blackandyellow 1200

WEITERER NEUZUGANG

Samuel Lopes Silva kommt nach Heiningen

„Aller guten Dinge sind drei“ – mit Samuel Lopes Silva wechselt der dritte Spieler vom TSV Weilheim zu „Black&Yellow“. Das 20-jährige Talent sucht seine Chance beim FCH und freut sich schon auf die neue Spielzeit.

lopes egger vorstellungDer gebürtige Portugiese verbrachte schon seine Juniorenzeit bei den Limburgstädtern. Seit einigen Jahren fielen ihm die sportlichen Erfolge des Voralb-Clubs auf: „Der FCH zeigt schon lange konstant gute Leistungen und ist auch jetzt wieder in der Tabelle vorne“, meint der hoffnungsvolle Nachwuchsspieler. Er fährt fort: „Als ich jetzt das Angebot zum Wechsel bekam, war der Reiz für mich groß: Da habe ich gerne zugesagt.“ Lopes Silva weiter: „Ich will die Herausforderung bei einem neuen Verein und in einem neuen Umfeld annehmen und mich in die Mannschaft kämpfen.“

Bei der Frage nach dem Verlauf der aktuellen Landesliga-Saison sprudelt es sofort aus ihm heraus: „Es wäre natürlich toll, wenn Heiningen den direkten Aufstieg schaffen würde. Für einen jungen Spieler wie mich wäre es schon ein Highlight in der Verbandsliga spielen zu können.“ Aber er sieht auch realistische Chancen, mit seinem neuen Klub diese Aufgabe in der kommenden Runde zu bewältigen.

Der 1,81 m große, athletische Spielertyp fühlt sich auf der Position des Linksverteidigers am wohlsten. Er kann sich jedoch auch Einsätze auf beiden Außenbahnen vorstellen. Im September beginnt für ihn ein AOK-Studium in Esslingen. In der Bundesliga drückt er aus regionaler Verbundenheit dem VfB Stuttgart die Daumen. Aber sein Lieblingsverein ist Real Madrid. Dort bewundert er den auf seiner Position brillierenden Brasilianer Marcelo am meisten.

„Mit meinem Co Oli Hrabar zusammen arbeite ich sehr gerne mit jungen Spielern“, freut sich Headcoach Denis Egger. Er glaubt: „Bringt Samuel den dazugehörigen Willen und Ehrgeiz mit, kann er es bei uns schaffen.“ Der Sportvorstand Edmund Funk achtet bei der Zusammenstellung auch auf die Verjüngung des Kaders. „Wir legten schon immer großen Wert auf die Weiterbildung von Talenten“, gibt „Munde“ einen Einblick in seine Planungen. Er erinnert dabei an Marcel Schmidts und Max Ziesche, die jetzt in der Regional- bzw. Oberliga spielen.  

Samuel hat mit Sicherheit eine gute Entscheidung getroffen. Als ein aktuelles Beispiel dient der FCH-Youngster Silas Klack, der es in dieser Saison mit seinen 19 Jahren zum Stammspieler schaffte. Wir wünschen „Sammy“ eine ähnliche Entwicklung und begrüßen ihn herzlich beim 1. FC Heiningen!

ACHTUNG SERIENTÄTER

Am Donnerstag ist in Blaustein Vorsicht geboten

An Christi Himmelfahrt (Donnerstag, 10. Mai) reist der 1. FC Heiningen zum Nachholspiel der 19. Landesliga-Spielrunde zum TSV Blaustein. Der Spitzenreiter könnte sich durch einen Erfolg im Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem TSGV Waldstetten einen Vorsprung verschaffen. Die Blausteiner wollen ihrerseits zum achten Mal in Folge ungeschlagen bleiben. Schiedsrichter Daniel Singer pfeift das spannende Match um 15.30 Uhr an.

tsv blausteinDie Kicker aus der 16.000-Einwohner-Stadt, fünf Kilometer westlich von Ulm gelegen, gehören zu den Mannschaften der Stunde: Seit sieben Spielen sind sie unbesiegt. Davon wurden fünf gewonnen; zweimal trennte man sich unentschieden. Die Serie ist imposant: Der TSV düpierte die aktuell komplette „Creme de la Creme“ der Landesliga 2: In Waldstetten siegten sie mit 3:0, gegen Ebersbach triumphierten sie gar mit 4:0-Treffern. Auch bei der TSG Hofherrnweiler entführten sie mit einem 1:0 drei Punkte. Bei NAFI in Stuttgart behielt man mit 4:2 die Oberhand.

