste der Abgänge beim FCH ist dieses Jahr lang. Sogar ungewöhnlich lang. Nachdem in den letzten Jahren größtenteils Kontinuität im „Black&Yellow“-Kader herrschte gibt es zur neuen Saison einen großen Umbruch. Gleich 17 Spieler verlassen den Verein am Ende der Runde. Gründe hierfür gibt es einige. Karriereende, der in die Jahre gekommene Kunstrasenplatz oder einfach mal wieder eine neue Aufgabe.

Ihr Karriereende haben Giuseppe Giammichele, Tim Roos und Marius Funk verkündet. Mit Marius Funk verliert der Verein ein echtes Urgestein, denn der Sohn von Sportchef Edmund Funk ist (mit einer kurzen Unterbrechung) bereits seit über zehn Jahren ein bedeutender Teil der Heininger Erfolgsstory. Nicht nur auf dem Platz, sondern vor allem neben dem Platz erwies Marius sich immer als sicherer und zuverlässiger Rückhalt. Wir bedanken uns bei allen dreien, die ihre Kariere beenden und wünschen für die Zukunft alles Gute!

Mit Lars Grünenwald nutzt wieder einmal ein Spieler vom Voralb-Club das Sprungbrett und wagt den Schritt in die Oberliga BW zum 1. Göppinger SV. Wir wünschen alles Gute!

Der FCH bleibt der Verbandsliga Württemberg zwar nicht erhalten, dafür aber einige ehemalige Heininger Kicker. Tobias Rössler, Dogukan Dogan und Tobias Kubitzsch zieht es auf die andere Seite des Hohenstaufen zum 1. FC Normannia Gmünd. Lennart Ruther verlässt den Verein ebenfalls und schließt sich dem TSV Essingen an. Wir wünschen viel Erfolg in der gewohnten Liga.

In der kommenden Saison tritt unser FCH in der Landesliga an. In ebendiese Liga wechseln vier ehemalige FC’ler. Samuel Lopes Silva, Mike Tausch, sowie Lennart Zaglauer schließen sich dem diesjährigen Relegationsteilnehmer in die Verbandsliga Württemberg, der TSV Oberensingen, an. Ben Schaal wechselt zum SV Bonlanden. Viel Erfolg bei Euren neuen Clubs und bis bald!

Auch die Kreisliga A wird mit zwei Spielern vom FCH verstärkt. Can Kanarya wechselt zu Türkspor Nürtingen und Patrick Liebl zum Bezirksligaabsteiger 1. FC Rechberghausen. Auch Euch wünschen wir viel Erfolg bei Euren neuen Aufgaben.

Aktuell noch ohne neuen Verein sind Yücel Uluköylü, Luca Grosshart und Joshua Asubonteng. Viel Erfolg bei der Vereinssuche und alles Gute für Eure Zukunft.

Nicht zu vergessen sind auch unsere beiden Trainer, Denis Egger und Oliver Hrabar, die den Verein zum Saisonende verlassen. Euch beiden gilt unser besonderer Dank für die geleistete Arbeit in den letzten Jahren mit vielen Höhen und ab und an auch Tiefen. DANKE!

Bei 17 Abgängen steht außer Frage, dass die Verantwortlichen beim FCH in den letzten Wochen alle Hände voll zu tun hatten. Die Neuzugänge präsentieren wir Euch an dieser Stelle in den kommenden Tagen und Wochen. Seid gespannt.

NEUER IMPULS

Am Mittwoch reist der FCH-Verbandsligatross zum Nachholspiel bei der SKV Rutesheim. Nicht mehr mit dabei sein wird Cheftrainer Denis Egger.

Oliver Hrabar übernimmt die Mannschaft bis zum Saisonende.

egger maskeAm Montagabend wurde die Mannschaft darüber unterrichtet, dass Denis Egger fortan nicht mehr als Cheftrainer im Amt sein wird. Nach reiflicher Überlegung haben die FCH-Verantwortlichen am Wochenende eine Entscheidung getroffen, die ihnen alles andere als leichtgefallen ist. Denis Egger wird mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben freigestellt. Für ihn übernimmt bis zum Saisonende der bisherige Co-Trainer Oliver Hrabar. Der Verein bedankt sich ausdrücklich bei Denis Egger für die geleistete Arbeit und wünscht alles Gute für die Zukunft.

  • SET-960x116px-Banner-News-(1FCH-HP)-4
  • SV Versicherungen
  • StarenKebab
  • banner-muric
  • banner_hofele
  • banner_oliveira
  • messelsten-slider-unten
  • Holz Rees
  • TTSportswear
  • allmendinger
  • avia
  • banner-ungerer-apotheken
  • kurz-geruestbau

UNSERE ANSCHRIFT

1. Fussballclub HEININGEN e.V.
Krautgarten 5
73092 Heiningen

Tel: 07161 - 41 46 5
Email: info@1-fc-heiningen.de

UNSERE INFORMATIONEN

>> KONTAKT

>> ANFAHRT

>> DATENSCHUTZ

>> IMPRESSUM

logo fch

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.