Das Heininger Trainertrio Egger/Hrabar/Oßner kann sich eigentlich Warnungen an das „Black&Yellow“-Team ersparen – die Resultate des Gastgebers sind ein deutliches Signal. Man muss davon ausgehen, dass nur mit voller Konzentration gepunktet werden kann. Beim Auswärtssieg am letzten Sonntag (3:1 bei NAFI Stuttgart) ließ der FCH gegenüber den Vorwochen wieder ansteigende Form erkennen. Deshalb geht man hoffnungsvoll in die Partie. Schließlich soll die Reise ins Blautal kein Himmelfahrtskommando werden.

Den hoffentlich zahlreichen Fans des Voralb-Clubs wird die gute Küche des Stadionrestaurants empfohlen.


Donnerstag, 10.05.2018 (Christi Himmelfahrt) – 15:30 Uhr – Robert-Epple-Stadion, Ehrensteiner Str., Blaustein (Lixpark) – Landesliga 2, Nachholspiel 19. Spielrunde

TSV BLAUSTEIN   -   1. FC HEININGEN

WICHTIGER AUSWÄRTSDREIER

Eggers und Funks Appell an die Körpersprache

Mit dem 3:1-Sieg beim spielstarken Aufsteiger NAFI Stuttgart verteidigte der 1. FC Heiningen die Tabellenführung in der Landesliga 2. Auf dem harten Zuffenhausener Geläuf, einer Mischung aus Sandplatz und abgelaufenem Kunstrasen, behauptete sich ein „Black&Yellow“-Team, das auf dem Weg zu alter Stärke zu sein scheint.

egger blausteinSo war Denis Egger nach dem Match mit der Leistung seiner Männer im Großen und Ganzen zufrieden. „Wir machen immer noch zu viele kleine Fehler, die sich summieren“, erkannte der Headcoach jedoch, „diese abzustellen wird unsere Hauptarbeit bleiben.“ Er verwies zudem darauf, dass die herausgespielten Torchancen konsequenter verwertet werden müssen: „Sonst machen wir uns das Leben selber schwer.“ In der Tat versäumten es seine Schützlinge, den Sack schon viel früher zu zumachen. „Wir haben aber hinten relativ wenig zugelassen und erspielten uns Gelegenheiten“, konstatierte Egger den durchaus positiven Trend.

Einen Punkt, der auch Sportvorstand Edmund Funk auffiel, sprach er noch explizit an: „Wir müssen von der Körpersprache her dominanter auftreten, einfach bissiger und galliger handeln.“ „Munde“ Funk dazu: „Natürlich haben wir keinen Grund überheblich zu sein, aber mir fehlt doch etwas mehr Selbstbewusstsein. Ich will da mehr unbedingten Siegeswillen sehen. Das lässt sich im Zweikampfverhalten und an Äußerlichkeiten fest machen.“

Die nächste Gelegenheit, sich auch diesbezüglich verbessert zu präsentieren, ergibt sich schon am Donnerstag. Das wird nicht einfach werden; denn am Himmelfahrtstag geht es zum Nachholspiel nach Blaustein. Der dortige TSV legte nämlich zuletzt eine beachtliche Serie hin und will auch im sechsten Spiel hintereinander ungeschlagen bleiben.

„BLACK&YELLOW“ ON TOUR

Busfahrt zum Spiel nach Buch

Zum wichtigen Auswärtsspiel beim TSV Buch setzt der 1. FC Heiningen einen Reisebus ein. Fans und Interessenten haben die Gelegenheit mit der Mannschaft mitzufahren.

FCH ontour 250Die zahlreichen Anhänger des TSV Buch sind wegen ihres geselligen Auftritts in den Spielstätten der Landesliga gern gesehene Gäste. Auch in Heiningen freut man sich immer wieder über den „Tabellenführer“ in dieser Kategorie. Wir statten den bayerischen Schwaben nun einen Gegenbesuch ab. Da sollten möglichst viele FCH’ler dabei sein.

Der Reisebus nach Buch bei Illertissen startet am Sonntag, 13. Mai, um 12.00 Uhr, an der Voralbhalle. Bitte baldmöglichst unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder persönlich bei Timo Rees anmelden!


Sonntag, 13.05.2018 – Busfahrt nach Buch zum Landesliga-Spiel:

TSV BUCH   -   1. FC HEININGEN

ABFAHRT: pünktlich um 12:00 Uhr an der Voralbhalle

FAHRTKOSTEN:  € 10,-- (€ 5,-- unter 18 Jahren)

ANMELDUNG. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder persönlich bei Timo Rees

NÄCHSTER TRANSFER PERFEKT

Mike Tausch wechselt zum Voralb-Club

Edmund Funk, der Sportvorstand des 1. FC Heiningen, gibt die nächste Weiterentwicklung des Landesliga-Kaders bekannt: Mike Tausch vom TSV Weilheim wird ab der Saison 2018/19 für „Black&Yellow“ auflaufen.

tausch egger vorstellungDer 24-jährige, in Kirchheim wohnende Mittelfeldspieler, begann in Nabern mit dem Fußballspielen. Schon früh zog es ihn zum TSV in die Teckstadt, wo er seine ganze Juniorenzeit verbrachte. Derzeit spielt er dort seine fünfte Aktivensaison und gehört damit unter der Limburg schon zu den Urgesteinen.

„Schon lange verfolge ich die Entwicklung und den sportlichen Erfolg in Heiningen“, berichtet der in Dürnau arbeitende Groß- und Außenhandelskaufmann. Er fährt fort: „Ich denke, es war jetzt einfach mal Zeit für einen Tapetenwechsel.“ Tausch meint, es wäre jetzt der beste Schritt für seine Weiterentwicklung, nach Heiningen zu wechseln. Dabei fiel ihm die professionelle Arbeit des Umfelds beim FCH auf. Zur aktuellen Spielrunde wünscht er seinem neuen Klub alles Gute: „Es wäre natürlich toll, wenn der Aufstieg noch in dieser Saison klappt. Gerne würde ich in der Verbandsliga spielen. Aber egal in welcher Liga: Ich will mit meinen neuen Mannschaftskameraden Spaß und den dazugehörigen Erfolg haben. Jetzt freue ich mich erst mal auf die neue Herausforderung.“

In der Bundesliga bevorzugt Tausch keinen besonderen Verein. Er schwärmt mehr für die spanischen Klubs mit den technisch versierten Sechsern. „Ich favorisiere Real Madrid und beobachte dort aufmerksam den Spieler Isco.“ Auch für den spanischen Bayern Thiago hat er ein Faible.     

Mike Tausch fühlt sich im Mittelfeld wohl. Auf den Positionen sechs und zehn machte er sich in der Liga längst einen guten Namen. Kein Wunder, dass er bei den Trainern der Gelb-Schwarzen schon länger auf dem Wunschzettel steht. „Mike ist die punktuelle Verstärkung, nach der wir uns umgeschaut haben. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit“, bekunden Headcoach Denis Egger und sein Co Oli Hrabar unisono. „Munde“ Funk fügt hinzu: „Wir haben einen guten Teamspirit im Kader. Das soll auch weiterhin so bleiben. Ich bin mir bei Mike sicher, dass er bestens dazu passt.“

Wir heißen Mike beim 1. FC Heiningen herzlich willkommen und wünschen ihm nur das Beste bei der Realisierung seiner Erwartungen.

  • SET-960x116px-Banner-News-(1FCH-HP)-4
  • SV Versicherungen
  • StarenKebab
  • banner-muric
  • banner_gudzevic
  • banner_hofele
  • banner_oliveira
  • messelsten-slider-unten
  • Holz Rees
  • TTSportswear
  • banner-ungerer-apotheken
  • banner6
  • banner7
  • cakmak-slider-unten
  • kurz-geruestbau
  • laquila_banner

UNSERE ANSCHRIFT

1. Fussballclub HEININGEN e.V.
Krautgarten 5
73092 Heiningen

Tel: 07161 - 41 46 5
Email: info@1-fc-heiningen.de

UNSERE INFORMATIONEN

>> KONTAKT

>> ANFAHRT

>> DATENSCHUTZ

>> IMPRESSUM

logo fch

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.